*
Sozialpädagogin Sylvia Ubbens

Kindererziehung

Sylvia Ubbens, Dipl.-Sozialpädagogin

   

Antwort:

Was kann ich tun um die situation zu entspannen?

An CUBE,Viel durchgemacht heißt, krankenhausaufenthalt für ihn und beinahe verlust der mama durch die geburt der schwester,er hat miterlebt wie ich im blut lag, notarzt+ team sich um mich kümmern und ich mit der feuerwehrleiter runter in den notarztwagen kam, dazu langer krankenhausaufenthalt mit vielen sorgen. Das hat er nie vergessen obwohl er grade 2 jahre war. Alleine will er nichts machen, er sagt 'emi' soll mitkommen. Das mit dem schlafen aufteilen ist eine gute idee. Ich backe,bastle,kuschel etc. Viel mit ihm, aber leider selten ohne geschrei meiner tochter, sie will halt alles was der bruder macht auch mitmachen, was sie dann natürlich auch tut.

von tigger2606 am 05.02.2019, 14:51 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen im Expertenforum Kinderziehung
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.