Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von breaca am 26.08.2007, 20:03 Uhr

Trotzphase

Hallo,
das klingt jetzt blöd, aber ich mache mir etwas Sorgen, dass meine Tochter mit gut 2 Jahren immer noch nicht in Ihrer Trotzphase ist.
Natürlich genieße ich ihre pflegeleichte Art, aber wäre es nicht besser, wenn sie eigensinniger wäre. Ich habe mal gelesen, die Trotzzeit wäre sehr wichtig. Oder kommt das alles noch??

Vielen Dank für Tipps, breaca.

 
2 Antworten:

Re: Trotzphase

Antwort von Schokotörtchen am 27.08.2007, 10:11 Uhr

Wenn sie ausgeglichen und fröhlich ist, würde ich mir da keine Sorgen machen. Wenn sie dagegen ängstlich ist, dann schon.

Klar ist die Trotzphase wichtig, aber je nach Persönlichkeit und Umgebung kann sie auch fast unmerklich sein.
Und vielleicht holt sie das Trotzen ja auch in der Pubertät nach!

Gruss Schoko

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trotzphase

Antwort von murmeldrach2 am 27.08.2007, 13:47 Uhr

Mein Sohn hatte seine Trotzphase mit 19 Monaten für ziemlich genau 2 Wochen. Dann habe ich aufgehört, dagegen anzutrotzen, und seitdem läuft alles glatt. Das ist jetzt eineinhalb Jahre her. Mein Fazit: Wenn das Kind was will, und ich stur denke, dass kann ich ihm nicht durchgehen lassen, und nur Kontra geben, dann trotzt es als Reaktion auf meine Sturheit.

Vielleicht trotzt Du selber einfach "zu wenig", so dass Deine Tochter auch ohne Kämpfe selbstständig werden kann? Dann weiter so!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.