Sylvia Ubbens

Umgang mit körperlicher Aggressivität

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,

ich wende mich an Sie, weil mein Mann und ich nicht mehr weiter wissen. Wir haben zwei Söhne (7 und 5). Der Große ist eher ruhig und zurück haltend, war körperlich noch nie aggressiv. Wenn provoziert er eher mit Worten oder Taten, aber er würde anderen nie weh tun. Der Kleine ist ein echter Sonnenschein, sensibel und sehr lebensfroh. Leider kann er - wenn er sich über den Großen ärgert - nicht anders, als ihm weh zu tun. Wir vermuten, dass dies der Umgang ist, den er im Kindergarten im Umgang mit Gleichaltrigen lernt und der dort leider (trotz mehrfachen Bittens) nicht korrigiert wird.
Leider kommt es nahezu täglich zu Übergriffen vom Kleinen auf den Großen, in denen der Kleine haut, kratzt und zwar leider teilweise sehr brutal. Der Große hält es meist einfach aus, ich flippe jedesmal inzwischen regelrecht aus, weil ich möchte, dass Gewalt keinen Platz in unserer Familie bekommt. Wir haben es schon sooooo oft erklärt (was passiert mit dem anderen, mit der Beziehung zu ihm), er muss sich entschuldigen, er bekommt Auszeiten, negative Konsequenzen (Eis, Fernsehen, Zuwendung entzogen). Leider scheint sich bei ihm im Kopf ein Schalter umzustellen, so dass er - immer wenn er sich ärgert und das kann sehr schnell gehen und durch Kleinigkeiten ausgelöst werden - nichts mehr hilft.

Haben Sie einen Tip für uns, wie wir uns verhalten können? Die Stimmung kippt oft in letzter Zeit, weil es wegen Kleinigkeiten zu großen Eskalationen kommt.

Vielen Dank für Ihren Rat.
Ottifant

von Ottifant77 am 08.07.2015, 17:14 Uhr

 

Antwort auf:

Umgang mit körperlicher Aggressivität

Liebe Ottifant,

ist Ihr Sohn viel draußen unterwegs? Übt er einen Sport aus? Er sollte viel Bewegung an der frischen Luft bekommen. Bewegung nimmt auf der einen Seite viel Power und auf der anderen Seite gibt es viel positive Energie zurück. Beides hilft, um ausgeglichener zu sein.

Überlegen Sie sich eine Konsequenz, die Sie aussprechen und umsetzen, wenn es wieder zur körperlichen Auseinandersetzung kommt. Sie können z.B. mit Ihrem Sohn in sein Zimmer gehen und dort ein Wutkissen bereithalten, auf das Ihr Sohn schlagen, treten, beißen kann. Üben Sie es mit ihm. Sie sollten nicht zu viele Möglichkeiten an Konsequenzen ausprobieren. Handeln Sie immer gleich, damit sich Ihr Sohn orientieren kann. Es wird sicherlich nicht von heute auf morgen zum Erfolg führen, sondern wenige Wochen dauern. Versuchen Sie, dabei ruhig zu bleiben, damit sich Ihre Anspannung nicht auch auf Ihren Sohn überträgt.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 10.07.2015

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Umgang mit Essensverweigerung

Hallo Frau Ubbens Mein Junior,27 Monate ist eigentlich ein guter Esser wenn auch sehr wählerisch.Es gibt zum Beispiel nicht viel WAS er auf dem Brot isst,aber wenn das drauf ist was er mag isst er sehr gut.Mein Problem ist das "warme" Essen 1. Muss noch immer alles anpüriert ...

von NaddelNo1 07.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Umgang mit aufgeweckten Kindern

Hallo, ich habe ein paar Fragen bezüglich meiner Tochter (im Mai 3 geworden). Sie ist ein sehr kontaktfreudiges, fröhliches und respektvolles Kind. Früh viel auf, dass sie lautes Kindergekreische nicht ertragen kann. Das zieht sich bis heute! Es endet jedes mal im Drama. ...

von holz 02.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Ratlos im Umgang mit Kind 4 und 1,5 Jahre

Hallo, Ich habe da ein Problem. Ich habe eine Tochter 4 Jahre und eine Tochter 1,5 Jahre. Das ältere Kind bereitet mir Sorgen. Bsp.: ich lege sie ins Bett. Zusammen mit ihrer Schwester in einem Zimmer, aus Platzmangel. Sie stiftet die Jüngste an, wach zu bleiben. ...

von 16Mandy8 04.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Kritik aus dem Kindergarten - Umgang?

Liebe Frau Ubbens, unsere Tochter (3 Jahre) hat neuerdings Probleme im Kindergarten. Sie geht seit gut einem halben Jahr dorthin, hatte die ersten 3-4 Monate Probleme sich einzugliedern (laut den Erziehern hielt sie sich fast ausschließlich bei diesen auf, spielte nicht mit ...

von evh 24.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Umgang mit unterschiedlichen Zeugnissen ...

Hallo, mein großer Sohn ist 10 Jahre alt und in der 5. Klasse. Er hatte bisher immer tolle Noten und auch die Kommentare zu seinem Arbeits- und Sozialverhalten waren überwiegend positiv. Nun bin ich kein Freund davon, gute Noten mit Geld o.ä. zu belohnen. Wir haben aber z.B. ...

von Gold-Locke 02.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Umgang / Kontakt mit Opa gefährlich für kindliche Entwicklung?

Liebe Frau Ubbens, ich habe ein sehr ungewöhnliches Anliegen und möchte mich im Vorfeld dafür entschuldigen, dass es so ein großer Text ist. Allerdings macht mir das Thema Bauchschmerzen und große Sorgen, weil ich nicht sicher bin, ob Gefahr bestehen könnte. Leider muss ich ...

von Piepmatz 03.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Umgang mit fast 4 Jährigem

Liebe Frau Ubbens! Unser Sohn (3 Jahre und 9 Monate). Er ist ein sehr sensibler Junge, beobachtet gerne, ist zurückhaltend im Umgang mit anderen Kindern. Er braucht länger um sich an neue Menschen zu gewöhnen. Gibt bei fremden Menschen zuerst keine Antwort, wenn etwas gefragt ...

von sterne123 30.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Umgang mit Schimpfwörtern

Hallo Frau Ubbens, unser Sohn ist 2 1/2 Jahre alt und geht seit seinem ersten Geburtstag in eine Kita. Seit einigen Wochen ist er nun von der Krippen- in die Kindergartengruppe gewechselt. Seit etwa dieser Zeit benutzt er auch schonmal etwas schlimmere Schimpfwörter, das ...

von chrissie81 23.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Umgang Trotz, Grenzen - Sorry lang

Liebe Frau Ubbens, meine Tochter wird im September 3 Jahre alt und bisher habe ich sie wie auch im Forum von Dr. Posth beschrieben erzogen. Also im 1. Jahr Bedürfnisbefriedigung, auch Eingehen auf das Kind, Geduld, aber auch Regeln etc. Nun habe ich mich vor 6 Monaten vom ...

von Pier 10.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Umgang mit Tochter

Guten Tag,wir haben zwei Toechter, 3 1/2 und ein Jahr alt. Meine Grosse ist ein liebes,selbstbewusstes, energiegeladenes, extrovertiertes,weites,dickkoepfiges Maedchen.In der Kita, in die sie vormittags geht, ist sie beliebt. Die Klasse ist recht gross mit vielen Jungs sodass ...

von mama81 12.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.