Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergie?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr.Reibel,

Fabian ist jetzt etwas älter als zwei Jahre und der letzte RAST-Test im Sommer ergab folgende Werte:

Eiklar: 79,0 kU/l (Klasse 5)
Eigelb: 16,0 kU/L (Klasse 3)
Roggenmehl: 100 kU/l (Klasse 6)
Gluten (Gliadin) über 100 kU/l (Klasse 6)
Alpha-Lactalbumin (hitzelabil): 7,08 kU/l (Klasse 3)
Beta-Lactoglobulin (hitzestabil): 1,57 kU/l (Klasse 2)
Kasein: 1,07 kU/l (Klasse 2)

Die Allergie auf Weizen reicht soweit, dass er selbst bei einer Bäckertüte Ausschlag bekommt!

Fabian`s Gesamt IgE liegt bei 2213 U/ml - ist das nicht viel zu hoch und was heißt das für uns?

Seit letzter Woche kommt eine neues Problem auf uns zu! Wenn Fabian Kleidung (hauptsächlich Mütze, Schal und Jacke) trägt, die z.B aus Acrylic, Polyacrylic und evtl. Polyester hergestellt wurden, dann bekommt er innerhalb von Minuten im ganzen Gesicht rote Flecken (keine Atemnot oder so). Auch wenn ich entsprechende Kleidung trage, dann regiert er darauf, wenn wir gemeinsam spielen!

Ist das eine Allergie oder eine Unverträglichkeit!
Das Gesicht scheint aber nicht zu jucken und sobald die Kleidung ausgezogen ist bildet sich der Ausschlag wieder zurück!

Wo bekomme ich Inofs zu den oben genannten Materialien!?
Können Sie mir sagen, ob Microfaser geeignet ist? Er trägt ja einen ND-Overall aus Microfaser und evtl. könnte man aus entsprechenden Material auch Jacken bekommen!


Vielen Dank
Mama Fabian
Nicole

von Mama Fabian am 01.03.2006, 09:23 Uhr

 

Antwort:

Nachtrag

Das Gesamt IgE ist sehr hoch und das ist wenn mann die einzelnen IgE werte anguckt auch nicht verwunderlich.
Das heisst aber dass die allergene Belastung sehr hoch ist.
In diesen Kleidern ist bestimmt eine hohe Belastung an Farbstoffen etc,, wahrscheinlich führen diese zur Belastung.
Warme Räume sind generell schlechter bei Kindern mit Ekzem, da das Schwitzen verändert ist und dshalb es wie zu einer Art Wärmestau kommen kann.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 02.03.2006

Antwort:

Nachtrag

In den letzten zwei Tagen hatte Fabian nach dem Mittagsschlaf in der Krippe ähnliche Flecken im Gesicht und die Erzieher hatten das Gefühl er hätte Fieber - was sich allerdings nicht bestätigte (37,6°C/38,0°C)!

Leider sind die Räume sehr wahr, d.h. im Schlaf- bzw. Spielraum ist es 24°C warm!!! Kann es sein, dass Fabian einfach zu warm ist oder kann das auch eine Reaktion auf die Matraze sein, denn die ist meines Erachtens aus Schaumstoff o.ä.!

Danke für Ihre Antworten
Mama Fabian
Nicole

von Mama Fabian am 01.03.2006

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.