Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Hinze am 09.10.2006, 13:15 Uhr

Frage

Hi Ihr alle,

Folgendes, bei Säuglingen ist es doch so, dass wenn sie einen Entwicklungsschritt machen, sie oft auch ihr Verhalten ändern, z.B. grantig sind, quengeln, am Rockzipfel der Mutter hängen oder so. Ist das später auch noch so ?? Mein Kleiner ist 26 Monate und seit ein paar Tagen tagsüber trocken. Er ist aber seit dem auch ziemlich aufmüpfig, widerspricht immer, läuft mir einfach davon (leider auch auf die Straße, was wir uns schon einmal gut abgewöhnt hatten) Oder, hat das eher was mit Trotzn und austesten zu tun ??

LG

 
2 Antworten:

Re: Frage

Antwort von bine75 am 09.10.2006, 14:21 Uhr

Hi,
ich würde fast schon auf Trotzphase tippen.

Entwickeln tun sie sich ja immer, aber die größte und schwierigste Entwicklung machen sie im 1.Lebensjahr so bis zum 13. Lebensmonat mit. Wie sollen sie sich auch äußern, wenn nicht durch quengeln und am Rockzipfel hängen *ggg*?

Dein Kind ist schon über 2 und kann sicherlich schon etwas reden und Dir somit mitteilen, wenn etwas ist.

Jetzt testet es Grenzen aus....

Viel Geduld und viel Kraft, aber auch diese Phase geht zu Ende.

LG Bine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage

Antwort von ny152 am 10.10.2006, 13:55 Uhr

das davonlaufen ist noch normal. auch, wenn das vorher schon gut geklappt hat. für ein so altes kind würde ich nie die hand ins feuer legen. da muss man immer noch aufpassen.

ansonsten kann das schon trotz sein, der kommt oft auch phasenweise.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.