Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergien vererbbar?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Morgen Frau dr. Reibel,

ich habe da eine Frage über die ich allerhand verschiedenes höre und bereits gelesen habe.
Zwar bin ich selber starke Allergikerin (Heuschnupfen, div. Esswaren, Pferdehaare, allergisches Asthma...) Was kann ich tun, dass mein Baby diese Allergien nicht auch bekommt? Stimmt es, dass ich sie ein volles Jahr ausschliesslich stillen sollte?
Ich hoffe Sie können mir etwas meine Verunsicherung nehmen.
Herzlichen Dank und einen schönen Tag

von Schmidle am 03.03.2004, 09:11 Uhr

 

Antwort auf:

Allergien vererbbar?

Die Neigung allergisch zu reagieren, wird vererbt. das heisst aber nicht, dass es zwangsläufig zur Allergie kommt.
Als Prävention wird heute Stillen (6Monate voll und ausschliesslich) angesehen.
Alle sonstigen Tips wie Diäten während der Schwangerschaft und ähnliches haben sich nicht bewiesen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 03.03.2004

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.