Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

ab wann Kuhmilchprodukte

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Fr. Dr. REibel,
meine Tochter ist bereits 9 Monate alt und wurde bisher prophylaktisch (mein Mann ist schwerer Neurodermitiker) nur mit HA-Produkten (HA-Milch, Breie mit HA-Milch angerührt) ernährt. Toi, toi, toi, ihre Haut ist bis jetzt in Ordnung. Wann kann ich denn nun mit Kuhmilchprodukten wie Milch, Joghurt , Sahne oder Quark anfangen. Ist frische Vollmilch notwendig, geht auch H-Milch? Mein Kinderarzt hat mir gesagt, ich könne mit Kuhmilch angerührte Breie geben, aber pure Milch nicht???
Danke für Ihre Bemühungen.

von mirjam&lea am 16.01.2002, 13:12 Uhr

 

Antwort auf:

ab wann Kuhmilchprodukte

Liebe mirjam,
ich denke da Ihr Kind keine Beschwerden hat, können Sie langsam mit Kuhmilchhaltigen Produkten anfangen. Dazu eignet sich Joghurt recht gut, da auch die Konsistenz für Kinder sehr angenehm ist.
Milch würde ich anfänglich verdünnen.
In HA-Milchen und Breien sind die Kuhmilchiweisse relativ gross, sodass Ihr Kind sicher keine Kuhmilchallergie hat.
Liebe Grüsse
S.reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 16.01.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.