Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergieen und Klimazonen?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Fr. Dr. Reibel,

wir haben eine Tochter mit schweren Lebensmittelallergien oder Unverträglichkeiten bei dem Unterschied bin ich mir nicht mehr so sicher. Kann man bei der Auswirkung eines anaphylaktischen Schockes noch bon einer Unverträglichkeit sprechen? Oder ist es auf alles Fälle eine Allergie?

Und dann wollte ich noch fragen warum es sich in verschiedenen Klimazonen so unterschiedlich mit Allergien verhält?
Wir leben also in Asien(Dauerwar) und da ist die Haut unserer Kleinen einwandfrei. Kaum sind wir in Deutschland fängt an einer bestimmten Stelle am Oberschenkenl ein absolut schreckliches Exszem an sich auszubreiten. Keine typische Neurodermitische Trockenheit sonder einfach nur eine offene Wunde die nicht heilt und eher größer wird. Ärzte rätzeln darüber.

Aber warum bricht das wirklich nur in einer anderen Klimazone aus. Warum spricht man hier von Reizarmen Klima. In Asien gibt es doch sicher auch Pollenflug mal ganz abgesehen von der schrecklichen Luftverschmutzung.

Vielen Dank für Ihre Mühe!
Heidi

von heidi am 29.06.2005, 16:27 Uhr

 

Antwort auf:

Allergieen und Klimazonen?

Wenn ein anaphylaktischer Schock eintritt, handelt es sich sicher um eine allergische Reaktion.
Warum das mit den Klimazonen und Allergien sich so verhält, hat sicher mit Luftfeuchtigkeit , Wasser und auch den jeweils verwendeten Nahrungsmitteln, Waschmittel etc. zu tun.
Es ist sicher ein multifaktorielles Geschehen. Viele Menschen in Deutschland, die ursrünglich aus Asien oder Afrika stammen , haben hier grosse Hautprobleme.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 03.07.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.