Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

allergie oder Ekzem?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Freu Dr. Reibel,

mein sohn ist 5 Monate alt und wird voll gestillt ohne jegliche Beikost. Seit Geburt hatte er immer mal wieder auf der Stirn (Haaransatz, Stirn, Anfangs auch an Augenbraue) eine Art Auschlag. Am Anfang hieß es Milchschorf. Vor ca 8 Wochen hat er diese leicht geschwollene Rötung mal mehr mal weniger auf der Stirn. Der Kinderartz meinte dies ist ein unspezifisches Ekzem ( nicht beunruhigend - keine Neurodermitis)und ich soll ja keine Salbe darauf geben sondern einfach Pads mit schwarzen Tee. Wurde nicht besser und nun hat unser kleiner gelernt sich zu kratzen und so gehe ich davon aus dass es auch juckt und ich will irgend etwas tun.
Ich selbst habe keine Allergien. Waschmittel wurde bereits gewechselt. Kann es gfs. an Nahrungsmittel liegen die ich zu mir nehme bsp. Milch?
Vielleicht haben Sie hier einen Rat.
Besten Danke
Mfg Andrea

von Andrea am 15.12.2004, 11:26 Uhr

 

Antwort auf:

allergie oder Ekzem?

Ich kann leider keine Diagnose übers Internet stellen. Bitte sprechen Sie mit dem Arzt, ob fetten nicht doch eine gute
Sache wäre.
Dazu die auflagen mit schwarzem Tee sind gut.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 17.12.2004

Antwort auf:

allergie oder Ekzem?

Hallo,
ich stöber gerade die berichte durch da ich etwas heraus finden wollte über Neurodermitis.Mein sohn ist 5 monate alt und hat Neurodermitis.So wie du es beschrieben hast finde ich es in unsere situation wieder,bei uns fing es genauso an und nun hat Marvin Neuro.Ich würde aber trotzdem nochmal mit deinem arzt sprechen und einen allergietest machen.Mein sohn hat eine starke Hühnereiweißallergie und ist schon leicht anfällig für tiere.
Das mit dem schwarzen tee ist gut,du kannst auch stiefmütterchenkraut nehmen(apotheke)entweder als waschungen oder du mischt ein bißchen als tee-form in die flasche.
Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.Kannst ja mal ne email schreiben wenn du näheres weist oder rat brauchst.

Liebe grüße aus erkelenz
Jenny

von marvinsmama am 20.12.2004

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.