Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Hinze am 13.09.2006, 13:34 Uhr

Belohnung

Hallo,

mein Kleiner (26Monate) sagte gestern mit einem mal er müsse pullern, lies sich aufs Klo setzen und hatte Erfolg. Ich hab mich sehr gefreut, logisch. Hab ihn mit Gummibärchen als Belohnung gegeben, ihn gedrückt und meine Freude gezeigt. Als er am abend nochmals auf Toilette wollte, habe ich nochmals belohnt. Nun hab ich folgende Frage. Er, nicht dumm, verlangt jetzt jedesmal nach Gummibärchen. Hab sie ihm heute auch noch gegeben. Aber wie soll ich jetzt weiter verfahren?? Hab Angst, das ich die Belohnung nicht mehr wegbringe. Er hat heute nur einmal in die Windel gemacht und halt sein großes Geschäft, das hatten wir noch nie.
Was kann ich tun ?? Wie gehe ich damit um.
LG

 
8 Antworten:

ein toilettengang ist ein normaler vorgang

Antwort von pittiplatsch80 am 13.09.2006, 15:54 Uhr

natürlich ist klar,dass du dich freust,das kannst du ihm auch sagen.

er wird es als was besonderes empfinden,da du ihn ja belohnt hast.
ich finde ,man sollte das toi thema so natürlich wie möglich behandeln und weder belohnen noch bestrafen ...darin sehe ich keinen sinn,es ist ja keine leistung,die es zu erbringen gilt,oder?

und süßigkeiten als belohnung..naja,das sieht auch jeder anders. essen würde ich jetzt nicht als belohnung einsetzen...ausser eis essen gehen als "ausflug" für irgendetwas,wo eine belohnung angebracht ist :0)

lg pitti

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Belohnung

Antwort von mamaselio am 13.09.2006, 17:53 Uhr

Ich habe das ganz aehnlich gemacht.

Einmal Pipi machen, ein Bonbon. Nach ein paar Tagen war der Spuk vorbei, Pipi machte er dann auch ohne Bonbon in die Toilette...aber im Stehen (siehe Diskussion weiter unten).

Ich finde das jetzt nicht so dramatisch. Es brauchte halt bei mir anfangs einen Reiz, dass er es zumindest erstmal versuchte....wurde dann aber alles ganz schnell Routine.

LG
Christiane

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Belohnung

Antwort von RR am 13.09.2006, 18:18 Uhr

Hallo
Belohnung hatte ich zunächst nicht eingeführt, erst später (lach), denn nach 2 Monaten war wohl der Reiz des Neuen weg u. die Hose meist schon nass bis er ging..... Dann hab ich gesagt, es gibt heute abend nur dann (ein Malzbier ist das was bei ihm zieht), wenn die Hose den ganzen Tag (!!!) trocken geblieben ist. So halten wir es auch, wenn es mal passiert, gibts keins, wenn sie trocken blieb, darf er (manchmal will er dennoch keins....)

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Belohnung

Antwort von LadyIndiana am 13.09.2006, 20:02 Uhr

Hallo,

ich hab das auch gemacht. Als meine Tochter so mit 3,5 Jahren zum großen Geschäft nur ne Windel wollte und die Toilette gemieden hat,hab ich ihr ne Überraschungstüte gekauft (lauter Pfennig Artikel), und sie durfte sich nach jedem Groß machen aufm Klo was raus nehmen. Das hat innerhalb weniger Tage super geklappt und ihr garantiert nicht geschadet!

Ich finde immer,man kanns auch übertreiben mit seinen Überlegungen!
Wenn man ein Kind durch Belohnung motivieren kann,warum nicht!

Das sind legitime kleine Tricks,die einem die Kindererziehung erleichtern!

Meine Tochter ist jetzt 8 und möchte übrigends schon lange keine Belohnung mehr haben!

LG Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Belohnung

Antwort von krueml am 13.09.2006, 21:38 Uhr

Bei uns gab es nie eine Belohnung weil ich wollte, dass meine Tochter den Toilettengang als etwas ganz Normales und Selbstverständliches betrachtet. Dann kamen Oma und Opa und schenkten dem Kind jedesmal eine Schokolade oder ein Gummibärchen wenn sie auf die Toilette ging (wenn sie als bei denen zu Hause war - war ich leider nicht dabei und habe es erst später erfahren).

Fazit: seit diesem Tag habe ich JEDEN Tag Kampf ums Toilette Gehen weil meine Tochter bei mir eben nicht belohnt wird (abgesehen davon, dass sie für unwichtige Dinge eh nie Zeit hat).

Aus diesem Grund würde ich das an Deiner Stelle sofort wieder abschaffen. Wenn Dein Kleiner so ein Elefantengedächtnis hat und genau so stur ist wie meiner Tochter, hast Du ewig Theater.

LG!
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Belohnung

Antwort von stetibi am 13.09.2006, 23:03 Uhr

Hallo,

ich habe auch mit Gummibärchen-Belohnung gearbeitet beim Sauberwerden: 1 Gummibärchen fürs Pipi, 2 Gummibärchen fürs große Geschäft ins Klo. Das ging über einen Zeitraum von 2 Monaten, als er noch Windeln trug. Dann hab ich einfach die Windeln weggelassen und darauf bestanden: jetzt wird nur noch in die Toilette gemacht. Belohnung war die trockene Unterhose. Und natürlich ein Gummibärchen.
Das Trockenwerden (kurz vor dem 3. Geburtstag) dauerte eine Woche.
Die Gummibärchen fürs Geschäft hat z.B. die Oma (meiner Meinung nach viel zu lange) noch ein bißchen weitergeführt - aber es war kein Problem, das auch wieder abzuschaffen. Eine liebgewonnene Gewohnheit, von der sich mit der Zeit auch wieder herunterkommen ließ. Zwei Monate nach er letzten Windel war bereits keine Rede mehr davon ....

Das Trockenwerden verlief bei uns ohne nennenswerte Rückfälle - von daher war die Belohnungssache bald vergessen.

Ich würde das nicht so eng sehen.

LG, Stefanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ein toilettengang ist ein normaler vorgang

Antwort von suermel am 14.09.2006, 11:17 Uhr

hmm! da du mit Gummibärchen begonnen
hast, würde cih Ihm mal so 10 stück in einen Becher tun, und sagen, jedes mal wenn er auf toilette war,mit Erfolg darf er sich 1nes nehmen..
wenn es leer ist, giebt es dann aufkleber, und bei 10 Aufkleber dann ein Pixibüchlein.
und danach brauch er es nicht mehr.
Oder fängst gleich mit Aufkleber an, an stelle von Gummibärchen!"
silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ladyindiana

Antwort von krueml am 14.09.2006, 16:02 Uhr

Ja und dann gibt es noch die anderen Kids wie meine Tochter, die im November 3 wird und seit 1! Jahr Theater zu Hause macht weil sie bei Oma und Opa eine Belohnung bekommt fürs Töpfchen gehen. Sei hatte letztes Jahr selbst entschieden auf die Toilette zu gehen (ich hätte die Windel in dem Stadium bevorzugt weil kurz danach unser Sohn auf die Welt kam, war ziemlich stressig). Es klappte anfangs super bis dann die lieben Grosseltern den Unsinn mit der Schokolade, bzw. dem Gummibärchen eingeführt haben (und immer noch anwenden!)...

Viele Grüsse,
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.