Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Allergene in Lebensmitteln

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,
hab vorhin noch was vergessen, was ich Sie noch fragen wollte und zwar:

Wie ist es mit Lauch, Sellerie, Erbsen, Bohnen und Tomaten - haben diese Gemüsesorten starke Allergene?

Gruß Sonja

von sonja-7 am 07.01.2004, 11:34 Uhr

 

Antwort auf:

Allergene in Lebensmitteln

Theoretisch können alle Lebensmittel (weil sie Eiweisse enthalten) allergieauslösend sein. Die stärksten Allergene sind aber Kuhmilch, Hühnereiweiss, Soja Fisch und Nüsse.
Bei Tomaten spielt der Reifungsgrad eine wichtige Rolle, manch e werden gut vertragen, andere nicht.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 07.01.2004

Antwort auf:

Allergene in Lebensmitteln

Hallo Sonja,

ich kann dir folgenden Tipp geben. Seit ich Aloe Vera (und zwar das richtige Gel) nehme, ist meine Lebensmittel-Allergie weg. Meine häufigen Zahnfleisch-Entzündungen sind weg. Und noch einiges mehr.
Bei Fragen gerne an: PeRaCo@t-online.de

von Ralf am 08.01.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.