Sylvia Ubbens

Wie einem frechen 7-Jährigen Grenzen setzen?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,
unser Sohn ist 7 geworden, geht in die 1. Klasse. Er ist ein guter Schüler, ist selbstbewusst, hat Freunde und ist in vielen Dingen schon recht selbstständig (trifft sich oft mit Freunden, kann sich in der Kleinstadt frei bewegen, kennt sehr gut die Uhr, geht allein zum Schwimmtraining etc.). Wir können uns auf ihn verlassen, Absprachen wie "erst Schularbeiten und aufräumen, dann Freunde treffen etc" funktionieren gut. Seit 5 Monaten ist er großer Bruder. Er zeigt aber keine Eifersucht, sondern liebt seinen Bruder sehr und zeigt ihn stolz rum.
Was uns stört, ist, dass er mit seinem Selbstbewusstsein immer wieder über die Stränge schlägt. Er tritt ständig mit der Haltung auf "ich will, also kriege ich...", obwohl wir da immer einlenken und zumindest eine Gegenleistung fordern. Er ist auch ziemlich frech und schlägt teilweise uns Eltern gegenüber einen recht barschen Ton an. Es schwankt zwischen "den Kasper abgeben" und "sich wie ein Prinzchen aufführen". Er sagt z.B. neuerdings oft nach einer Diskussion, die er "verloren" hat einfach "ich mach das aber". Auch im Spiel mit seinen Freunden ist er oft dominierend und gern der Bestimmer, fällt anderen oft ins Wort usw.
Wir sind eigentlich eine harmonische Familie und wollen nicht ständig an ihm herummeckern, deshalb frage ich mich wie viel Strenge angebracht ist. Ich habe das Gefühl an einer Stelle zu stehen, an der man viel richtig, aber auch viel falsch machen kann und suche nach dem richtigen Erziehungsweg. Wie kann ich ihm Liebe und Unterstützung geben und ihm gleichzeitig beibringen, dass man nicht immer nur nehmen kann? Wie können wir seine Selbstständigkeit und sein Selbstbewusstsein fördern, ohne dass er arrogant und dominant wird?

Danke!

von Sonnenblume20 am 06.05.2019, 20:30 Uhr

 

Antwort auf:

Wie einem frechen 7-Jährigen Grenzen setzen?

Liebe Sonnenblume20,

der ausführlichen und guten Antwort meiner Vorrednerin kann ich nichts mehr hinzufügen und werde die Worte hier nicht wiederholen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 08.05.2019

Antwort auf:

Wie einem frechen 7-Jährigen Grenzen setzen?

"Wie kann ich ihm Liebe und Unterstützung geben und ihm gleichzeitig beibringen, dass man nicht immer nur nehmen kann? "

Ich würde spontan sagen: in dem er eben nicht alles bekommt, was er möchte. Auch nicht mit Gegenleistung - wenn ihr etwas nicht erlauben wollt aus bestimmten Gründen, solltet ihr auch dabei bleiben. Sicher gibt es Ausnahmen - aber wenn er mit genug reden und argumentieren dann letztlich doch sein Ziel erreicht, bekommt er eben immer was er will.

Ich kann dich gut verstehen bzgl. des "man will ja nicht ständig rummeckern" - das kenne ich nur zu gut... zB mit ins Wort fallen bzw. genau dann weiterreden, wenn man selber zu einer Antwort angesetzt hat. Ich meckere nicht mehr - ich sage nur kurz und knapp, dass jetzt erst mal ich rede oder eben kurzer Hinweis, dass jetzt gerade xy erst mal bitte ausreden lässt - und dann machen wir das auch einfach. Also reden im Zweifelsfall dann auch mal über ihn hinweg. Denn mit 7 wissen die Kids ja eigentlich schon eine ganze Weile, wie das mit dem ausreden lassen läuft ;-)
Bemerkungen wie "mache ich aber doch" würde ich einfach ignorieren. Ihr habt eine Ansage gemacht und geht davon aus, dass er sich daran hält. Ihn zurecht weisen oder schimpfen müsst ihr ja erst, wenn er wirklich doch einfach xy macht. Lasst euch nicht schon zu früh auf des nächste "Gefecht" ein, nur weil er verbal erst mal trotzt. Unser Sohn macht es nämlich meistens dann eh nicht - er provoziert damit nur und wenn ich nicht darauf anspringe, war´s es das dann auch schon.
Frecher Ton - jau ... kontere ich nur mit einem kurz-knappen "nicht in dem Ton" und reagiere erst, wenn der Ton eben ein anderer ist. Auch hier weiß Kind ja bereits, was man damit meint. das muss man nicht ständig wieder groß erklären und damit einer Diskussion Feuer geben.

Bzgl. der Freunde - da würd ich mich nicht einmischen. Wenn die sich den Ton oder das bestimmende Verhalten gefallen lassen, ist das erst mal eine Sache untereinander. Einmischen würde ich mich erst, wenn ich mitbekomme, das darunter ein sensibleres Kind leidet (weil es sich genötigt fühlt, irgendetwas zu tun zB) oder sich die Freunde abwenden und mein Kind das nicht verstehen würde.

Ich glaube insgesamt, scheint euer Sohn doch viele Dinge tatsächlich sehr gut zu machen und ihr könnt stolz auf ihn sein bzgl. seiner Selbstständigkeit. Ich würde das ganze also einfach etwas lockerer sehen und dementsprechend auch ganz einfach mal nicht alles ausdiskutieren, weil man nichts falsch machen will, sondern auch einfach mal Eltern sein, die sich nicht alles gefallen lassen und mal nur eine kurze knackige Ansage machen ;-) Und eben andererseits nicht auf jede Provokation direkt einsteigen sondern diese mal gepflegt überhören :-)

von cube am 07.05.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Neinsagen vs. Grenzen setzen

Hallo, meine Tochter ist 16 Monate alt - lieb und aufgeschlossen. Jedoch gibt es jetzt oft Geheule, wenn es nicht nach ihrem Willen geht. Bei Gefahrensituationen gibt es ein klares Stopp, Erklärung warum das nicht geht und anschließendes Herausnehmen aus der Situation mit ...

von Marie01230 18.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grenzen setzen

Grenzen setzen bei dreijaehrigem Jungen

Hallo, unser Sohn ist 3 1/2 Jahre alt, und ein sehr aktiver Junge, der schon gut kommunizieren (und diskutieren) kann. Manchmal gibt es Situationen, in denen der Aerger vorprogrammiert ist. Zum Beispiel kann er sich schon gut alleine an- und ausziehen. Allerdings ...

von Kerstin2013 01.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grenzen setzen

Grenzen setzen Sohn 20 Monate

Sehr geehrte Frau Ubbens, zunächst einmal vielen Dank für Ihre Arbeit hier. Ich glaube grade in Sachen Erziehung gibt es mittlerweile so viele Meinungen, dass man immer das Gefühl hat man macht alles falsch. Mein Sohn ist fast 20 Monate alt und testet ganz extrem seine ...

von Layla88 25.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grenzen setzen

Wie Grenzen setzen

Hallo Frau Ubbens. Mein Sohn 2, 5 Jahre ist gerade dabei seine Grenzen extrem zu testen. Er schreit sehr oft wenn er was nicht bekommt oder was nicht darf. Er schreit dann aber bis zu einer Stunde. Wenn ich ihn in sein Zimmer setze schlägt er an die Möbel oder wirft Sachen ...

von jessy1000 31.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grenzen setzen

Grenzen setzen beim 3-Jährigen

Hallo, ich hab mich schon mal hier gemeldet weil ich etwas ratlos bin beim Grenzen setzen. Ich weis immer nicht wie ich meinen 3-Jährigen Sohn seine Grenzen zeigen soll. Zuhause klappt es einigermaßen, mal mehr mal weniger. Aber ganz schlimm ist es wenn wir für längere ...

von katja-Sternchen 28.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grenzen setzen

Grenzen setzen aber wie?!

Hallo, unser Sohn 17 Monate ist zur Zeit in einer richtigen Trotzphase und wenn ihm was nicht passt schmeisst er sich immer zurück egal wo. Jetzt hat er sich auch schon ein paar mal weh getan auch wenn wir ihn nehmen wollen schmeisst er sich auf uns zurück das wir auch noch ...

von Mausi79 11.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grenzen setzen

Grenzen setzen bei 10. Monaten

Guten Tag, unsere Tochter Celine ist jetzt 10. Monate alt und sie weiß genau was sie will, was sehr positiv seien kann. In manchen Situationen bin ich jedoch hilflos, denn wenn sie anfängt ihren Dickkopf durchzusetzen und etwas nicht nach ihrer Nase läuft gibt es ein großes ...

von celi0908 14.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grenzen setzen

Grenzen setzen und umsetzen

Hallo, ich brauche einen Rat für meinen 23 Monate alten Sohn. Er möchte seit kurzen alles "auch". Diese Entwicklung ist als Mutter natürlich schön anzusehen, führt jedoch mehrmals täglich zum Machtkampf. zB. möchte er auch mit dem Fieberthermometer spielen, auch den Popo ...

von sunshine2009 22.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grenzen setzen

Grenzen setzen oder Ignorieren?

Hallo, mein kleiner Sohn (18 Monate) entdeckt grade seinen Willen und testet seine und unsere Grenzen aus. Prinzipiell kommen wir damit ganz gut zurecht, nur wenn er Quatsch macht, um Aufmerksamkeit zu erregen, da weiß ich oft nicht, wie ich mich verhalten soll. Z.B. ...

von Womble 06.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grenzen setzen

Grenzen setzen oder Ignorieren?

Hallo, mein kleiner Sohn (18 Monate) entdeckt seit einiger Zeit seinen eigenen Willen und testet unsere Grenzen aus. Prinzipiell kommen wir damit ganz gut klar - nur manchmal bin ich mir nicht ganz sicher, was tun. Dann nämlich, wenn er Quatsch macht, um Aufmerksamkeit ...

von Womble 06.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grenzen setzen

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.