Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

allergie?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Meine Zwillinge sind nun 13 Wochen alt und voll gestillt. Am Anfang bekamen sie etwas Glukose bzw Nahrung auf Sojabasis. Ab dem ca. 3 Tag jedoch voll gestillt, zudem bekommen sie seit der 10. Woche je eine D-Flourette 500.
Meine Tochter hat keinerlei Probleme mit dem Stuhlgang, 1-2/Woche einen Muttermilchstuhl. Mein Sohn dagegen hat seit ca. 3 Wochen grüne Stühle, die Konsistenz reicht von Cottages-Käse ähnlich bis fast flüssig mit Wasserrand. Der Geruch weicht auch manchmal vom typischen Muttermilchstuhl ins säuerliche ab. Ihm geht es dabei aber gut, er wirkt munter nimmt nicht ab und trinkt ganz normal. Der Arzt hier in den USA meinte ich solle ein Tag E`lyte geben, nach einer Mhz. habe ich das aber nicht als Sinnvoll erachtet zumal mir das amerik. Produkt nicht zusagte und er nicht total dehydriert wirkt. Die WIndel ist immer gut feucht und die Fontanelle ist zwar manchmal leicht eingefallen, reguliert sich aber innerhalb 12-24 Stunden wieder. Nun frage ich mich ob es sich hier um eine Enteritis oder um eine allergische Reaktion handelt, zumal meine Tochter sich in keiner Weise anzustecken scheint.
Für einen Rat bin ich sehr Dankbar.
Mit freundlichem Gruss
Tatjana Meinicke

von Tatjana Meinicke am 01.05.2003, 00:51 Uhr

 

Antwort auf:

allergie?

Liebe Tatjana,
ich glaube nicht, dass es sich um eine allergische Reaktion handelt, denn die Kinder sind dann meist nicht munter und leiden darunter.Häufig wird der Stuhl auch blutig gefärbt.
Die Stühle können bei kleinen Infekten sich verändern, ohne dass es zu stärkeren Beschwerden kommt. Bei anhaltender Problematik würde ich eine Stuhluntersuchung vornehmen lassen
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 01.05.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.