Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergie oder nicht?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Frau Dr. Reibel,
bei meiner Tochter,bald 5 Jahre,wurden seit Sept.03 drei Allergietests durchgeführt,da sie unter ständigem Husten meistens nachts (mal schleimig ,mal ehe trocken) leidet.Die Nase läuft fast ständig (wässrig bis weiß schleimig).Bei einem Pricktest war sie fast gegen alles allergisch (Pollen,Gräser,Milben).Sie bekam daraufhin folgende Medikamente_Inhalieren mit Salbutamol,DNCG sowie einmal tgl.Viani Mite Diskus und Aerius Saft.Als das alles auch keine besondere Besserung verschaffte,wurde nochmal ein Test gemacht (Prick) mit dem Ergebnis,das sie überhaupt nicht allergisch ist! Der Arzt sagte jedoch,das die Medikamente die sie nimmt,das Ergebnis verfälscht haben könnten.Wir sollten nur den Aerius Saft (half ja eh nicht) absetzen und 2 Wochen später wurde Blut abgenommen,um die Allergien im BLut nachzuweisen. Ergebnis: Sie ist nicht allergisch.Es konnte nichts festgestellt werden.Mittlerweile habe ich den Arzt gewechselt. Die Kleine hat immer noch die Probleme wie oben erwähnt.Da die Medikamente nichts bringen rieht mir der neue Arzt,sie auch weg zu lassen.Ergbenis: Genauso schlecht wie mit Medikamente.Ich weiß nicht mehr weiter.Mittlerweile ist unsere ganze Familie total übernächtigt,da nachts immer der Husten ist. Es ist grausam.Irgendwas muß doch auch mal helfen. Haben Sie eine Idee,welche Maßnahmen ergriffen werden könnten.So kann das doch nicht weiter gehen.Unsere Tochter hustet und hustet und die Nase läuft oder ist verstopft.Welcher Allergietest ist jetzt der genauere gewesen,der auf der Haut oder der im Blut? Bitte geben Sie uns eine Rat.Wir wissen nicht mehr weiter. Ach so,etwas habe ich vergessen:Immer wenn meine Tochter abgehört wird ,sind die Bronchien frei.Jedoch hustet sie total schleimig und lockker am Tag,in der Nacht eher trocken und bellend. Polypen wurden vor ca. 1,5 Jahren entfernt und sind lt.HNO nur gering nachgewachsen.Bitte helfen Sie uns mit Ihrem Rat.
Danke Sofia

von Hannah4 am 07.07.2004, 09:07 Uhr

 

Antwort auf:

Allergie oder nicht?

In solch einem Fall sollten Sie in eine Spezialambulanz gehen, die es in jeder gröseren Stadt gibt. Im Prinzip werden die gleichen antikörper getestet, beim Prick und im Bluttest. Deshalb ist mir das Ergebnis unklar.
Merkwürdig ist aber, dass sie Medikamente keine Besserung gebracht haben, auch konsequent inhaliert (Viani) über 6 Wochen?
Auf jeden Fall muss nochmal ein Spezialist aufgesucht werden, der anhand des Tests und vielleicht klappt ja schon eine Lungenfunktion, Ihnen weiterhelfen kann.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 08.07.2004

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.