Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergie / Unverträglichkeit

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Frau Dr. Reibel,

können Sie mir bitte den Unterschied zwischen einer Nahrungsmittelallergie und einer Nahrungsmittelunverträglichkeit erklären!

Kann man eine Unverträglichkeit wie eine Allergie testen?

Das Ekzem meines Sohnes ist nur auf das Gesicht und den Hals begrenzt! Müßte bei einer Allergie bzw. Unverträglichkeit nicht der ganze Körper betroffen sein!

Mein Sohn bekommt HA-Nahrung kann ich dann davon ausgehen, dass er auch Milch verträgt! Wie sollte ich Milch am besten einführen!
Welcher Käse ist der allergen-ärmste?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Mama Fabian

von Mama Fabian am 20.04.2005, 14:55 Uhr

 

Antwort auf:

Allergie / Unverträglichkeit

Eine Allergie tritt bei bereits kleinsten Mengen auf und zwar jedesmal. Die Menge spielt keine Rolle und die Reaktion ist die gleiche und reproduzierbar.
Die Nahrungsmittelunverträglichkeit ist mengenabhängig und tritt nicht immer mit derselben Reaktion auf.
Wenn ihr Kind über 6 Monate ist und HA verträgt , kann er auch normale Säuglingsmilch erhalten.
Das ekzem bei einer Allergie kann auch begrenzt sein.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 20.04.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.