Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Abstillen/Zufüttern

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Frau Dr. Reibel.
Meine Tochter Fabienne ist 9 Monate alt. Sie hat von Geburt an sehr empfindliche Haut, ob es wirklich schon Neurodermitis ist, wissen wir nicht genau. Sie ist aber durch beide Elternteile vorbelastet! Habe bis vor 3 Wochen voll gestillt und jetzt angefangen mit Zufüttern. Mittags bekommt sie Steckrübe/Kohlrabi/Kartoffeln-wird gut vertragen! Hab vor 2 Tagen mit der Nachmittagsmahlzeit angefangen-2mal davon hat sie ganz gut gessen. Schmelzflocken mit Obst(Apfel). Das scheint sie nicht zu vertragen, weil ihr Po seit heute wund ist und ihre Kniekehlen stark gerötet sind. Außerdem verweigert sie auf einmal dabei den Löffel und will lieber die Brust. Nun meine Fragen:
-Schmelzflocken sind aus Hafer (habe gelesen, daß Hafer häufig allergische Reaktionen auslösen kann)-was kann ich anstelle dessen geben?
-ist Fabienne vielleicht noch nicht bereit eine weitere Mahlzeit zu ersetzen, weil sie die Nachmittagsmahlzeit verweigert?
-wie sieht es aus mit Karotten-wollte mittags mal eine andere Geschmacksrichtung ausprobieren(sollen aber auch oft Allergien auslösen!)
-kann man schon auf Nahrungsmittelallergie testen lassen?Wo und wie läuft das ab?
-Was halten sie von einer Stuhluntersuchung auf Darmpilze?

Sind sehr viele Fragen-hoffe trotzdem, daß Sie sie alle beantworten können.
Vielen Dank im Voraus!

MfG
Alexandra + Fabienne

von Alex+Fabienne am 30.01.2002, 22:11 Uhr

 

Antwort auf:

Abstillen/Zufüttern

Liebe Alexandra,
vielleicht ist eine mahlzeit weiter nnoch zu früh.
Karotte muss nicht sein, Abwechslung ist mehr für uns Erwachsene wichtig. Alternativen wären Kürbis, Fenchel, Zucchini.
Allergienachweis wird über Bluttest gemacht.
Darmpilzuntersuchungen sind meistens positiv, da fast jeder Mensch Darmpilze hat. Die Aussage der Untersuchung ist zweifelhaft.
Statt Hafer kann Hirse oder Reis verwendet werden.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 31.01.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.