Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergie oder nicht ?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,
mein Sohn ist 5 Monate lat und wurde voll gestillt.
Nun habe ich vor ca. 2 Wochen mit Karottenbrei (Gläschenksost) angefangen zu füttern und mit Karotten und Kartoffeln. Ich habe einen Hautausschlag bei ihm beobachtet, der erst beim Füttern auftrat, also vorher nicht da war. Und zwar am Kinn rauhe rote Stellen und in den Kniekehlen, am Handgelenk und vereinzelte Stellen rot und trocken. Nun habe ich den Brei einige Tage wieder weggelassen und der Ausschlag ist so gut wie weg. Kartoffelbrei mag mein Sohn leider garnicht.
Kann es nun sein, daß er keine Karotte mehr bekommen darf oder sollte ich es nach einiger Zeit nochmals probieren. Was kann ich ihm außer Kartoffel noch anbieten und wo gibt es Rezepte dafür ?
Viele Grüße von Silke

von Silke am 26.02.2003, 21:19 Uhr

 

Antwort auf:

Allergie oder nicht ?

Hier hilft nur nochmal zu einem späteren Zeitpunkt versuchen.
Eine Karottenallergie ist etwas sehr seltenes.
Weitere GEmüse:Pastinake, Kürbis, Fenchel.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 26.02.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.