Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergien in der Stillzeit?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Meine 6 Wochen alte Tochter wird bis auf weiteres voll gestillt.

Ich selber habe stark Neurodermitis und Allergien, verzichte jedoch nicht auf Nahrungsmittel wie Kuhmilch, das bringt bei mir selber nichts.

Kann es aber sein, dass mein Kind über die Muttermilch mit Allergenen in Kontakt kommt? So vielleicht eine Allergie auf Kuhmilch entwickelt?
Sie hat seit einer Woche starken Schorf auf dem Kopf, aber laut der Kinderärztin sei das eher ein Zeichen für eine Unverträglichkeit eines Nahrungsmittels, das ich gegessen habe.

Was käme denn da in Frage? Gibt es Nahrungsmittel, auf die ich wegen des Risikos grundsätzlich verzichten sollte?

Danke!

von lenirettig am 17.08.2005, 13:33 Uhr

 

Antwort auf:

Allergien in der Stillzeit?

Die Hauptauslöser für Nahrungsmittelallergien sind Milch , Ei und Weizen, manchmal auch Soja. Diese Allergene können auch über die Muttermilch übertragen werden, ob aber ihr Kind darauf reagiert, ist nicht vorher zu sagen. Von offizieller Seite wird eine Diät in der Stillzeit nicht empfohlen. Wenn Sie auf Milch und alle Milchprodukte verzichten, kann z.B. Soja mit Calciumzusatz als Ausweichnahrung gegeben werden.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 18.08.2005

Antwort auf:

Allergien in der Stillzeit?

ja, das gibts. Meine Tochter hat so auch eine Unverträglichkeit auf Kuhmilch entwickelt mit 4 Monaten obwohl voll gestillt.

Bei meinem Sohn habe ich selbst die ersten 4 1/2 Monate der Stillzeit auf Kuhmilch und Nüsse und Zitrusfrüchte verzichtet und siehe da, er war in der Voll-Stillzeit das zufriedenste Baby, das man sich vorstellen kann.

Alles Gute weiterhin,

Birgit

von birgitaustria am 17.08.2005

Antwort auf:

Allergien in der Stillzeit?

Wie komm ich denn dann aber an mein Calcium ran??
Ich hab weder Lust, Monate lang Tabletten zu schlucken noch meine bis jetzt sehr gesunden Zähne durchlöchern zu lassen...
Gibt es Nahrungsmittel, die das kompensieren (und die das Kind verträgt)??

von lenirettig am 17.08.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.