Christiane Schuster

Unser Sohn schläft nachts nicht mehr

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Guten Morgen,
wir sind seit 2 Wochen am verzweifeln. Unser Sohn, 16 Monate alt, schläft nachts nicht mehr. Sonst hat er von Geburt an immer durchgeschlafen.

Wir legen ihn wie immer um 20 Uhr ins Bett. Da schläft er auch erstmal super ein. Doch nach paar Stunden wird er wieder wach und schreit wie am Spieß.
Er beruhigt sich auch erst, wenn wir ihn aus dem Bett nehmen. In manchen Nächten schläft er auf dem Arm direkt wieder ein und in manchen Nächten will er beschäftigt werden und ist hellwach. Doch egal welche der beiden Situationen gerade zutrifft, sobald wir ihn wieder ins Bett legen, ist er wieder wach und schreit. Wir haben es schon mit nachts spielen versucht. Das zieht sich dann allerdings auch über einige Stunden. Dann haben wir es auch schon mit schreien lassen versucht. Doch auch das brachte nichts. Er schrie von 23-5.30 Uhr durch. Habe ihn immer mal gestreichelt und hin und wieder auf den Arm genommen. Auf dem Arm war er auch ruhig. Doch sobald ich ihn ins Bett leg, geht es wieder los. Morgens um 5.30 Uhr hatte ich ihn dann in mein Bett gelegt. Da ist er dann völlig erschöpft eingeschlafen.


Laut der Kinderärztin soll ich ihn schreien lassen. Nicht aus dem Bett nehmen und alle 15 Minuten zu ihm gehen und ihn streicheln. Das haben wir versucht, doch es klappt nicht. Er schreit als weiter und hebt jedes Mal seine Arme hoch, dass er raus möchte.

Wir hoffen sehr, dass Sie uns weiterhelfen können. So. langsam komme ich an meine Grenzen. Bin nur noch müde und weiß einfach nicht weiter.

Gerne nehmen wir auch Tips von anderen Eltern an ;-)

VG Jenna

von jenna996 am 15.01.2013, 11:43 Uhr

 

Antwort auf:

Unser Sohn schläft nachts nicht mehr

Hallo Jenna
Da Sie ihn auf Anraten der Ärztin leider schreien lassen haben, hat er Trennungsängste entwickelt, die zunehmend stärker werden, solange Sie diese Trennung zulassen.
Nehmen Sie Ihren Sohn vorübergehend mit in Ihr Bett oder in sein eigenes Bett mit in Ihr Zimmer bis er zu seiner sicheren Orientierung zurückgefunden hat.
Dann gewöhnen Sie ihn langsam wieder an sein eigenes Zimmer das zunächst möglichst oft als gemeinsamer Aufenthaltsraum, dann zum Tagesschlaf und dann erst zum Nachtschlaf genutzt wird.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 15.01.2013

Antwort:

Gesamtschlafmenge umverteilen...

Hallo,

ich verstehe nicht, wie manche Kinderärzte immer noch raten können, ein Baby oder Kleinkind schreien zu lassen. Das gilt doch schon seit Jahrzehnten als total überholt und schädlich. Ich habe meine Kinder nie schreien lassen, auch nicht nach der Stoppuhr-Methode (die sehr umstritten ist, weil sie eher nach den Bedürfnissen der Eltern konzipiert ist als nach denen der Babys - UND weil es hier den Autoren natürlich ums Geldverdienen geht mit einer angeblich ach so wirkungsvollen Methode, und weniger ums Wohl des Babys).

Zum Einen muss man sagen: Es ist normal, dass Babys und sehr kleine Kinder nicht oder nur phasenweise durchschlafen. Meine Kinder haben so gut wie überhaupt nie durchgeschlafen, sie kamen zwischen ein- und sechs Mal jede Nacht, und das locker die ersten zwei Lebensjahre lang. Das ist absolut normal und nicht ungewöhnlich. Man muss sich als Eltern von der Idee eines angenehm durchschlafenden Kleinkindes manchmal verabschieden, diese Erwartung ist oft unrealistisch, auch wenn es die pflegeleichten Durchschläfer angeblich geben soll.

Vom Durchschlafen sprechen Entwicklungsforscher übrigens, wenn ein Kind sechs bis acht Stunden am Stück schläft. Das heißt, ein Kleinkind, das um 20 Uhr einschläft und um 2 Uhr wieder fit ist, gilt als Durchschläfer - zumindest per Definition. Und auch mit dem Glück eines sechs Stunden am Stück schlafenden Kindes sind ja schon viele Eltern bei weitem nicht gesegnet.

Trotzdem ist es nicht okay, wenn Dein Sohn nachts stundenlang wach liegt. Ein Kind, das stundenlang fit ist, ist nicht müde genug. Wenn Dein Sohn nachts hellwach ist, dann hat er vermutlich tagsüber zu viel und zu lange geschlafen. Es kann gut sein, dass sein Gesamtschlafbedarf altersgemäß gesunken ist und Du Dich noch nicht darauf eingestellt hast. Du kannst zum Beispiel darauf achten, ihn tatsüber nur ein Mal hinzulegen und nur für maximal eine Stunde. Du kannst ihn morgens um 7 Uhr wecken und mit ihm aufstehen, auch wenn es Dir vielleicht schwer fällt, weil er kurz zuvor erst eingeschlafen ist. Er wird dann nachts wesentlich müder sein und einen höheren nächtlichen Schlafbedarf haben.

Übrigens betont der Schweizer Kinderarzt und Entwicklungsforscher Prof. Remo Largo (Autor von "Babyjahre"), dass man diese Umverteilung der täglichen Schlafmenge konsequent eine Woche und länger durchhalten muss, bevor überhaupt eine Wirkung eintritt. So lange dauert es nämlich, bis sich das kindliche Gehirn umgestellt hat. Bis dahin kann es so aussehen, als funktioniere es nicht. Tut es aber, man muss nur durchhalten, bei uns hat's auch geklappt. Die Kinder wachten zwar immer noch recht häufig auf, schliefen dann aber sofort wieder ein, wenn sie etwas getrunken hatten.

LG

von Bonnie am 15.01.2013

Antwort:

Dasselbe hatten wir auch

Hallo Jenna,

du beschreibst exakt unsere Situation noch vor 4 Tagen.

Unsere Tochter (18 Monate) schrie genauso so, ungefähr 3 Wochen lang. Sie schlief sonst auch von Geburt an super gut durch (also bis früh um 5 Uhr :)) und plötzlich nicht mehr.

Frau Schuster riet mir damals abzuwarten, dass es bestimmt ein Infekt sei. Bei uns war es das dann auch. In der 3. Woche ging es dir dann schlecht (Fieber etc) und nach der überstandenen Krankheit schläft sie nun wieder friedlich. :)

Ich habe sie damals viel rausgenommen und eben bei mir auf der Brust ruhen lassen. Da hab ich sie eben mal "verwöhnt": na und. Sie weiß, dass das nicht die Norm ist.

Mein Tipp: erfüll ihm nachts den Wunsch nach Nähe. Wenn er in die KiTa geht: nimm Urlaub oder so (falls du nich Zuhause bist) und schlaf!! Es klingt alles doof so, aber ich habs dann auch so gemacht. Da ging es mir dann nachts auch besser.

Ich drücke euch die Daumen!!

Ihr seid nicht alleine damit.

LG Jana

von tarah5 am 15.01.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Wie stelle ich es an das mein Sohn alleine schläft?

Hallo ich weiss nicht so recht an wen ich mich wenden soll.. Mein Sohn fast 2 Jahre schläft seitdem er 6 Monate ist bei uns im Ehebett.. das war auch ok weil er krankheitsbedingt oft im KH war.. Nun wird es aber Zeit, finde ich, das er mal langsam in sein Zimmer auswandert ...

von Schamine 03.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schläft

Mein Sohn 2 schläft nicht mehr .

Guten Morgen , ich habe ein großes Problem. Seit ca einer Woche bekomme ich meinen Sohn 2 Jahre jung nicht mehr in sein Bett. Er fängt dann immer an zu schreien und wert sich mit Händen und Füßen. Ich habe auch schon ausprobiert ihn mit bei mir ins Bett zu nehmen aber ...

von yvi1989 03.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schläft

Mein Sohn schläft ohne Schnuller fast nicht mehr. Bin ratlos.

Liebe Frau Schuster, mein Sohn, 2 Jahre, verschickte vor 1 1/2 Wochen seine Schnuller mit der Post an kranke Kinder ;-). Das hat er verstanden, obwohl er zwischenzeitlich auch sehr traurig war und sagte, der Postbote solle die Schnuller doch wieder herfahren. Das ist bis ...

von BlueLionii 29.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schläft

Sohn schläft bein Papa alleine ein. Wie bei mir auch?

Hallo! Früher konnte der Papa unsere Sohn gar nicht ins BEtt bringen oder mehr schlecht als recht. Bei mir klappte es dann ganz gut mit Händchen halten (wenigstens ohne Geschrei), aber 3/4 Std bis 1 Std. dauert es schon und dann rausschleichen. Mittags ist das in 5 Min ...

von maschnu 14.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schläft

Sohn 1 1/2 Jahre schläft plötzlich in seltsamem Rythmus

Guten Morgen, ich melde mich heute etwas verzweifelt bei Ihnen. Unser kleiner 1 1/2 Jähriger Sohn war von Anfang an ein unkomplizierter, wenn nicht vorbildlicher Schläfer. Er schlief früh durch und auch das Ins-Bett-Bringen war nie ein Problem. Seit etwa 2-3 Wochen hat ...

von Bonita!! 09.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schläft

Wie schläft mein Sohn (2) alleine ein?

Hallo Frau Schuster, vorweg: unser "Problem" ist ganz klar selbst verschuldet, aber vielleicht können Sie uns ja helfen es zu lösen... Unser Sohn ist zwei Jahre alt und will partout nicht alleine einschlafen. Mein Mann oder ich müssen uns neben das Kinderbett setzen und ...

von Sach20 06.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schläft

mein sohn schläft nicht mehr im eigenen bett ein

hallo frau schuster mein sohn ist jetzt 18 monate alt und wir haben seit einer woche das große problem, dass er nicht mehr im eigenen bett einschläft, auch mit flasche nicht. er trinkt sie leer, dann steht er auf, gibt sie mir und sagt "da" und dann schreit er. entweder ...

von mellomania 22.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schläft

Unser Sohn (7) schläft nicht allein ein.

Hallo, ich bräuchte mal dringend Ihren professionellen Rat. Unser Sohn (7) schläft leider nicht allein ein. Er behauptet, er fürchtet sich. Leider habe ich, als er noch klein war, den Fehler gemacht und bin immer bei ihm geblieben, bis er eingeschlafen ist. Das mache ich seit ...

von mobergi 13.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schläft

Mein Sohn schläft mit Gute-Nacht-Geschichte ein....dann

Hallo, mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt und er macht es seit Anfang des Jahres. Er geht wie immer schlafen mit Geschichte. Wacht dann gegen 21/22 Uhr auf und kommt zu uns,schläft dann sofort weiter. Manchmal ist er total nass,manchmal nicht. Mal ruft er weinerlich nach mir, ...

von Little_J. 10.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schläft

Warum schläft mein Sohn nicht durch und schreit.

Hallo, Mein Sohn wird 2 Jahre alt und durchlafen ist bei uns noch nie vorgekommen. Er schläft seit dem er 3 Monate ist alleine in seinem Zimmer..Einschlafen klappt auch schon immer super.Haben einen festen Tagesablauf und ein schönes Abendritual.Er muss beim einschlafen aber ...

von BuBu22 09.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schläft

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.