Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergien

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,
bei meiner Tochter, 4,5Jahre, wurde ein Allergietest gemacht, da sie ewig unter nächtlichem Husten litt (leidet) und ewig eine Schnupfennase hat. Ergebnis:Milben,Staub und alle möglichen Gräser und Bäume. Ihr Bett wurde mit speziellen Bezügen versehen. Außerdem muß sie 3x tgl. inhalieren mit DNCG und 4 Tropfen Salbutamol. Außerdem einmal tgl. Aerius Saft. Seit neuem hat ihr Arzt ihr einen Diskus Vite mite verschrieben und gesagt, das sie nicht mehr inhalieren muß, wenn das mit dem Diskus klappt. Der Husten nachts ist jetzt besser geworden aber ab und zu kommt eine Nacht, die wieder ganz schlimm ist. Außerdem läuft ihr seit 2 Wochen die Nase trotz Aerius Saft. Sie klagt auch immer, sie hätte Schleim im Hals und fängt dann an sich ständig zu räuspern, so als hätte sie einen Frosch im Hals (die Stimme wird dann auch kratzig) . Wenn ich das ihrem Arzt sage, grinst der nur und sagt das wäre eine Masche oder Angewohnheit.Das glaube ich aber nicht.Was denken Sie darüber? Außerdem habe ich so meine Bedenken wegen der ganzen Medikamente. Mein Mann sagt schon wir würden sie voll pumpen. Was sagen Sie zu den ganzen Mitteln, muß soviel wirklich sein. Beschwerdenfrei ist sie ja nie. Die ganze Sache geht jetzt schon seit September 2003. Kann man noch andere Wege gehn, diesen lästigen nächtlichen Husten und den Schnupfen zu besiegen? Sensibilisieren geht nicht sagte der Arzt, weil meine Tochter immer nur schwach allergisch ist gegen die ganzen Dinge und auch gegen soviel verschiedenes.
Können Sie uns noch einen Rat gegen, damit unsere Tochter mal wieder Beschwerdenfrei wird?
Danke für Ihren Rat.
Sofia

von Sofia am 05.05.2004, 09:33 Uhr

 

Antwort:

Allergien-Nachtrag

Ich denke n mit Viani mite und Aerius richtig genommen , mmüssten die Beschweden gut im Griff sein. Die Behandlung ergänzt sich optimal.
Gerade jetzt in der Pollenzeit ist aber die Belatung natürlich (zusätzlich zur Hausstaubmilbe)besonders hoch.
Eine Desensibilisierung ist jetzt sicher noch zu früh, ich würde aber dennoch nochmal testen in 1-2 Jahren und dann die klinisch stärksten Beschwerden angehen mit einer Desensibilisierung.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 06.05.2004

Antwort:

Allergien-Nachtrag

Hallo,
der Diskus heißt Viani Mite Junior,habe ich vorhin falsch geschrieben.
Gruß Sofia

von Sopfia am 05.05.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.