Christiane Schuster

Wie deute ich das Verhalten im Kindergarten?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,

mein Sohn, 4,5 Jahre besucht seit Herbst 2012 den Kindergarten. Aufgrund häufiger Krankheitsphasen und einem Kuraufenthalt war der Kindergartenbesuch anfangs unregelmäßig.
Meine Tochter besucht die gleiche Gruppe. Im Kindergarten selbst steht demnächst ein Umzug an, der viel Aufmerksamkeit vom Team fordert, außerdem gab es auch hier viele Krankheitsfälle.
Mein Sohn hielt sich laut Aussagen der Erzieherinnen anfangs nur wenig an Regeln, reagierte nicht auf Ansprache, testete Grenzen. Daheim sagte er, er wolle nicht so gerne in den Kindergarten gehen. Es kam es zu einem Vorfall, bei dem er ein anderes Kind mit einer Nadel pieksen wollte, was rechtzeitig verhindert werden konnte.Auch daheim ist es schon immer notwendig, in auf Grenzen hinzuweisen und an Regeln zu erinnern. Im Kindergarten wurde mir ziemlich bald empfohlen in auf Hochbegabung hin testen zu lassen, da er sprachlich sehr fit ist und eine sehr schnelle Auffassungsgabe habe und zudem auch schnell wahrnehme wie die Stimmung in der Gruppe sei.
Seit einigen Monaten verbessert sich sein sehr. Im Kindergarten hat er nun auch vermehrt Anschluss und Freunde gefunden und geht immer lieber hin, was die Erzieherin auf Nachfrage bestätigte. Er sei insgesamt entspannter geworden. Er habe dabei keine Einsicht gezeigt. Nun hat er auf ein anderes Kind einen Stein werfen wollen (konnte zum Glück auch verhindert werden). Es habe zuvor keinen offensichtliche Konflikt gegeben, das andere Kind habe sich einen Besen genommen, den mein Sohn nach dem Ausräumen einer Gartenhütte zum Kehren benötigt hätte, in dem Moment aber noch nicht brauchte. Seine Reaktion sei somit völlig unvorhersehbar gewesen. Die Erzieherinnen empfehlen mir nun dieses Verhalten abklären zu lassen, da er nach ihrer Aussage nicht verstanden hätte, das es hätte gefährlich werden können.
Ich bin ziemlich verunsichert, da ich seine Fortschritte deutlich sehe und auch aus dem Kindergarten eher positive Signale gedeutet habe. Angesprochen werde ich nur bei Fehlverhalten, was eben in letzter Zeit deutlich weniger wurde. Was tun?

von SaDaBi am 13.06.2013, 12:05 Uhr

 

Antwort auf:

Wie deute ich das Verhalten im Kindergarten?

Hallo SaDaBi
Bitte besprechen Sie sich einmal mit dem behandelnden Kinderarzt Ihres Sohnes, der vermutlich kognitiv recht weit entwickelt ist, aber emotional und in seinem Sozialverhalten noch Schwächen zeigt.

Sollte sein Ferhalten ursächlich in einer Unterforderung liegen empfehle ich Ihnen, ihn an 1-2 möglichst sportlich orientierten Interessengruppen teilnehmen zu lassen. Dort erhält er die erwünschte Anerkennung seiner Stärken, erlernt ein angemessenes, soziales Verhalten (Team-Bewußtsein) und wird zusätzlich altersgerecht gefördert und gefordert.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 13.06.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

unkontrolliertes Verhalten im Kindergarten / anderen Kindern

Guten Abend, wir bräuchten von Ihnen ein paar Verhaltenstipps zu unserem 3,5 jährigen Sohn. Kurzer Hintergrund : Im Dezember 2010 kam unser zweites Kind zur Welt. Auch ein Junge. Unser Großer liebt auch seinen kleinen Bruder, er sagt es ihm auch. Auch uns sagt er immer ...

von Wichtelmännchen 21.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verhalten, Kindergarten

Verhalten im Kindergarten

Hallo, ich mache mir zZt. ein paar Gedanken über meine Tochter 3 J.2Mon. Sie ist seit November 2010 im Kindergarten. Wir hatten sie schon frühzeitig darauf vorbereitet und sie hatte sich schon lange darauf gefreut, dort hinzugehen und ich konnte sie auch direkt ohne ...

von nimoli 19.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verhalten, Kindergarten

Verhalten NACH dem Kindergarten

Liebe Frau Schuster, meine Tochter geht nun die 3. Woche in den Kindergarten und es klappt soweit super. Sie geht sehr gern dort hin, freut sich morgens, weint nicht, sondern "schmeißt den Papa raus, damit er arbeiten gehen kann". Und wenn ich sie abhole freut sie sich auch, ...

von Ayana&Mira 08.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verhalten, Kindergarten

Verhalten Kindergarten und "großes Geschäft"

Hallo Frau Schuster, unser Sohn (3 Jahre) geht seit nun seit ca. 8 Wochen in den Kiga. In den letzten Tagen/Wochen hat sich sein Verhalten sehr verändert. Er ist sehr "rauh" geworden. Tobt und springt herum, ist kaum noch zu bändigen. Schlägt und schießt auf Leute ...

von mamaleonjoel 04.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verhalten, Kindergarten

Mein Sohn wird im Kindergarten gehänselt

Hallo, mein Sohn (4 1/2 Jahre) hat die Angewohnheit bei Schnupfen die Nase hochzuziehen. Ich habe ihm das erlaubt, weil das gesünder ist, als auszuschneuzen. Nun scheint es so, dass dies den anderen Kindern zu Hause verboten wird, weil dieser Fakt wohl nicht so bekannt ist ...

von farbklecks 05.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Was kann ich wegen dem aggressiven Verhalten noch tun?

Hallo, ich bin es nochmal, hatte vor kurzem gefragt weil mein Sohn 2,5 Jahre im moment so agressiv gegen seinen 1 jährigen Bruder und andere Kinder ist... Das beissen,hauen und schupsen haben wir zuhause ganz gut in den griff bekommen, ich verwarne ihn 2 mal und beim 3 ...

von nilu1210 03.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Aggressives Verhalten zu "Stiefbruder"

Der Sohn meines Lebensgefährten (11 Jahre) kam im November 2012 von seiner Mutter zu uns in die Familie. Jugendamt und auch Familienhilfe sind mit im Boot, da er emotional komplett verwahrlost zu uns kam. Am Anfang war es schon sehr anstrengend, aber mit Hilfe der Familienhilfe ...

von miez_85 28.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Kindergarten - Essen und Schlafen

Hallo Frau Schuster, in unserem Kindergarten herrschen einige Regeln, die m.E. vollkommen unsinnig sind. Zunächst zum Essen: Unsere Große (5) berichtet immer wieder, dass sie von allem kosten muss und von allem einen Klecks bekommt, den sie auch aufessen muss (wobei ein Klecks ...

von Anne274 28.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

kleinkind zeigt plötzlich aggressives verhalten

hallo, heute möchte ich mich mit einen sehr unangenehmen problem melden. mein sohn ist nun 2,5 jahre alt.er zeigt ein sehr aggressives verhalten.am anfang ging es gegen mich. vor allem wenn er seinen willen durchsetzen wollte. ein beispiel: fernsehen. ich gebe klare grenzen, ...

von connyjea 27.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Wie verhalten wir uns wenn wir unsere Tochter beim Lügen ertappen?

Hallo, ich glaube ich habe eine längere Schilderung. Unsere Tochter 4,5 Jahre, Kita Kind seit sie 1 Jahr ist. Wir haben jetzt das Problem, dass sie die Erzieherin und uns gegeneinander versucht auszuspielen. Sie lügt regelrecht und stänkert viel mit anderen Kindern. Die ...

von InaBaumann 22.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.