Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Madison am 04.06.2007, 15:56 Uhr

weiss nicht ob das hierher gehört aber mir ..

..raucht der Kopf.

Meine Tochter ist Morgen 10 Wochen alt und seit ein paar Tagen schreit sie zwischendurch richtig hysterisch und lässt sich nicht beruhigen.
Das volle Programm wird durchgezogen:
Ruhe,sich mit ihr hinlegen,Abklärung von Hunger oder voller Windel, Bauch massieren..waren einmal im KH weil wir dachten, sie hat Schmerzen.

Je mehr ich mich aber schlau mache und nach Möglichkeiten suche, ihr zu helfen,um so verwirrter bin ich.
Da gibt es dann die These vom schreien lassen(geht gar nicht, finde ich),die Festhaltetherapie,bis zur Besinnungslosigkeit tragen etc..nur hat ALLES seine Befürworter und Gegner.
Gibt es denn nichts was wissenschaftlich bewiesen ist und was dem Kind ganz klar nicht schadet?
Woher soll ich denn noch wissen was richtig und was falsch ist?
Wie habt ihr das gemacht?
Ich habe echt zwischendurch Angst, das ihr der Kopf platzt, so heftig ist es,geschweigedenn von dem sekundenlangem Nichtluftholen.
Bin ich jetzt total dumm?
Mich macht es fertig, nicht zu wissen, wie ich der Kleinen helfen kann.
Sorry, für´s zutexten.
M.

 
9 Antworten:

Re: weiss nicht ob das hierher gehört aber mir ..

Antwort von murmeldrach2 am 04.06.2007, 16:17 Uhr

Meine Tochter hatte das auch, vor allem abends. Ich habe sie dann immer im Tragetuch bei mir getragen. Meist ist sie dann nach einer Weile eingeschlafen. Leider konnte ich sie nie mit dem Tuch zusammen ablegen, ohne dass sie aufwacht (ging bei meinem Sohn immer problemlos), so dass ich sie eben wochenlang getragen habe. Es ging ihr dadurch etwas besser und mir viel besser, weil ich das Gefühl hatte, ihr wenigstens ein bisschen zu helfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht ob das hierher gehört aber mir ..

Antwort von sechsfachmama am 04.06.2007, 17:19 Uhr

Wir kamen nach der Geburt aus dem KKH heim, legten unsere Große in den Stubenwagen und sie brüllte und brüllte ... alles was wir versuchten - keine Chance.
Dann fiel mir das ein mit dem "fest einwickeln" und ich habe sie ganz eng in eine Decke gewickelt und in den Stubenwagen gelegt - dann noch die Zudecke vom Stubenwagen drauf (unter Beobachtung! - es war Ende Juni!). Und genau das hat ihr zugesagt. Als sie schlief, hab ich die Zudecke natürlich wieder runtergenommen, aber sie wollte es warm, wärmer, am wärmsten und gaaanz eng.
Unser Großer hatte (vermutlich??) Blähungen - d. h. er hat nie auffallend viel gepupst, daher bin ich mir nicht sicher - jedenfalls auch gebrüllt, egal was man tat.
Ich habe ihm dann Kümmelkörner wie Tee aufgebrüht, etwas Traubenzucker dazu, das hat er immer wieder ein wenig getrunken und das hat ihm auch gutgetan.
Außerdem - weil mal der Zeitpunkt erreicht war, dass ich ihn nicht mehr im "Fliegergriff" tragen konnte - habe ich ihn in dieser Position auf dem Rücken von einem großen Kuscheltier abgelegt, rundrum alles sicher abgepolstert, falls er runterrutscht - und dort hat er dann selig geschlafen.
Was es letztlich war - keine Ahnung, aber das hat geholfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht ob das hierher gehört aber mir ..

Antwort von Lena_1 am 04.06.2007, 18:32 Uhr

bei meiner kleinen hat das enge einwickeln auch sehr gut geholfen und sie hat immer gut geschlafen. wir haben ihr auch noch das kirschkern kissen mit reingelgt damit sie es warm hat.


das von dem schreien lassen davon halte ich auch nicht viel und es kann das urvertrauen was dein kind zu dir hat zerstören

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht ob das hierher gehört aber mir ..

Antwort von SusanneZ am 04.06.2007, 19:20 Uhr

Kann es denn sein, dass sie einfach den Tag verarbeitet?

Das Problem steigert sich meist, wenn man als Eltern zu schnell zwischen den Beruhigungsmethoden wechselt. Fang vielleicht bei Hunger und Windel an. Wenn es das nicht war, dann geh in einen Raum mit deinem Baby, der das Baby kaum reizt (abgedunkelt,...). Dort einfach ganz ruhig tragen, vielleicht leise etwas erzählen und abwarten. Kannst auch in ein Bett auf Rädern legen, hin und her schieben und etwas erzählen. Je nachdem, was besser ankommt ;-)

Schreien lassen, indem man einfach weggeht und das Baby mit seinen Gefühlen allein lässt...ist schädlich. Wenn du aber dabei bist, es keinen Hunger oder sonstige primäre Bedürfnisse hat, dann hast du dein bestes gegeben. Viele Babys schreien in den Abendstunden - einfach weil sie so viel erlebt haben und dann ganz fertig sind. Da kannst du dann gar nix machen außer dabei sein (als Zuhörer ;-)) und unterstützen zur Ruhe zu kommen.

LG und nimms nicht so schwer, ihr müsst euch doch erstmal richtig kennenlernen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht ob das hierher gehört aber mir ..

Antwort von MichaelaPo am 04.06.2007, 20:27 Uhr

Liebe Madison

fuehl Dich erst mal ganz fest gedrueckt!!! Das endlose Schreien seines babys kann einen so richitg fertig machen! Wir hatten auch so ein "exemplar". Meine fing mit 3 Wochen an und egal was: ich konnte sie NICHT beruhigen! Ich ging zu meinem Kinderartz in der Hoffnung er wuerde was finden, aber nein: koerperlich schien sie gesund zu sein. (=sogenannte 3 Monatskoliken, ginbs mal in goggle ein= unerklaerbares Schreien...) Mein kinderarzt riet mir mal auszuprobieren Kuhmilch aus meiner Nahrung wegzulassen (sie wurde voll gestillt) und nach weiteren Wochen hab ich dann rausgefunden, dass es bei ihr nicht nur die Kuhmilch sondern auch huenerfleisch war, auf das sie reagierte. Also habe ich Monatelang eine ziemlich "strenge Diaet" eingehalten.
Ausserdem musste sie sich abends den Tag vom Leib schreien: am Anfang hab ich sie dazu gehalten, doch wenn sie sich dann beruhigte und einschlief und ich sie ins Bett legte, war sie wieder wach, also hab ich sie ins Bett gelegt, sich den tag von der Seele weinen lassen und bin dabei gesessen. Wenn sie nun einschlief ist sie wenigstens nicht durch den LAgewechsel mehr aufgewacht.
Mit den Monaten (normalerweise nach 3 Monaten bei meiner laenger...) wird es WIRKLICH besser, also nicht die Hoffnung verlieren.
meine ist heute 2 Jahre alt und so ne suesse Maus - immer noch sehr beanspruchend - das ist wohl ihr Charakter.
Jedes Kind ist anders! (sie ist mein 3. kind und alle 3 sind anders!) Es gibt also keine Wunderratschlaege. Du musst fuer euch finden, was helfen koennte.
Alles Gute und viel Kraft! Michaela
P.s. versuche Dir irgendwie Freiraeume zu schaffen und wenns nur 1/2 Stunde ein heisses Bad abends ist oder ne Runde ALLEINE spazierengehen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht ob das hierher gehört aber mir ..

Antwort von Martina A. am 04.06.2007, 22:12 Uhr

Ich weiß nicht, ob du stillst?

Bei meinen Kindern hat es geholfen, mihcmit ihnen auf´s Sofa zu setzen und sie stundenlang nuckeln zu lassen. Da bin ich zwar auch zu nichts gekommen, aber wenigstens war Ruhe!

Martina A.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht ob das hierher gehört aber mir ..

Antwort von jeanne am 04.06.2007, 23:07 Uhr

hallo. bei uns hat das tragetuch und ein pezziball sehr gut geholfen. sie hat aber nicht sehr viel geweint und habe sie fast rund um die uhr im tragetuch getragen und ich musste mich bewegen.
wünsche euch viel kraft

lg jeanne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht ob das hierher gehört aber mir ..

Antwort von emmal j. am 05.06.2007, 0:15 Uhr

Hallo.

Erstmal solltest Du genau beobachten, in welchen Situationen solches Schreien auftritt.

Ist am Tag viel passiert?

Lag sie viel/wenig auf dem Rücken, hat sie viel/wenig mit Mama Augenkontakt gehabt?

Wenn Du stillst: Was hast Du gegessen (ggf. gestern)

Wieviel hat sie geschlafen und wann?

ectpp.

Vielleicht kommst Du so dem Grund ihres Schreiens auf den Grund und kannst das beste machen, was es da gibt, nämlich : Prävention.

Beispiel:
Bei meinem(knapp 3M) ist es z.B. so, wenn er nicht regelmäßig über den Tag verteilt mit Mama "reden" und lachen kann, ist sein allgemeines Wohlbefinden schon mal getrübt. (logisch ;-).

Wenn er dann aber abends sein Unwohlsein klagt, kommst Du nicht in diesem Moment unbedingt darauf, daß es nun daran liegen könnte, denn dann ist er gar nicht mehr in der Gemütslage, mit Mama ausgelassen zu schäkern.

Will sagen, je zufriedener das Baby über den Tag gebracht wird, umso weniger "plötzliches" Schreien zwischendurch.



Was bei meinem hilft (wobei er wenig schreit, wenn aus Übermüdung oder weil ein Bäuerchen quersitzt):
tragen, tragen, tragen, am besten mit Wiegeschritt, also ein seeehr betontes Gehen.

Spieluhr

Köpfchen festhalten

Hinlegen und unten ohne stampeln lassen

Nicht zu sehr schwitzen lassen (ausziehen)

Stillen, stillen, stillen, wenn er möchte.


Das ist aber nur das, was MEINEM Kind hilft, bei Deinem kanns etwas ganz anderes sein.



Ich glaube nicht an die Theorie, daß es Kinder hibt, bei dene nichts hilft.


Aber ich glaube, daß es einen Punkt gibt, an dem fast nichts mehr Hilft, bzw. an dem es sehr lange dauert, bis das Kind die Hilfe annehmen kann.
Das ist der Punkt, an dem man schon lange vorher versäumt hat, dieses oder jenes für sein Kind zu tun.


Daher: das Kind auch in glücklichen Momenten beobachten und ihm alles geben, was es braucht, auch wenn es nicht ausdrücklich danach verlangt (ein Baby kann mit so feinen Mitteln kommunizieren!!!), damit der Moment der höchsten Not gar nicht erst provoziert wird.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht ob das hierher gehört aber mir ..

Antwort von Madison am 05.06.2007, 9:29 Uhr

Vielen Dank für die vielen, lieben Antworten!

Ein Tragetuch kommt für uns leider nicht in Frage.
Ich werde es also weiterhin so machen, mit ihr in einen ruhigen Raum zugehen,sie zu tragen.

Sie mit nacktem Popo hinzulegen scheint ihr auch gut zu gefallen.

Ich werde in Zukunft versuchen mein Baby noch genauer zu beobachten aber es ist schonmal gut zu wissen, das sie dann den Tag verarbeitet und das es nicht an mir liegt.
Ihr habt mir wertvolle Tips gegeben, dafür nochmal einen grosses Dankeschön!!
GLG Madison

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.