Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

allergie

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Liebe Sandra,
Allergien werden vererbt und dazu müssen noch Faktoren kommen, die wir im Einzelnen noch gar nicht kennen.
Sie können also den Zeitpunkt des Auftretens verzögern, aber nicht verhindern. Deshalb könnten die trockenen Stellen schon für eine solche veranlagung sprechen.
Ich würde eher fetten, es kommt aber auf die Stellen an, trocken fetten, auf offene auch mal Zink.
Ich würde auch eine Windel über das Schaffell legen, dann wärmt es trotzdem. Auf was sie da reagiert hat, weiss ich auch nicht, aber letzten Winter war Sie zum Reagieren sicher zu klein.
Liebe Grüsse
S.reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 19.09.2001

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.