*
Sozialpädagogin Sylvia Ubbens

Kindererziehung

Sylvia Ubbens, Dipl.-Sozialpädagogin

   

Antwort:

Was kann ich tun um die situation zu entspannen?

Ah ok - ja , das kann dann schon sein, dass er dadurch erst recht sehr an dir hängt. Angst hat, dir könnte etwas passieren. Aber auch da ist es so, dass Kinder zwar viel mehr mitbekommen, als wir so meinen - aber gleichzeitig auch sehr viel stärker sind, als wir oft denken.
Ich würde bei meinem vorher geschriebene als Tipp bleiben - also das Schlafen evt. aufteilen, so lange die Kleine noch krank ist und in meinen Augen ganz wichtig: den Papa - wenn es geht - etwas mehr einbeziehen. Also entweder er mit dem "Großen" etwas exklusiv machen und auch umgekehrt - Papa nimmt die Schwester und du machst ganz exklusiv etwas mit ihm, ohne das die kleine Schwester "dazwischen funkt".
Aber Frau Ubbens wird dir sicher auch noch antworten und hat auch noch den ein oder anderen Tipp auf Lager.

von cube am 05.02.2019, 15:02 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen im Expertenforum Kinderziehung
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.