Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mama Heike am 21.09.2006, 20:21 Uhr

Da wieder alle auf dem Schlachtfeld sind...

...freue ich mich auf eure Meinungen. Und zwar geht es um das schöne Thema Sex.

Wir haben eine sehr nette Nichte, 16 Jahre alt. Sie kommt aus normal behüteten Verhältnissen, geht aufs Gymnasium, nimmt jede Party mit, sucht den Traumboy, kurz ein richtig nettes Mädchen.

Seit wir nochmal ein Zwerglein bekommen haben, schicken die Eltern sie gern zu uns in die Ferien. Ihr gefällt es bei uns und natürlich soll der Kleinkindstress auch abschreckend auf sie wirken (in Bezug auf zu frühe Schwangerschaften). Ihre Mutter hat ihr auch sicherheitshalber schon die Pille aufgeschwatzt.

Sie kennt seit längerem eine Jungen in Berlin. Da sie ihn nicht liebt, hat sie Schluss gemacht, sie sind aber noch immer befreundet und treffen sich regelmäßig. Wenn sie mit auf Konzerte geht, übernachtet sie mit ihm in EINEM Bett, obwohl er eine Freundin hat.
Ich musste mich belehren lassen, dass da überhaupt nichts läuft und auch die Freundin das ganz normal findet. Sie hat mich wirklich ganz erstaunt angeguckt, als ich mich darüber gewundert habe. Ich habe nur in mich gegrinst (Der arme Junge, ob der wohl schlafen kann?).

Jedenfalls habe ich mit meiner Schwägerin darüber geschwatzt. Alle Kinder aus dem Freundeskreis haben heute Doppelbetten in ihren Zimmern stehen und wenn die Party zu lang war oder einfach so, gehen sie alle gemütlich zusammen schlafen. Ob nun Pärchen oder nicht, oft schnarchen sie "unisex" zu dritt oder zu viert.

Gerade diese Kinder haben alle Sexposen drauf, sie bekommen sie jeden Tag auf der Mattscheibe von ihren Idolen präsentiert, sie kennen vermutlich auch alle Stellungen, sexy Fotos hängen an den Zimmerwänden, sie tragen Reizwäsche und sie wußten mit vier Jahren schon, was Geschlechtsverkehr ist... Sie träumen von der großen Liebe, aber an das erste Mal mag irgendwie keiner denken.

Da liegt nun die Jugend friedlich in den Betten, zusammengekuschelt wie kleine Engel in einem himmlischen Nest. Ich war total baff.

Liebe Grüße
Heike

 
16 Antworten:

Re: Da wieder alle auf dem

Antwort von krueml am 21.09.2006, 20:53 Uhr

Liebe Heike,

Das ist nicht nur die "heutige Jugend", sondern das war schon zu meiner Zeit so. Selbst vor einigen Jahren bin ich als Single mit Freunden(Kommilitonen etc.) verreist und für uns war es selbstverständlich ein Zimmer mit Doppelbett oder ein Zelt zusammen zu nehmen. Wobei ich natürlich nicht weiss ob die "Jungs" nachts geschlafen haben. *ggg*

Ich glaube, dass die Kids längst nicht so schlimm sind wie immer posaunt wird.

Liebe Grüsse,
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@krueml

Antwort von Mama Heike am 21.09.2006, 21:27 Uhr

Hallo Chrissie,

du schreibst: "Wobei ich natürlich nicht weiss ob die "Jungs" nachts geschlafen haben. *ggg*"

Das genau meine ich, denn unsere Jungs waren definitiv nicht "brav", die haben immer eins (eins?)auf die Finger bekommen.
Aber was es so nicht gab: Ein Mädel, selbstverständlich mit meinem FREUND in einem Bett, schlafend wie kleine Kinder!

Liebe Grüße
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wirklich?

Antwort von krueml am 21.09.2006, 21:47 Uhr

Die Jungs und Männer (mit 30 kann ich schlecht von Jungs sprechen) waren bei mir alle brav. Ich meinte nur, dass ich natürlich nicht weiss, was sie insgeheim dachten.... ;-) Aber für uns war das immer selbstverständlich. Ich habe heute noch einige Freunde die mich auch in den Arm nehmen und Alles ganz platonisch.

Mir fällt aber dazu ein, dass es an der Uni und in der Tänzerszene (wo ich in den letzten 10 Jahren verkehrt habe) es eh ein wenig anders ist. Besonders bei Tänzern ist es z.B. normal, dass es nur eine Umkleide gibt. Männer und Frauen ziehen sich alle im selben Raum komplett um. Da würde wahrscheinlich ein "Normalbürger" die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. *ggg*

Liebe Grüsse,
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Da wieder alle auf dem

Antwort von nana123 am 21.09.2006, 21:50 Uhr

Die heutige Jugend, jaj,ja, wer soll sie verstehen.

Vielleicht sind sie durch ihre Umwelt so "oversexed", dass sie es gar nicht reizt es mal auszuprobieren.

Früher, als 16jährige nach ner Party in einem Bett, ohne das was pasiert wäre? Eigentlich nicht vorstellbar, oder?

lg
nana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich meine die Altersgruppe 16 bis 19 Jahre

Antwort von Mama Heike am 21.09.2006, 21:59 Uhr

... und die kleinen "Herren" hatten ihre Hormone damals bei meinen Nächten definitiv nicht in Griff. Was natürlich für alle Beteiligte sehr lustig war.:-))

Liebe Grüße
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

:-D

Antwort von krueml am 21.09.2006, 22:35 Uhr

Wie süss!!!!

In dem Alter waren wir immer im Sommerlager und haben alle nebeneinander im Massenlager gekuschelt. Ich war eh ein Spätentwickler und hatte zu der Zeit noch nicht viel mit Jungs am Hut aber lustig war's auf jeden Fall - mit viel Neckerei und so...

Aber die Vorstellung von dem armen Jungen neben Deiner Nichte - total scharf! :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Da wieder alle auf dem

Antwort von hexe am 21.09.2006, 22:36 Uhr

naja zu einer zeit, unvorstellbar einfach nebeneinander zu liegen.. neee ! ging manchmal gar nicht, naja aber wenn ich mir dann überleg wer da manchmal neben einem lag, dann soch nur geschlafen.. ich find das witzig.

lg mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Da wieder alle auf dem

Antwort von didda 79 am 21.09.2006, 23:33 Uhr

HI,

ich sehe nicht, wo das Problem ist..
Ich bin 27 und wir haben das vor 10 Jahren genauso gemacht.
Wenn wir von einer Party gekommen sind, dann wurde immer abwechselnd bei einem entweder Junge oder Mädchen geschlafen.
Die meisten hatten eine grosse Couch oder Doppelbett, oder Matratzenlager aufm Fussboden. Alles waren meine Freunde und wir wären echt nicht auf die Idee gekommen uns da miteinander zu vergnügen, bzw. wer das wollte, der ist woanders hingegangen.
Wir haben nebeneinander gelegen und haben geschlafen...
Ich weis ja nicht, aber wenn ich nach einer Party ins Bett falle, dann hab ich sicherlich was anderes im Sinn, auch stockbesoffen, als noch rumzumachen.
Das kommt auch auf die Personen selbst drauf an.
Wir machen das oft heute noch, wenns möglich ist und es artet weder in Gruppensex noch in Partnertausch aus..
Sowas aber auch...
LG Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: :-D

Antwort von wassermann63 am 22.09.2006, 7:14 Uhr

Hallole,

würde gerne lang und breit mitsenfen, habe aber grad echt nur kurz Zeit.

deshalb nur so viel: das mit dem "mehrere Leutle miteinander friedlich im Bett schlummern" kenne ich auch *megafrechkicher*, allerdings kenne ich da die eine oder andere Person recht gut, die dann etwas Bewegung reingebracht hat ...

Hatte aber nix mit Hormonschüben zu tun, sondern war einfach Neugierde. Als die dann befriedigt wurde, war das Thema abgearbeitet.

Die Experimentierfreudigkeit an sich hört ja nicht mit der Pubertät auf ...

LG
jAcky

O.k.,

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Da wieder alle auf dem

Antwort von Danny mit Max am 22.09.2006, 10:27 Uhr

Hallo,
ich hatte mit 15 Jahren einen festen Freund und als dann mit 17 Schluß war kam ich ca. 6 Wochen später mit meinem mittlerweile Ehemann zusammen :-)
Also kenn ich die One-Night-Stands bzw. spontaner Sex mit "nur" Kumpels gar nicht.
Da wir alle Heavy-Freaks waren und unsere sogen. Drecksaufestle auf Wochenendstückle gefeiert haben, haben wir in einem großen Zelt übernachtet. Da lagen wir auch alle nebeneinander und es lief überhaupt nichts. Wenn wir Lust hatten, haben wir uns unter den Sternenhimmel mit einer Decke zurückgezogen *seufz* :-)

LG
Danny.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Da wieder alle auf dem

Antwort von bine75 am 22.09.2006, 14:23 Uhr

Vielleicht ist da gerade die Welle der keuschheit über Deutschalnd heriengebrochen....von Amerika rüber..

Nein ernsthaft, ich denke, vieles hat einfach auch mit dem Umfeld zu tun.

Bin ich in familiären Verhältnissen aufgewachsen, in dem die Mutter z.B. (weil geschieden) wechselnde Liebhaber hat, weil keiner so recht der Richtige ist, dann ist das "mein" Vorbild, dem ich nacheifere.

Erlebe ich aber, dass meine Mutter nur einen Partner hat, den sie auch liebt, dann eifere ich dem nach.

Ich kenne übrigens auch diese "in einem Bett schlafen und nix passiert"....an die Qualen auf der anderen Seite hab ich nie nachgedacht....der Arme!!! *lol*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Haut an Haut

Antwort von Mama Heike am 22.09.2006, 15:29 Uhr

Ich danke euch für eure Meinungen, bin aber immer noch nicht schlauer.

Früher (hilfe, wie sich das anhört) gabs beim anderen Geschlecht eigentlich nur ganz pragmatisch das Urteil: attraktiv oder unattraktiv.

Mir würde auch heute (20 Jahr später!) nicht im Traum einfallen, neben einem zu liegen (wohlgemerkt in Reizwäsche und Haut an Haut), den ich unattraktiv finde und deshalb gar nicht riechen kann. IIIhhhh…uuuuaahahh! Und wenn ich meinen Schlafpartner attraktiv finde, dann habe ich doch wenigstens Herzklopfen und schöne Träume.

Selbst wenn ich nur nach einer Party schlafen wollte, würde ich um das Urteil attraktiv oder unattraktiv nicht drumrum kommen. Mit Schlafsack und Klamotte dazwischen würde ich vielleicht sogar meine Nachbarn in Kauf nehmen, wenn es denn sein muss.

Aber so schlafen die Kids nicht, die liegen wirklich HAUT an HAUT.

Ich habe einfach den Eindruck, dass die Kids von heute (leider kenne ich nur meine Nichte und das Klassenvölkchen dazu) noch gar kein Urteil attraktiv/unattraktiv fällen. Sie sind wie Kinder und haben sich alle lieb. Sie träumen von der großen Liebe und warten auf das Baukribbeln.

Meine Nichte hat mit dem Jungen Schluss gemacht, weil eben nichts im Bauch kribbelte und er hat Rotz und Wasser geheult und sie mit.

Vielleicht ist die Jugend durch all die Bilder ringsum (Werbung, Videoclips, Kino, Fersehen) schon so „oversexed“ (super Wort von nana123), dass sie das Bauchkribbeln gar nicht mehr spüren oder kennen lernen können.

Die Freundin meiner Nichte hat seit einem Jahr einen festen Freund, sie ist 17, er ist 18, sie haben mal Sex, aber am liebsten gehen sie im Grüppchen zur Party und gern übernachtet auch meine Nichte bei ihnen, sie schlafen zu dritt, Haut an Haut wie die Kinder und die Mädels in Reizwäsche. Und als ersten schläft der Freund und die Mädels schwatzen noch.

Da habe ich mich über den Dinosaurier Herrn Bueb aufgeregt, der das Sexleben bis 18 Jahre bei Strafe verbieten will, und dabei fühle ich mich selber wie ein Dinosaurier, weil ich verpennt habe, dass die Jugend lieber noch ganz laaaange Kind sein will. Oder soll dieses Verhalten ein Zeichen von vorzeitiger Reife sein?

Neugierig auf Sex sind sie auf alle Fälle nicht, der Sex scheint durch die Medien vollständig entzaubert. Irgendwie hoffe ich für meine Nichte, dass sich der Zauber und das schöne Bauchkribbeln, was dazu gehört, noch einstellt und einfach nur deshalb, weil einer gut riecht und sich gut anfühlt.

Liebe Grüße
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haut an Haut

Antwort von SusanneZ am 22.09.2006, 16:00 Uhr

Also Heike, bei mir ist es zwar auch schon wieder gut 10 Jahre her. Aber ich kann nur sagen: Ich hätte nie und nimmer nur haut an haut mir nem Jungen gelegen. Und das Urteil "attraktiv" oder "unattraktiv" fällt man doch sobald das sexuelle Interesse nach erreichen des Reifegrades vorhanden ist, ganz unbewusst. Glaubt man den Wissenschaftlern, dann wird die Entwicklung doch immer früher. Bei mir bereits mit 13 :-). Von daher halte ich deine Nichte samt ihrer Freundin (Freunde sucht man sich ja möglichst so, dass man zusammenpasst) eher für eine Ausnahme. Vielleicht sind sie gerade im Ausreifestadium, wo sie es spannend finden, aber sich noch nicht bereit fühlen. Aber vielleicht irre ich mich auch: Wenn ich nen Freund hatte, dann dachte ich auch immer, dass er es für immer ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haut an Haut

Antwort von wassermann63 am 22.09.2006, 16:15 Uhr

Hallole,

also bei mir ist es dann noch ein paar Jahre länger her *indererinnerunggrubel*, aber ich kann mich da an keine passiven Haut-an-Haut-Nächte erinnern *hüstel*

Und so sehr dürfte sich weder die Psyche der Kids, noch die hormonelle Situation verändert haben, evolutionsmäßig gesehen.

Deshalb halte ich die vor dir berichteten Erfahrungen ebenfalls für Einzelfälle. Auch eventuell vorhandene "oversexed-Syndrome" halte ich für nicht realistisch. Klar, mit den neuen Medien wird das Gehirn in vielen Bereichen überfüttert, was allerdings nicht gezwungenermaßen zur Abstinenz führt - siehe Fastfood-Werbung und Essverhalten.

Nö, ich glaub wirklich, dass der erste Sex immer noch so funktioniert wie vor wenigen Jahrzehnten. Und erziehungsmäßig kann man da nur bedingt Einfluss nehmen - auf die Partnerwahl und das erste Mal, meine ich.

Günstig Einfluss nehmen kann man wahrscheinlich nur auf ein intaktes Körpergefühl der pubertierenden Kinder. Das ist - glaube ich - sehr wichtig. Und die medizinische Hinweise auf Übertragung von Krankheiten.

Gut, ich hab gut reden, bei meinen Kids dürfte es ja noch ein paar Jahre dauern, bevor diese ganze Thematik interessant wird ;-)

LG
JAcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Genau deswegen bin ich ja so baff...

Antwort von Mama Heike am 22.09.2006, 17:55 Uhr

... aber das handhabt der gesamte Bekanntkreis meiner Nichte so.

Mein Weltbild "des unterleibsgesteuerten Mannes" ist total ins Wanken geraden :-))). So unglaublich "brav"? Ich habe einen älteren Bruder und da war sein Verhalten ab 15 eindeutig "unterleisbgesteuert".

Hat denn keiner 16-jährige Kids in der Familie? Würde mich wirklich interessieren.

Liebe Grüße
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist tatsächlich so

Antwort von stetibi am 22.09.2006, 23:33 Uhr

und ich kenne das eigentlich auch noch, obwohl bei mir auch schon eine Weile her ist:

Party und flirten auf Teufel komm raus, aber ohne Hemmungen neben jemand liegen, der einem sexuell nicht die Bohne interessiert.
Weil dieses "das gehört sich nicht!" gibt es doch längst nicht mehr. Daher kann man auch auf/unter/neben sonstwelchen Personen geschlafen haben ohne dass es am nächsten Tag jemand interessiert.
Was nicht heißen muss, dass vielleicht zwei in diesem Chaos fürchterlich Herzklopfen gehabt hatten, weil sie sich näher gekommen sind.
Ich glaube, heute kann für die Jugendlichen das Leben eine einzige Orgie sein: sie haben so viele Freiheiten. Deswegen können sie sich auch aussuchen ob sie frivol oder einfach mal nur sich ausruhen wollen.

Wundern tut mich gar nichts mehr. Habe zwei Nichten in der Pubertät.

LG, Stefanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.