Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mom am 04.04.2007, 13:43 Uhr

Aufräumen

Hallo, ich brauche mal einen Rat von Euch es geht um meine Tochter 7 Jahre.

Sie hat Probleme damit ihr zimmer aufzuräumen. Ich weiß das die Kinder ihre Zimmer ungern aufräumen aber meine Tochter schmeißt Sachen hin und sie bleiben eben liegen, sie bastelt und es bleibt alles liegen irgendwie werde ich ramdösig. Ich habe auch schon alles in einen Sack geschmissen und gesagt alles was da rum liegt sammle ich ich ein und es kommt icn die Tonne, sie hat alles wieder rausgeholt und aufgeräumt das klappte aber jetzt nicht mehr ich bin Ratlos-

L.G.

 
9 Antworten:

Re: Aufräumen

Antwort von lolli85 am 04.04.2007, 15:47 Uhr

is doch ihr zimmer... solange der kleber und die schere nich offen rumliegen is doch wurscht

warum der stress?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aufräumen

Antwort von Mom am 04.04.2007, 15:58 Uhr

Der Sress ist deshalb weil es immer mehr unortnung kommt, und zu schluß räume ich alles auf. In der Wohnung sonst auch jacken werden hingeschmissen wie gerade eben Schuhe quer im Flur, riegel auf machen papier hinschmeißen ich ermahne sie aber es funktioniert nicht.

Tja ich trimme sie da nicht und ich bin jetzt so das ich ständig rumnöhle wie mein Mann aber ich komme sonst garnicht hinterher mit dem aufräumen hinterher räumen.

Fändest Du nicht so schlimm?


L.G

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mit Müllsack habe ich auch gute Erfahrungen gemacht

Antwort von Claudia36 am 04.04.2007, 16:26 Uhr

alles rein und weg!
Das ist einmal passier seitdem wird aufgeräumt.
Manchmal helfe ich auch dabei.
Ein bissi Unordnung stört aber nicht.

Es

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mit Müllsack habe ich auch gute Erfahrungen gemacht

Antwort von Mom am 04.04.2007, 17:13 Uhr

Ich will ja nicht das alles in Reih und Glied liegt aber ein bißchen wenigstens wenn es extrem ist dann mache ich und wenn ich zusammen stauche dann helfe ich aber ich glaube ich werde das mit dem Müllsack noch mal machen.

L.G

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kenn ich und wir regeln das wie folgt:

Antwort von alex001 am 04.04.2007, 17:15 Uhr

Wenn das Zimmer total unaufgeräumt ist, dann ist sie einfach selber überfordert, weiss nicht, wo sie anfangen soll.

Deshalb gibt es von uns dann konkrete Aufgaben. Also nicht: Räum mal auf, sondern z.Bsp.: Schaff auf dem Schreibtisch mal für Ordnung, räum die Bastelutensilien an ihren Platz, die Stifte in ihren Halter, die Bücher ins Regal...

Ist das getan, folgt die nächste kleine Baustelle, z.Bsp. die Ecke mit den Spielen, ihre Cassetten. Ist etwas mühsamer, weil man sich frelich selber erstmal nen Überblick verschaffen muss, hat aber hier wahre Wunder bewirkt.

LG, alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kenn ich und wir regeln das wie folgt:

Antwort von suermel am 04.04.2007, 17:30 Uhr

Wenn meine Tochter 6 die Jacke
nicht an den Hacken hängst, sage ich Ihr, du hast noch etws vergessen;
sie schaut dan zur Garderobe und sagt Ach ja!!!
auch bei den Schuhen, das klappt wunderbar..
Zimmer ist manchmal unordendlich,
aber ich besthe nur dann auf das wegräumen wenn sie gebastelt hat,
da sage ich du hast vergessen Scheere und Leim weg zu räumen, das amcht sie dann. der Ton macht die Musik.:o)
Puppen und Pferde dürfen rum liegen, wir räumen zusammen am Freitag das Zimmer auf..
nach dem Staubsaugen, machen wir uns dann ein leckeren Teller mit Apfel oder auch schon mal ein Eis, und Ruhn uns aus!
danach giebts das Taschengeld.
Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kenn ich und wir regeln das wie folgt:

Antwort von Mom am 04.04.2007, 17:42 Uhr

Das sind super tipps, das klappt bestimmt. Ich bin da vielleicht manchmal ungehalten, wenn zu dolle ist ich werde es mal versuchen, danke.

L.G.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aufräumspiele

Antwort von Vio-1 am 04.04.2007, 22:12 Uhr

Hi
Meine Tochter liebt Aufräumspiele.

Aufräumwürfeln:
wir würfeln abwechselnd und jeder räumt soviele Teile auf, wie Augen auf dem Würfel gefallen sind.

Lose ziehen:
Sie schreibt alle Aufgaben auf kleine Zettel (z.B. Stifte in die Box, Barbies in die Kiste, Bücher ins Regal) und dann wird mit großem Spannungsbogen gezogen und entsprechendes aufgeräumt.

Ich sehe was, was Du nicht siehst.
Das sage ich dann in Rätselform:
Ich sehe ein Ding, das ist rot und länglich und gehört auf den Schreibtisch und hat Zahlen drauf und man macht damit gerade Striche
Sie ist dann ganz erpicht darauf, zu wissen was es ist, bevor ich mit der Beschreibung fertig bin

Turbo-Aufräumen:
Auf die Plätze, fertig los, wie schnell sind wir diesmal? Mit Stoppuhr!!!

Liebe Grüße
Vio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aufräumspiele

Antwort von Mom am 05.04.2007, 10:36 Uhr

Hi das ist ja lustig das würde meinen Kindern auch sehr gut gefallen.

L.G.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.