Dr. med. Susanne Reibel - Allergien bei Babys und Kindern

Allergien bei Babys und Kindern

Kinderärztin Dr. med. Susanne Reibel

   

 

Ab wann ist es sinnvoll Allergene einzuführen?

Meine ältere Tochter (26 Monate) hat eine Allergie gegen Hühnerei. Wir haben uns soweit damit arrangiert.
Bei mir liegen keine Allergien vor. Mein Mann hat einige Lebensmittelallergien (Nüsse, Obst insbesondere Birne, Apfel) und leidet an Heuschnupfen.

Jetzt zu meiner Frage:
Meine jüngere Tochter (8 Monate) wurde bis sie sechs Monate war ausschließlich gestillt, bis jetzt verträgt sie die Beikost. Wir haben schon viele Gemüsesorten, Fleischsorten und Fisch eingeführt. Auch alle Obstsorten (allerdings bisher nicht roh, immer aus dem Gläschen) und verschiedene Getreidesorten sowie Vollmilch werden gut vertragen.

Sie bekommt neben ihrem Mittagsbrei, Obstbrei und Abendbrei noch ca. 3 Stillmahlzeiten und wird auch nachts häufig gestillt.

Kann ich ihr rohes Obst (zb geriebener Apfel) geben?

Ich backe zwischendurch Bananen Dinkel
Kuchen, es gibt Rezepte mit gemahlenen Nüssen, sollte ich es ausprobieren?

Wann kann ich ihr Hühnerei geben? Ist es wahrscheinlich das sie wie meine ältere Tochter auch eine Allergie entwickelt? Kann ich ihr Hühnerei jetzt schon in Gebäckform geben?

Und noch eine letzte für mich wichtige Frage: wirkt es sich positiv aus wenn ich in der Stillzeit besonders häufig Allergene Lebensmittel esse?

Ich freue mich sehr über eine Antwort!! Es sind leider so viele Fragen ..

von LisaSa am 25.03.2019, 14:31 Uhr

 

Antwort:

Ab wann ist es sinnvoll Allergene einzuführen?

Ihre Tochter hat ein erhöhtes llergierisiko, aber es ist nicht scher, ob sie eine Allergie entwickelt. Ab dem 12. Monat gibt es keine Lebensmitteleinschränkung mehr. Da ihr Kind keinerlei Allergieanzzeichen zeigt, würde ich weiterhin Nahrungsmittel einführen, Sie können auch Nüsse , Geriebenen Apfel und Hühnerei verabreichen, allerdings ist Hünherei in gebackener Form ausreichend. Die häufigsten Nahrungsmitelallergene im Kindesalter sind Kuhmilch, Hühnerei , Weizen und Soja. Diese sind aber auch in vielen gerichten Bestandteile und haben Sie schon die ganze Stillzeit über gegessen.
Insofern würde ich Ihnen raten die gleiche Ernährung beizubehalten.
Mit freundlichen Grüßen Dr. Susanne Reibel

von Dr. Susanne Reibel am 25.03.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team der Allergieberatung:

Hyposensibilisierung sinnvoll?

Hallo liebes Ärzteteam, mein Sohn ist 7 Jahre alt und hat eine Gräser (Rast 2-3) - und Roggenallergie. Im letzten Jahr haben wir die Allergiesymptome (Niesen, Augenjucken) noch gut mit Nasenspray und Augentropfen (Livocab) in den Griff bekommen. In diesem Jahr bekam mein ...

von Irina81 27.08.2018

Frage und Antworten lesen

Milcheiweißallergie + wann ist eine Provokation sinnvoll?

Kleinkind 23 Monate wurden vor 1,5 Jahr mehrere Nahrungsmittelallergien diagnostiziert, verbunden mit schwerer Neurodermitis. Inzwischen ist der Hautzustand aber zu 99,9 % in Ordnung und Weizen und Kartoffeln können seit mehreren Monaten wieder gegessen werden. Milcheiweiß- ...

von Kleiner_Käfer2015 06.06.2017

Frage und Antworten lesen

Ist das Vorgehen sinnvoll und notwendig?

Guten Tag, bei meinem 9 Monaten alten Sohn, der noch teilgestillt wird, wurden vor Kurzem leichte Allergien gegen Milcheiweiß, Hühnereiweiß, Hirse, Mais, Paprika und Katzenhaare diagnostiziert (Bluttest). Da er schon immer einen Hautausschlag hatte, empfahl mir die ...

von jelonek79 31.10.2016

Frage und Antworten lesen

HA Milch nach Pre Milch noch sinnvoll?

Guten Tag, ich selbst leide unter einer moderaten Hausstauballergie und hatte als Kind leichtes Asthma und eine Allergie gegen Birkenpollen (beides hat sich mit ca. zehn Jahren gegeben). Leider haben wir versäumt schon vor der Geburt unserer Tochter vorausschauend etwas ...

von Milu 13.01.2016

Frage und Antworten lesen

Wann ist eine erneute Provokation sinnvoll?

Guten Tag, Mein Sohn (11 einhalb Monate) hat seit seinem 3 . Lebensmonat eine Hühnereiweissallergie welche durch einen Bluttest bestätigt wurde.Getestet wurde er, da er ein sehr schlechtes Hautbild hatte.Bei Verzicht besserte sich das Hautbild. Im Juli diesen Jahres ...

von n. 27.10.2015

Frage und Antworten lesen

Halten Sie es für sinnvoll HA Nahrung zu geben?

Liebes Expertenteam, ich erwarte im Juli mein erstes Kind. In meiner Familie gibt es soweit keine Allergien, nur ein Kind meiner Schwester hat leicht Neurodermitis. In meinem Bekanntenkreis kenne ich jede Menge Kinder, die irgendwas haben: Heuschnupfen, Neurodermitis ...

von Superbiene 15.04.2015

Frage und Antworten lesen

Wäre es sinnvoll, den Allergietest zu wiederholen?

Hallo Frau Reibel. Mein Sohn (4,5 Jahre) hat eine Pollenallergie, von der wir durch Symptome und Bluttest wussten. Bislang beschränkte es sich auf die Birken (Symptome fingen im April an und endeten Ende Mai). Nun sollen ja die Birken noch nicht blühen, aber mein Sohn hat ...

von Vanillepudding 09.03.2015

Frage und Antworten lesen

Wäre eine Allergietest doch sinnvoll?

Guten Tag Fr. Dr. Reibel. es geht um unseren Sohn, 12 Monate, fast 6 Monate voll gestillt, jetzt noch Teilgestillt, hat seit Juni nahezu durchgehend Wangenekzeme die mit Cortison, Triclosan und Dermifant behandelt werden. Ich habe die Ärzte in der Klinik auch schon auf ...

von FrauvonWunderfitz 12.11.2014

Frage und Antworten lesen

Die letzten 10 Fragen an Dr. Reibel und Prof. Urbanek
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.