Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergien vererblich

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo
meine Mutter und mein Bruder haben eine sehr massive Milchallgergie, sprich auf ALLE Milchprodukte und alle Arten von Milch(Kuhmilch, Ziegenmilch, Sojamilch etc) Ich habe es zum Glück nicht, aber ich habe eine 4Mon alte Tochter die ich nun davor schützen möchte. Ich stille und fütter abends eine Flasche Aptamil HA 1 zu. In wie weit ist so eine Allergie vererblich und wie kann ich mein Kind davor schützen?

von tlc am 18.08.2004, 08:51 Uhr

 

Antwort auf:

Allergien vererblich

Ich vermute eher eine Lactoseintoleranz, also eine Enzymmangel, keine Allergie. Es wundert mich, dass aber keine Sojamilch vertragen wird.
In beiden Fällen besteht für ihr Kind ein etwa 30% Risiko, wenn aber HA_milch vertragen wird, scheint keine Allergie vorzuliegen. Im 1.Jahr Kuhmilch ganz meiden und so behutsam weitermachen, HA-imersten Jahr.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 19.08.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.