Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergie gegen 6 Nahrungsmittel

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Dr. Reibel,
bei meiner 6 Monate alten Tochter wurde vor einer Woche mittels eines Pflastertests eine Allergie gegen total viele Lebensmittel festgestellt, nämlich: Milch,Sojaöl, Banane, Karotte, Säuglingsanfangsnahrung und Säuglingsnahrung mit Sojamilch. Sie hat fast ständig rote Flecken an der Stirne und an den Backen und kratzt sich diese Stellen oft blutig weil sie stark jucken. Ein Arzt hat mir Reis-Gurke-Öl empfohlen zu füttern, das hat sie jedoch nicht vertragen. Meine Frage nun: Wie soll ich bei meiner Tochter die Beikost beginnen wenn sie fast nichts verträgt ???

Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Sabine

von Sabine am 14.01.2004, 14:39 Uhr

 

Antwort auf:

Allergie gegen 6 Nahrungsmittel

Wer hat den Pflastertest denn durchgeführt? Es ist ein bisschen ungewöhnlich Öle zu testen, denn eigentlich können nur Eiweisse Allergieauslösend sein und damit Ekzemauslösend.
Wichtig ist beim Pflastertest auch zu unterscheiden, ob es irritative (einfach bei empfindlicher Haut Rötung) oder wirklich Ekzemauslösung war.
Ich würde n mit Kürbis und Kartoffel nachfölgend beginnen und dann Hühnchenfleisch nachgeben.
Eine Milchnahrung muss auch weitergegeben werden, falls keine vertragen wird eine hochaufgespaltene Milch, wie Nutramigen oder Neocate.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 15.01.2004

Antwort auf:

Allergie gegen 6 Nahrungsmittel

Den Pflastertest (Epicutantest) hat ein Kinderarzt durchgeführt der auch Allergologe ist. Die Haut wurde bei den angeblich allergieauslösenden Lebensmittel aber nur rot unter dem Pflaster. Ist das nicht genug ? Was bedeutet Ekzemauslösend ? Gibt es denn vielleicht noch einen anderen Test, der mehr Klarheit bringen würde ? Meine Tochter hat auch jetzt schon ca. 400 g abgenommen und ich denke es ist wichtig das wir jetzt eine gute Beikost für sie finden. Kann ich auch ein Kürbis-Reis-Gläschen füttern ?

Vielen Dank.
Liebe Grüße
Sabine

von Sabine am 15.01.2004

Antwort auf:

Allergie gegen 6 Nahrungsmittel

Ich denke, dass der Allergologe es schon richtig gemacht hat. Meiner Meinung nach können sie das Gläschen füttern.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 17.01.2004

Antwort:

Neurodermitis

Unsere Tochter hat seit der 8. Woche ND. Bisher hat nichts geholfen. Sie ist jetzt 7 Monate. Ich würde gerne ALOE VERA ausprobieren. Nach wieviel Stunden zeigt sich eine Unverträglichkeit? Kann es überhaupt zu einer Unverträglichkeit kommen? Sonst weiß ich wieder nicht, ob sie auf Gemüse, Obst oder ALOE reagiert.

von Susanne am 08.02.2004

Antwort:

Neurodermitis

Hallo Frau Dr. Reibel. Jetzt habe ich gerade gelesen, daß man Kindern unter 12 Jahren gar kein ALOE geben soll, weil es Acemannan bzw. Aloverose enthält. Stimmt das? Ich gebe ihr seit 6 Tagen bereits das Gel von Living Products zum Trinken und die Propolis Creme. Nach ca. 3 Stunden wird sie feuerrot, was ich dann mit schwarzem Tee behandel. (Äußerlich). Man sagte mir, daß es erstmal zu einer Erstverschlimmerung kommen kann. Deshalb habe ich es auch noch nicht abgesetzt. Ich denke am Gemüse und dem Obst liegt es nicht, da ich ihr gestern nur Milch gegeben habe und sie trotzdem wieder rot wurde. Ich bin langsam mit meinem Latain am Ende, weil ich schon soviel ausprobiert habe und nichts hilft. Paralell machen wir eine Therapie, bei der aus ihrem Stuhl Tropfen hergestellt werden, welche ich wöchentlich steigern muß. Diese sind zur Zeit leider im Labor, um verdünnt zu werden, da sie auch auf diese mit ND- Schüben reagierte. Was halten sie von der Stuhl Therapie? Glauben Sie, daß diese das Immunsystem stabilisiert? Und was mache ich mit ALOE? Vielen Dank schonmal im Voraus. Susanne

von Susanne am 09.02.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.