Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergie Nüsse

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Meine Tochter (5 1/2 Monate) hat seit ca. 14 Tagen einen pustelähnlichen Ausschlag auf dem Bauch, am Hals und am Genick sowie in der Armbeuge eine Ekzem.

Der Kinderarzt meint es sei eine Allergie auf Nüsse (event. Fisch oder Eiweiss)
Ich habe Cashnew Nüsse zur Milchsteigerung gegessen. Vielleicht stimmt die Diagnose.

heißt dies nun, dass meine Tochter nie mehr Nüsse bzw. Lebensmittel essen darf, die Nüsse enthalten ???

Ist meine Tochter somit anfällig für Lebensmittelallergien ???

Was kann ich vorbeugend und heilend tun ???

Bin ziemlich verunsichert, dacht immer wenn ich voll stille und das tue ich noch immer, ist meine Julia davor geschützt.

DANKE für Ihre Antwort

von renate am 30.01.2002, 21:13 Uhr

 

Antwort auf:

Allergie Nüsse

Liebe Renate,
ob Nüssen, bzw. Nahrungsmittel in Zusammenhang zu bringen sind, ist Spekulation. Sie sollten einen Allergietest machen lassen.
Auf jeden fall ist Stillen das Richtige. Ich würde erstmal die Allergiefrage klären. Weitere vorbeugende massnahmen gibt es nicht.
Liebe Grüsse S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 30.01.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.