Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

Kinderarzt

Prof. Dr. med. Radvan Urbanek studierte an der Universitäts-Kinderklinik Freiburg und erhielt dort auch seine Anerkennung als Facharzt für Kinderheilkunde. 1978 erhielt er die Zusatzbezeichnung "Allergologe". Viele wissenschaftliche Projekte von Prof. Urbanek beschäftigten sich mit Fragen der Allergie-Entstehung, der Prävention und Behandlung allergischer Erkrankungen im Kindesalter und vor allem mit der Diagnose und Therapie allergischer Reaktionen auf Insektenstiche. Im Jahre 1980 habilitierte er sich für das Fach Kinder- und Jugendheilkunde. Prof. Urbanek ist heute tätig als freier wissenschaftlicher und klinischer Mitarbeiter des Universitätsklinikums Freiburg, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, wo er auch regelmäßig Kinder und Jugendliche betreut.

mehr über Prof. Dr. med. Radvan Urbanek lesen

Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

!!!!!! AN ALLE HÜHNEREIALLERGIE !!!!!!!!!!!!!!

Antwort von Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

Mein Sohn ist auch 2 Jahre alt und hat eine Hühnereiallergie. Ich verzichte auf Hühnerei soweit es möglich ist. Ich verwende Eiersatz von "Sibylle". Es kann aber auch anderer Eiersatz verwendet werden. Ich habe jetzt sogar mal wieder Eierkuchen gemacht. Für meinen Sohn mit Eiersatz. Da die Kinder noch nicht so einen stark entwickelten Geschmack haben wie wir Erwachsenen merken sie auch nicht den Unterschied. Eiersatz erhält man im Reformhaus. Mein Sohn zeigt aber nicht immer eine allergiesche Reaktion bei Hühnerei. In geringen Mengen verträgt er es, weil in Keksen ist auch Ei enthalten und die verträgt er. Uns hat man gesagt das, wenn man ganz auf Ei verzichtet, sich die Allergie in 2-3 Jahren wieder gegeben haben kann. Da mein Sohn aber auch noch auf Rind-,Schweine-,Geflügelfleisch, Zwiebel, Reis, Petersilie, Tierhaare und Federn allergiesch reagiert versuche ich diese Sachen in seiner Ernährung auszuschliessen. Da er aber in der Wachstumsphase befindet und er bestimmt Dinge benötigt d.h. ausrechend Nährstoffe, Vitamine, Mineralien und Energie zum Wachstum bekommt er die Sachen worauf er allergiesch reagiert in den Maßen wie er es verträgt. Würde ich auf die Nahrungsmittel worauf die Allergie besteht verzichten würde sich sein Körper einen anderen Stoff suchen worauf er dann eine Allergie entwickelt, weil sein Ige bei 221 liegt.

von Anett am 01.07.2003, 23:25 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.