Sylvia Ubbens

Trotz?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Guten abend, ich bräuchte dringend rat. Mein sohn (2 jahre 3 monate) sehr behutsames ausgeglichenes zu hause, wir schlafen im familienbett, ein jahr gestillt, immer fröhlich u gut gelaunt, sprachlich u motorisch sehr weit, verändert seit einiger zeit sein verhalten.

Bsp. Er möchte auf einmal nicht mehr mit anderen kindern spielen. Wir besuchen 1x die woche eine spielgruppe seitdem er 8 monate alt ist. Sobald wir den parkplatz dort auch nur anfahren, weint er und schreit er wie am spiess. Er kommt mir nicht trotzig vor, sondern richtig verzweifelt (es war bisher nie etwas vorgefallen dort) daher hab ich ihn jetzt erstmal aus dieser situation genommen und gehe seit 2 wochen nicht mehr hin. Ich mache mir sorgen, ich versteh nicht, wo das auf einmal her kommt. Auch kinderbesuch zu hause ist ne katastrophe. Er gibt nichts ab, er brüllt die kinder an, sie sollen 'hause fahren', sie sollen nicht mit ihm spielen. Sobald er wieder alleine ist, ist alles wieder gut. Er kommt im august in den kiga. Wie soll ich darauf reagieren? (Wutkissen usw helfen nicht, schon versucht) ist das trotz? Oder woran kann das liegen?

Auch hört er momentan nicht mehr gut, schreit direkt los, wenn ich etwas verbiete und auch ruhig kurz begründe, warum das so ist (bsp kekse od gummibärchen vorm essen), er wird dann direkt laut und schmeisst manchmal auch sachen auf den boden.

Ich bin immer gelassen und ruhig dabei, jedoch möchte ich gern mal wissen, wie Sie das einschätzen. Ich möchte jetzt auch nichts falsch machen, um es viell sogar zu verschlimmern (bsp spielegruppe). Bitte geben Sie mir mal einen expertenrat.

Lieben dank & herzliche grüsse
Claudi

von claudiaundben am 23.03.2015, 21:25 Uhr

 

Antwort auf:

Trotz?

Liebe Claudi,

viele Kinder im Alter Ihres Sohnes mögen ihr Spielzeug nicht teilen. Ihnen wird bewußt, dass es ihr Spielzeug ist und haben Angst, dass es mitgenommen wird und es dann weg ist. Darum, aus Sicht Ihres Sohnes, lieber kein Kontakt zu anderen Kindern, sei es in der Spielgruppe oder zu Hause. Scheuen Sie sich dennoch nicht davor, in einigen Wochen wieder in die Spielgruppe zu gehen und auch zu Hause sollten Sie Besuchtskontakte nicht meiden. Mag Ihr Sohn nicht, dass die anderen Kinder zum Spielen da sind, dann darf er sich gerne bei Ihnen aufhalten und mit Ihnen zum Trost kuscheln o.ä.. Nur, wenn auch Besucher kommen, kann er erfahren, dass diese ihm und seinem Spielzeug nichts böses wollen. Gerne dürfen Sie auch Gegenbesuche unternehmen, so dass Ihr Sohn merkt, auch er kann mit den Spielzeugen anderer Kinder spielen, diese bleiben aber dort.

Das Schreien Ihres Sohnes ist eine Trotzreaktion. Er weiß sich in seiner Wut über ein NEIN nicht anders zu helfen. Gerne dürfen Sie versuchen, ihn mit Worten oder Kuschelangeboten zu trösten. Sie sollten aber nicht nachgeben und ihm beispielsweise die Gummibärchen doch vorm Essen geben, "nur" damit er ruhig ist.

Beide Verhaltensweisen sind ganz normal in dieser Altersphase und werden in den nächsten Wochen/Monaten wieder vorbei gehen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 24.03.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Mein zweijähriger Sohn hört nicht, Trotzphase?

Hallo Frau Ubbens, unser Sohn wird nächsten Monat zwei und er lässt sich so überhaupt nichts erklären, besonders wenn es um Verbote geht. z.B. schmeißt er immer wieder Spielzeug die Treppe hinunter, wenn ich ihm dann erklären will, dass er das nicht machen soll weil 1. ...

von Locken-Rocken 23.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Schreien und trotzen - Probleme bei Papa

Hallo, Da ich mir im Moment nicht mehr sicher bin, wie ich unserer Tochter (3 Jahre, 2 Monate) gegenüber treten soll, hätte ich gerne ein paar Tipps. Vorab zur Info: Unsere Kleine ist Einzelkind, eher der ruhige Spieltyp. Von Anfang an war sie sehr Mama-bezogen. Großeltern ...

von Lianna12 17.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

3 jährige bei Mama und Papa Trotzkopf

Guten Tag, so langsam wird es mir zuviel :-( Meine Tochter 3 Jahre und 4 Monate alt ist sehr anstrengend, aber nur bei mir und bei meinem Mann. Sie ist bei anderen sehr Lieb, so lange Mama oder Papa nicht in der Nähe sind. Ein Beispiel: Ich muß ein bw. zwei ...

von Urmeline321 16.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

4Jährige trotzig und sehr anstrengend

GUten Tag Zuerst möchte ich mich bedanken für ihre Tips zum zusammenlegen von unseren Kinder mit unserer Tochter hat wunderbar geklappt sie schlafen mittlerweile 1 Monat schon im Kinderzimmer zusammen. Unsere Tochter ist zum beispiel letzte Zeit anstrengend was baden ...

von lucia28 05.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Wie verhalte ich mich in einer Trotzsituation richtig

Hallo! Ich benötige Ihren Rat/Hilfe, da ich nicht weiß, wie ich mich richtig verhalten soll. Mein Sohn wird jetzt dann 3 Jahre alt. Er ist ein toller, aufgeweckter Junge. Er hat noch eine kleine Schwester mit 17 Monaten mit der es die üblichen großen und kleinen Streitereien ...

von best 03.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Was tun bei Angst, Trotz und Langeweile?

Hallo, ich bräuchte mal einen Profi-Rat zur derzeitigen Phase meines Sohnes (wird im April 4 Jahre): Er steckt scheinbar in einer Entwicklung, die sehr schwierig für ihn ist. Ich erkläre mal. 1.) Er spielt fast ausschließlich nur Rollenspiele. Andere Spiele interessieren ...

von pescolina 02.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Wie helfe ich einer 3-jähringen aus ihrem Trotz/Sturheit heraus?

Hi, meine Tochter ist gerade 3 geworden. Es gibt fast täglich Situationen, da müssen Abläufe genau so durchgeführt werden, wie sie es will. Zum Beispiel muss die Mütze vor dem Schal angezogen werden. Andernfalls macht sie alles rückgängig und es gibt einen riesigen ...

von nene71 24.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotzen, motzen, treten - ich bin mit meinem Latein am Ende

Hallo Frau Ubbens, ich bin gerade total am Limit mit meinem Sohn. Er wird in ein paar Wochen 5 und hatte schon immer einen extremen Willen. Als er klein war, hat er seinen Kopf auf den Boden geknallt, wenn es nicht nach ihm ging, wenn er auf etwas keine Lust hat, dann macht ...

von Lausbub2010 24.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

trotzanfälle

hallo ich habe zwei kinder, 3,5 und fast 6 jahre. der tagesablauf ist nur noch chaotisch und laut. sobalb wir von der kita heim kommen gibts theater. angefangen bei der wohnungstür. mein sohn (3,5) kommt meistens als letzter rein. wenn ich ihn darum bitte die tür zu schließen, ...

von sonnenscheinkinder09-11 04.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

"Großer" Trotzkopf 2 Jahre

Liebe Frau Ubbens, nun nochmals zu einem anderen Thema: Nachdem ich dachte, mit unserer Tochter (jetzt 4,5 Jahre) schon eine anstrengende Trotzphase durchgemacht zu haben (ich sehe Licht am Ende des Tunnels ;-)), belehrt mich unser Sohn (2,3 Jahre) nun eines Besseren ;-( Er ...

von bofi2012 02.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.