Sylvia Ubbens

Umgang mit grossen Bruder

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Fr. Ubbens,

Ich bin im Juni 2018 das 2. Mal Mama geworden. Ich habe bereits ein grosses Kind (fast 4 Jahre) und dies ist auch eher mein Sorgenkind.
Er macht mir in vielen Dingen Sorgen :(
Er hört viel schlechter, hat nur noch "Dummheiten" im Kopf und Stimmungsschwankunhen.
ZB weint er früh wieder sehr beim Kindergarten. Oder er sagt auch Sachen wie "Ich will deine Stimme nicht mehr hören" oder "ich will nie wieder mit dir spielen".
Ich weiss das die neue Rolle für ihn auch schwer ist und er sich finden muss aber mir fällt es schwer damit umzugehen. Manchmal fallen so viele Sachen in einen Tag, dass auch mal lauter werde, was mir aber immer dann leid tut. Auf der einen Seite möchte ich gerne immer ruhig mit ihm reden u es erklären aber bei manchen Sachen geht das nicht, da muss ich halt auch mal schimpfen. Ist das falsch? Ich bin mir sehr unsicher.

Er hat auch seine Zeiten wo er mich als Mama ganz für sich hat oder auch den Papa. Aber wenn das Baby essen will o schreit muss er leider zwangsläufig immer erstmal zurückstecken. Oft schreit er dann manchmal mit oder er sitzt vertieft vor einem Video und ich habe den sehnlichsten Wunsch ihn einfach in die Arme zu nehmen (was ich nach dem stillen auch mache). Diese Zeiten ist er seit Geburt sogar intensiver und wir versuchen nachmittags und am Wochenende (halt keine KiTa-Zeit) so viel mit ihm zu tun, dass er eigentlich merkt, wie sehr wir ihn lieben und auch gerne Zeit mit ihm verbringen.

Ich merke wie sehr er zu arbeiten hat aber ich kann doch nicht jede "Dummheit" oder "Frechheit" damit entschuldigen?! Er braucht doch trotzdem Grenzen oder gebe ich ihm damit zu viel Last?

Ich sitze manchmal abends da und weine weil ich denke, dass ich eine schlechte Mama bin und vieles falsch mache bzw. hätte tagsüber besser machen können.

Er ist übrigens dennoch ein toller grosser Bruder u sagt immer, dass er sich freut, dass das Baby endlich da ist. Er wird auch viel einbezogen.

Ich danke Ihnen schon einmal.

von JaLo2025 am 07.08.2018, 11:12 Uhr

 

Antwort auf:

Umgang mit grossen Bruder

Liebe JaLo2025,

haben Sie noch ein wenig Geduld. In ein paar Wochen wird sich die neue Familiesituation auch für Ihren Sohn eingespielt haben. Er möchte nicht in den Kindergarten, weil er sich nicht von Ihnen trennen möchte. Er weiß, dass Sie mit dem Baby zu Hause sind und er möchte auch bei Ihnen sein. Auf der anderen Seite ist er oft traurig und dann auch "böse" auf Sie, weil er Sie, seine Mama, nicht mehr nur für sich hat. Das macht sich dann in seinen Aussagen bemerkbar, wie, dass er Ihre Stimme nicht mehr hören möchte usw..

Schenken Sie ihm weiterhin die Aufmerksamkeit, die Sie ihm geben können. Es ist auch ganz in Ordnung, wenn Sie mal schimpfen müssen. Ihr Sohn weiß, dass nicht alles okay ist, was er macht und weiß, dass Mama zu recht dann auch schimpft. Grenzen sind weiterhin wichtig. Sie geben Ihrem Sohn Orientierung und belasten ihn nicht.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 08.08.2018

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Umgang mit Frust beim Kleinkind

Hallo Frau Ubbens, mein Sohn Jakob ist 13 Monate alt und ein meistens gut gelaunter, lebensfroher, sehr aktiver kleiner Welterforscher. Aber wenn er etwas nicht darf, nicht bekommen soll, nicht hinbekommt oder ähnliches hat er natürlich frust. Früher suchte er etwas in ...

von kaschti 04.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Umgang mit dominanter Freundin

Liebe Frau Ubbens, vor zirka einem Jahr hatte ich schon mal die Freundschaft meiner 7- jährigen Tochter zu ihrer Schulfreundin beschrieben. Diese ist oft sehr dominant, möchte bestimmen was gespielt wird, unterbricht meine Tochter beim Sprechen ständig.... heute hat meine ...

von Machmalpause 19.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Kleiner Bruder ist eifersüchtig?

Hallo! Immer wieder lese ich von Eifersucht des größeren Geschwisterchen. Aber hier ist es umgekehrt! Mein Kleinster (in 3 Monaten 2 Jahre alt) ist vor allem eifersüchtig auf seinen großen Bruder (3). Dem Großen merkt man dieses nicht so an. Meistens bewundere ich sogar ...

von AlteKäseNerveBeere 07.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bruder

Bruder brüllt kleinere Schwester an

Hallo Frau Ubbens, wir haben einen 4,5 jährigen Sohn und eine 1,5 jährige Tochter. Unser Sohn schreit insgesamt sehr viel und verfällt oft in Wutanfälle, aber er schreit auch seine Schwester permanent an. Sie ist zwar selbstbewußt und nicht allzu zart besaitet, aber sie ...

von beatpacker 30.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bruder

Umgang mit Pupsen beim Kindergartenkind

Guten Tag, ich würde gerne wissen, bis zu welchem Alter es als sozial-adäquat gilt, dass ein Kind einfach pupst, wenn es muss, unabhängig von der Umgebung. Ab welchem Alter sollte man sein Kind darauf hinweisen, dass dies andere Mitmenschen stören könne? Ab wann ist ein ...

von Pureheart 23.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Umgang mit Wutausbruch beim Schulkind

Hallo, meine Tochter wird bald 7Jahre alt. Sie ist meistens lieb- und rücksichtsvoll, ist aber auch temperamentvoll und lebhaft. In letzter Zeit reagiert sie aber oft extrem heftig wenn die Sachen nicht so sind wie sie es haben will. Beispiel: heute wollte sie unbedingt mit ...

von springgirl 16.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Zwillingsschwester aggressiv gegenüber ihrem Bruder

Guten Tag, ich habe Zwillinge, die jetzt 21 Monate alt sind. Der Junge ist seit ein paar Wochen sehr anhänglich und möchte am liebsten nur auf meinen Arm. Er ist grundsätzlich schon immer ein sehr liebes, ruhiges und zurückhaltendes Kind, nur wenn er mich sieht und ich mich ...

von mona35 15.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bruder

Kindergarten Umgang mit Traurigkeit

Der Kindergarten meines Sohnes geht bei der Eingewöhnung nach der Berliner Modell vor. Jetzt habe ich gestern im Gespräch mit anderen Eltern erfahren, dass sie erlebt haben wie mein Sohn kurz nach der "direkten" Eingewöhnungszeit in seiner Gruppe an einem Tisch saß und ...

von Marie1978 25.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

5-Jährige nimmt heimlich Nuckel vom kleinen Bruder

Hallo Frau Ubbens, meine Tochter ist vor kurzem 5 Jahre alt geworden. Ihren Nuckel hat die Schnullerfee geholt, als sie knapp 3 Jahre war. Die ersten Wochen waren hart, aber dann ging es. Seit ein paar Wochen erwische ich sie immer wieder dabei, wie sie sich heimlich einen ...

von MarasMama2012 23.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bruder

Mein Kind hat viel zu viele Emotionen, wie bringe ich ihr den Umgang bei?

Meine Tochter wird im März 3 Jahre alt. Seitdem sie 2 Jahre alt ist, wirft sie alles durch die Gegend, ist nur am schreien und am weinen. Wenn etwas nicht sofort so läuft wie sie will, wird sie sofort aggressiv. Wenn Sie neue Personen kennenlernt, wirft sie sich auf den Boden ...

von Tammy1490 19.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgang

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.