Sylvia Ubbens

Zu frühes Aufwachen

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Frau Ubbens,

meine Tochter (13,5) Monate wacht morgens immer um 05:20 auf. Seit der Zeitumstellung. Vorher war es 06:20. Im Prinzip war mir auch das zu früh aber noch irgendwie machbar. Es ist egal wie spät ich sie ins Bett bringe. Nach alter Zeit war das um 7 und sie braucht 1 Stunde zum einschlafen somit schlief sie um 8. Wenn ich das nach neuer Zeit mache ist es immer noch 05:20. Ich habe es einmal geschafft dass sie bis nach 6 schläft dafür müsste ich sie aber um 21 Uhr erst ins Bett bringen. Das ist mir viel zu spät. Wir brauchen auch mal Zeit für uns am Abend. Das frühe aufstehen wäre mir egal aber sie nörgelt und nörgelt und schläft dann mittags mal eben 2-3 Stunden am Stück weil ihr natürlich Schlaf fehlt. Es ist ein Teufelskreis. Was kann ich tun damit sie abends zu humanen Zeiten ins Bett geht und morgens nicht um 5-6 Uhr wach wird. Mittags braucht sie ja nicht 3 Stunden schlafen. Wie viel Schlaf ist in diesem Alter normal?

von ks.sed am 02.11.2020, 18:39 Uhr

 

Antwort auf:

Zu frühes Aufwachen

Liebe ks.sed,

Kinder in dem Alter brauchen im Durchschnitt 13,5 bis 14 Stunde Schlaf, verteilt auf 24 Stunden. Manche Kinder brauchen deutlich mehr, andere deutlich weniger. Wichtig ist, dass die Kinder in den Wachzeiten gut gestimmt sind.

Schreiben Sie mir bitte noch, wann genau Sie Ihre Tochter abends hinlegen und wann sie einschläft, ebenso mittags. Was macht Ihre Tochter in der einen Stunde, die sie scheinbar wach im Bett liegt? Ist sie ruhig oder "meckert" sie? Ich melde mich anschließend wieder bei Ihnen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 04.11.2020

Antwort auf:

Zu frühes Aufwachen

Ich denke es gibt eben Frühaufsteher und Langschläfer unser Sohn gehört zu Kategorie 1, geht um halb sieben etwa ins Bett und steht auch um fünf, spätestens viertel nach fünf auf. Ihm ist es auch egal ob er später ins Bett gebracht wird, seine innere Uhr weckt ihn wieder zur gleichen Zeit. Ich habe mich damit abgefunden und gehe auch eher ins Bett. Ich hoffe irgendwann bleibt er auch gerne länger im Bett. Falls es dich irgendwie ermutigt, ich kenne noch zwei Mamas die das gleiche Problem haben, du bist also nicht allein

von Bah88 am 02.11.2020

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.