Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Löwemama am 09.08.2006, 12:10 Uhr

@Barthez - wegen KISS

Hallo!

Ich kenne KISS sehr genau, weil mein Sohn diese "Kopfgelenk-Induzierte-Symmetrie-Störung" hatte. Woher kommen denn wohl diese Blockaden? Ich sags dir: Durch falsche Lagerung im Mutterleib, durch lange Geburten, insbesondere bei den Kindern die mit der Saugglocke geholt werden mussten, da dort ein besonders intensiver Zug auf die empfindliche Wirbelsäule geschieht und eben auch übertragene Kinder sind anfällig für das KISS-Syndrom. Es hat also sehr wohl mit der Geburt zu tun! Bitte informiere dich bei dem Spezialisten Heiner Biedermann, der das informative Buch KISS-Kinder geschrieben hat. Ich habe es durchstudiert, und DU? Mein Sohn war 8 Tage übertragen und wir hatten eine sehr schwere Geburt. Er lag 14 Stunden im Geburtskanal. Danach zeigten sich die typischen Kiss-Symptome - massive Stillprobleme an einer Brust, ausschließlich linksseitiges Liegen des Kopfes, hohe Nackenempfindlichkeit, überstreckt, Kopfhalteschwäche und schrilles Schreien. Wenn das unbehandelt bleibt, entstehen zunächst motorische Entwicklungsstörungen, die sich dann später in Ungeschicklichkeit zeigen. Aufgrund der Wahrnehmungsstörungen kommt es auch zu sozialer Beeinträchtigung, weil die Signale der Mitmenschen nicht so gut erkannt werden. Kannst du alles nachlesen beim Biedermann. Also stell mich nicht so hin als hätte ich keine Ahnung!
Trotzdem liebe Grüße
Claudia

 
6 Antworten:

KISS ist auch durch Osteopathie behandelbar

Antwort von TineS am 09.08.2006, 12:56 Uhr

wollte ich nur mal anmerken, wir haben das auch schon durch. Und die KIds müssen übrigens auch nicht unruhig werden, sondern es gibt auch das gegenteiligen fall.

gruß

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Löwemama

Antwort von Barthez am 09.08.2006, 15:58 Uhr

Hi !

Lies Dir Dein erstes posting mal genau durch. Da steht kein Wort von Wirbelsäulenblockaden, Schräglage des Kopfes, Durchstrecken der Wirbelsäule, Lastigkeit zu einer bestimmten Seite ...
Du hast es dargestellt als würde KISS "nur" durch Übertragen des Kindes, einem langen Aufenthalt im Geburtskanal und durch eine schwere Geburt entstehen. Aber DAS ist nicht ausschlaggebend - ausschlaggebend ist die blockierte Wirbelsäule.

Mein Sohn ist mit 11 Tagen über Termin durch 3maliges Legen des Wehentropfes "geholt" worden und seine Geburt war ebenfalls lang und es wurde gezogen bis er endlich da war ...

Hättest Du Dich korrekt ausgedrückt wäre Dein posting ja ok gewesen - aber so war es das halt nicht.

Gruß - Barthez

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ Löwemama

Antwort von Löwemama am 09.08.2006, 18:08 Uhr

Ich verstehe eigentlich noch immer nicht genau, worüber du dich aufregst: dass ich das Kiss-Syndrom nicht genauer erklärt habe? Wenn ich mein Posting so lese, kann ich nicht erkennen, dass eine genaue Beschreibung notwendig gewesen wäre. Vielleicht wäre ich genauer geworden, wenn Jessika meine Fragen bejaht hätte.
Ja und sage mal: hat sich die schwere Geburt auf die Entwicklung deines Sohnes ausgewirkt oder war mit der Wirbelsäule alles in Ordnung? Kann ich mir kaum vorstellen.
LG Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ Löwemama

Antwort von Barthez am 09.08.2006, 21:47 Uhr

Hi !

Weder das Übertragen von 11 Tagen noch die Geburt haben sich irgendwie auf meinen Sohn ausgewirkt.

Er war und ist topfit.
Er konnte mit einem Jahr laufen, seitdem er 1 3/4 ist schwatzt er mir die Ohren "blutig", motorisch altersgerecht, spielt seitdem er 4 1/2 ist in einer Mannschaft Fußball und durfte da schon bei Bambini-Punktespielen mitmachen. Er fährt seit 1 1/2 J. Fahrrad, ist Anfang Februar 5 J. geworden und hätte - lt. Beurteilung/en vom KiGa - als "Kann-Kind" in die Schule gehen können - das wollten mein Mann und ich aber nicht.
Er ist 115 cm, 18,5 kg und Schuhgröße 31 ! Ein unkompliziertes, liebes - nicht verwöhntes . Einzelkind.

Gruß - Barthez

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aber ihr habt doch beide recht!! :0)

Antwort von pittiplatsch80 am 10.08.2006, 10:03 Uhr

wieso streitet ihr??

fakt ist,das kiss doch immer im mutterleib bzw bei der geburt etc entsteht...durch enge,saugglocke (am kopf ziehen und rütteln), kind rauspressen (war bei mir so,hatte auch kiss kind)......

die auswirkungen sind unterschiedlich,ein kind muss nicht zurückentwickelt sein,meine war ganz normal im durchschnitt bzw bei einigen dingen auch recht flott laut orthopäde/kissarzt (göhmann). ein kiss kind muss auch nicht schreien...es gibt ja viele auswirkungen,manchmal auch nicht so leicht zu erkennen..

seid froh,dass wir es erkannt haben ...


alles liebe pitti

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ps mit pressen meinte ich die ärztin drückt auf

Antwort von pittiplatsch80 am 10.08.2006, 10:04 Uhr

den bauch ,diesen spez. griff,mir fällt der name nicht ein...*ggg*

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.