Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von krueml am 25.06.2006, 13:10 Uhr

@Mama Heike wg. Kindergarten

Ich habe Dir unten schon für Dein Posting gedankt. Du schreibst, Du hattest Mühe einen geeignten Kindergarten zu finden. Genau das Problem ist bei uns gerade aktuell.

Meine Tochter geht seit über 2 Jahren 3 halbe Tage pro Woche in eine internationale Kinderkrippe (www.tinytots.ch). Bisher war das ganz ok. Die Kinderärztin meinte gestern, dass sie mehr Beschäftigung und Förderung braucht. Tja, aber noch mehr ist momentan nicht drin weil der Kleine auch dahingeht und das schon sehr viel kostet. Wir wohnen in der Schweiz und da gibt es nur den offiziellen Kindergarten 2 Jahre vor der Einschulung. Das Problem ist, dass sie erst Ende nächstes Jahr 4 wird und der Stichtag für den Kindergarten 1. August ist. D.h., sie käme erst mit 4,5 in dern Kindergarten zu Kindern die vorher ausschliesslich daheim waren. Ich könnte versuchen einen Antrag zu stellen, dass sie früher rein darf, ist aber wohl nicht so einfach. Alternativ dazu könnte ich sie in Deutschland (wir wohnen unr 3Km von der Grenze weg und sind selbst Deutsche) in einen Waldorf- oder Montessori Kindergarten geben. Und zu guter Letzt bietet der Hort, wo sie jetzt ist, ab nächstes Jahr die Möglichkeit für einen staatlich anerkannten Kindergarten (englisch sprechend). Habe aber keine Ahnung, was die dafür nehmen.

Ich weiss einfach nicht, was für sie das Beste ist. Sie hat jetzt schon sooo viel dort gelernt, dass ich Angst habe, dass ein Schweizer Kindergarten im Chaos endet.

Wie hast Du das damals gemacht? So langsam muss ich mich entscheiden, in welche Richtung ich gehen will.

Viele Grüsse,
Chrissie

 
2 Antworten:

@krueml

Antwort von Mama Heike am 25.06.2006, 23:26 Uhr

Hallo Chrissie,

ich bin richtig froh darüber, dass wir beide unseren Dialog zu Ende gebracht haben. Vielleicht hast du ja meine anderen Texte zu den Sternkindern gelesen, dass ich meine Position dazu nicht nochmal wiederholen muss. Mir ist es –genau wie dir auch – völlig gleich, wie man diese Kinder nennt oder ob einer meint, dass es diese Kinder nicht gibt. Das einzigste was für mich immer wichtig war (und natürlich immer noch ist), sind meine Kinder.

Hilfe, und ich bin natürlich kein Fundamentalist, so wie du ganz sicher kein mentales Staubsaugen bei deiner Tochter veranstalten wirst. Was für ein Unsinn!

Zu deiner Frage, wie man mit diesem (deinem) Kind umgeht: Es ist kein „unkonventioneller“ Weg erforderlich (wie Antje glaubt), sondern einfach das, was alle meinen zu tun: Einem Kind respektvoll entgegen zu treten.

Und das ist im Alltag umso schwierig, je weniger man bereit ist, seine Meinung zu Kindern zu überdenken.

In diesem Beitrag

http://www.rund-ums-baby.de/erziehung_elternforum/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=1603&forum=209

hatte ich schon mal begonnen, diesen Gedanken näher zu erläutern, leider bin ich damit noch nicht weitergekommen.

Vielleicht ist es für dich hilfreich, von heute an rückwärts nochmal alles zu lesen, damit das Thema erstmal „sacken“ kann. Ich melde mich noch mal wegen Kindergarten und Schule, dass ist ganz sicher nicht vergessen.

Liebe Grüße
Heike
(Nur Interesse halber: hast du Abi 1988?)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Mama Heike

Antwort von krueml am 26.06.2006, 10:11 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort!

Du bist der erste Mensch, der das Problem wirklich verstanden hat und mir auf den Kopf zusagen konnte, was mit meiner Tochter "los" ist. Ich kann sie nun besser verstehen und ich konnte gestern schon feststellen, dass ich sie mit anderen Augen sehe und auch anders behandle. Sie hat recht gut darauf angesprochen. Ich schätze, ich muss ihr noch mehr Entscheidungsfreiheit zugestehen als jetzt schon obwohl es mir manchmal schwer fällt. Das steht nämlich ganz im Gegensatz dazu, was mir bisher jeder gesagt hat. Da hiess es immer, Kinder in diesem Alter sind mit zu viel Entscheidungsfreiheit überfordert und mir wurde immer gesagt, dass ich ihr zu viel Wahlmöglichkeiten lasse (Essen, Kleidung, Unternehmungen,..).
Mir ist nun klar, dass es keine "Erziehung" gibt die mein Kind so hinkriegt, dass es reagiert wie ein Kind seines Alters reagieren müsste. Das nimmt mir eine grosse Last von den Schultern. Die ganze Palette, die sie manchmal unbeliebt macht (Grossspurigkeit gegenüber Erwachsenen, Missachtug von gleichaltrigen Kindern, sich aus der Gruppe ausschliessen wenn ihr das Ganze zu blöd erscheint, immer nur stur ihren eigenen Weg zu gehen,...) hat nichts mit falscher Erziehung oder einem schlechten Charakter zu tun. Ich wusste das ja unbewusst schon immer und habe sie so gut es geht machen lassen. Sie kann unheimlich gutmütig und sensibel sein (hat sich schon mit 1 Jahr um weinende Babies in ihrer Gruppe gekümmert, ihnen die Nase geputzt, die Erzieherinnen zur Hilfe geholt).

Ich kann nun Kritikern (besonders meine Eltern/Schwiegereltern!) ganz anders begegnen. :-) UND ich kann aufhören, darüber nachzudenken, wie ich sie besser in den "Griff kriege" - ich werde sie nie in den Griff kriegen. Das war mir eigentlich schon klar als sie noch ein Baby war aber ich dachte immer, so darf ein Kind nicht sein - es wird einem ja immer so schön überall suggeriert, wie Kinder sein sollten. :-( Fachleute haben ihr bis jetzt nur grossen Stursinn und Frühreife (evtl. spätere Hochbegabung) bescheinigt.

Ich habe mir jetzt bei Amazon ein paar Bücher zum Thema bestellt um noch besser zu verstehen wie ihr Innenleben funktioniert. Ich denke, sie zu verstehen ist der Schlüsselpunkt zu einem harmonischen Zusammenleben.

Ich würde mich freuen wenn Du mir bzgl. des Kindergartens noch Hilfestellung geben könntest. Ich habe 3 Möglichkeiten: bei Tiny Tots bleiben, staatlicher Kindergarten und versuchen sie dort früher unterzubringen, internationale Schule (www.minerva-schulen.ch), die auch einen Kindergarten ab 3 anbieten. Woher soll ich wissen, was das Beste ist??? Bin völlig ratlos...

Liebe Grüsse,
Chrissie

P.s. Gerne auch Email:
chrissie donhuysen.com

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.