Sylvia Ubbens

Wie mit 3-jährigen umgehen?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,

unser 3 jähriger Sohn hat seit über einem halben Jahr immer wieder richtig schlimme Wutanfälle. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr richtig wie ich damit umgehen soll.

Aus dem Nichts hat er auf einmal so schlechte Laune dass er schreit, haut, wir sind alle blöd sagt, seine Sachen rumschmeißt und - was mich total sauer macht - seine Brille abnimmt und verbiegt. Wir sind Stammbesucher beim Optiker.

Auch Nachts schläft er ziemlich schlecht und hat denk ich den Nachtschreck. Ich bekomme ihn selbst Nachts nicht beruhigt.

Ich weiß dass Kinder solche Phasen haben und man ruhig bleiben soll. Aber ich kann mir nicht vorstellen dass das so lange andauert. Immer wenn ich denke jetzt ist diese Phase vorbei kommt das nächste. Er ist einfach so oft aggressiv.

Wo kann ich ansetzen oder was kann ich anders machen?

Danke, K.

von Lieblingskollegin am 30.10.2019, 14:14 Uhr

 

Antwort auf:

Wie mit 3-jährigen umgehen?

Liebe K.,

geht Ihr Sohn in den Kindergarten? Zeigt er dort ein ähnliches Verhalten?

Womöglich ist Ihr Sohn über- oder unterfordert. Gehen Sie viel mit ihm nach draußen. Machen Sie ausgedehnte Spaziergänge, fahren Laufrad/Fahrrad usw.. Ihr Sohn darf sich viel bewegen, ohne zu viel Aufregendes zu erleben. I.d.R. sind Kinder draußen wesentlich ausgeglichener als im Haus. Vor dem Zubettgehen darf Ihr Sohn neben einer Gute-Nacht-Geschichte eine etwa 10-minütige Massage erhalten. Die beruhigt und Ihr Sohn kann bestenfalls in der Nacht ruhiger schlafen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 30.10.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.