Sylvia Ubbens

Trotz 5,5 Jahre

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,

meine Tochter hat seit einigen Wochen ein neues Verhalten und ich habe ihr keinen Rat mehr.

Morgens will sie sich nicht anziehen, keine Zähne putzen und teils gar nicht aufstehen. Wenn ich sie drum bitte, bringt es nichts außer, dass sie erst recht nicht will. Streng anweisen, oder schimpfen bringt nur bedingt was. Abends das gleiche Spiel beim Schlafen. Sie will sich nicht umziehen gehen, versteckt sich unter dem Tisch, rennt weg, geht nicht ins Bad. Sie schaut mich an und sagt: ich mache das nicht.

Sie provoziert mit allen Mitteln, sagt dass sie das nicht will, ich gehe ja auch noch nicht ins Bett, warum soll sie das dann tun. Irgendwann im Bett bleibt sie liegen und steht dann wieder auf um sich zu verstecken und ich schlafen zu gehen. In der Früh ist sie dann nicht ausgeschlafen und es fängt mit dem Ärger wieder an. Ich muss aber pünktlich in der Arbeit sein und bin alleinerziehend.

Ich kann mich nicht mehr beherrschen, sage dass sie mir mit ihrem Verhalten unheimlich weh tut und ich das nicht will. Egal was ich sage und tue, ist sie sauer auf mich und will sich dagegen wehren.

Wie gehe ich mit ihr um, wenn sie partout nicht ins Bett will, oder sich anziehen etc. ich habe schon alles mögliche ausprobiert - auch über längeren Zeitraum hinweg, aber es klappt nichts.

Danke!

von youandme! am 22.06.2020, 21:03 Uhr

 

Antwort auf:

Trotz 5,5 Jahre

Liebe youandme!,

meine Vorrednerin hat schon gut und ausführlich geantwortet. Dem kann ich nichts Neues mehr hinzufügen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 23.06.2020

Antwort auf:

Trotz 5,5 Jahre

Mal abgesehen davon, dass Kinder imVorschulalter oft sehr unleidlich, trotzig oder auch sehr empfindlich werden können: schimpfen etc bringt idR tatsächlich nichts. Und nur Bitte sagen auch nicht.
Du solltest dir Konsequenzen überlegen, die sinnvoll sind/passend zur Situation.
Ihr damit also eine Wahlmöglichkeit zwischen 2 Dingen geben - einer guten und einer für sie nicht so guten Sache.
Platt gesagt: sie steht auf und zieht sich an, dann könnt ihr noch etwas frühstücken - oder sie zickt weiter rum und muss dann ohne Frühstück und im Schlafanzug in den Kiga.
Das musst du dann aber auch durchziehen (Wechselklamotten evt. in einer Tasche dabei haben - muss sie aber nicht wissen). Das kündigst du ihr ruhig an und ziehst es ebenso ruhig durch. Sie hat ja die Wahl - es ist ihre Entscheidung. Mit der entsprechenden Konsequenz muss SIE dann leben.

Abends nicht ins Bett wollen - der Klassiker :-) Genau so wie die Begründung "du darfst ja auch länger".
Ja, darfst du - weil du schon erwachsen bist und weniger Schlaf brauchst und sie noch ein Kind ist. Hatten wir auch und haben es alle paar Monate mal wieder.
Unser Vorgehen: noch mal freundlich erklären, warum und dass jetzt hier unten (WoZi) Feierabend ist. Gerne kann im KiZi noch eine CD gehört werden, aber hier ist jetzt schluss.
Natürlich ist unser Kind auch immer wieder aufgestanden und wollte runter. Ich hab mich dann an die Türe gestellt und ihn jedesmal wieder zum Bett gebracht bzw. einfach gar nicht erst raus gelassen. Irgendwann hat er gemerkt, Mama meint das ernst. Und dannw ar es gut.
Ja, das ist eine Art Machtkampf. Aber man kann ihn eben auch ruhig und ohne Streit/laut werden führen.
Abends ist auch klar: umziehen, zähneputzen und es kann noch gelesen werden - dauert das zu lange, ist dafür leider eine Zeit mehr.

Der Trick ist, gar nicht erst zu streiten, wer stärker ist/seinen Willen durchsetzt, sondern ein überschaubaren Rahmen von Möglichkeiten vorzugeben (du bestimmt, was geht/folgen könnte), Kind kann dann selbst entscheiden.
Glaub mir, Kinder wissen zu schätzen, dass du klar in deinen Regeln/Vorgaben bleibst.
Und merken auch recht schnell, dass es tatsächlich ja ihre Entscheidung ist, wie die Sache laufen kann.

Wichtig ist dann aber, nicht "nachzutreten". Also angenommen, du bringst sie im Schlafanzug zur Kita - dann nicht darauf herumhacken, dass sie das jetzt selber schuld wäre etc.

von cube am 23.06.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Kind schläft trotz selber einschlafen und im eigenen zimmer immer noch schlecht

Sehr geehrte Frau Ubbens, Mein Sohn ist 14 Monate alt und hatte schon immer Probleme mit dem Schlafen. Immer zu wenig und zu unruhig. Seit einer Woche schläft er nun in seinem eigenen Zimmer und seit ein paar Wochen auch immer von alleine ein. Die erste Nacht war super. Seit ...

von Ria24 18.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Antwort Trotzanfall

Liebe Frau Ubbens. Danke für ihre Antwort bezüglich des Trotzanfälle meines 1,5 Jährigen Sohnes beim Lego aufräumen. Genau so mache ich es auch immer wie Sie sagen: Ich biete ihm gemeinsames Aufräumen an, aber dies hat ja eben beim Anfall nicht geklappt. Meine Frage: ...

von Markus-Mami 13.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotzanfall

Liebe Frau Ubbens, Mir sind Regeln sehr wichtig und unser Sohn 1,5 hält sich daran. Zb ist eine Regel, dass er ein Spielzeug erst aufräumen muss, bevor er das nächste holen kann. Das machte er bisher immer, zwar manchmal mit kleinerem Gemecker und Hilfe aber er machte es ...

von Markus-Mami 12.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Noch Trotzphase

Hallo, Unser Sohn 4,5 Jahre ist seit 2 bis 3 Wochen sehr anstrengend. Er ist bei jeder Kleinigkeit zornig, wütend, schreit sehr laut und beschimpft uns mit Spinnst Du, hoffentlich strebt ihr, blöde Mama, blöder Papa. Er akzeptiert kein Nein und ärgert täglich seine Schwester ...

von Soleila1 06.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotzphase?

Guten Morgen. Unser Sohn ist Ende März 3 Jahre alt geworden und treibt mich in den Wahnsinn. Er ist so frech geworden und hört überhaupt nicht mehr. Weder auf meinen Mann noch auf mich. Wir müssen alles mindestens 5 mal sagen und selbst dann macht er noch genau das ...

von Fussel107 23.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotzphase

Hallo liebe Frau Ubbens, ich habe eine 2 1/2 jährige Tochter, die mich an den Rand der Verzweiflung bringt. Sie hört momentan nicht, verneint jede Frage, sträubt sich Zähne zu putzen und auf Toilette zu gehen. Sie hat auch noch eine kleine Schwester, mit der sie sich sehr gut ...

von YvonneSt. 22.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Immer wieder Trotz und Frust

Liebe Frau Ubbens, Meine Tochter (3,5 Jahre) trotzt seit gut einem Jahr phasenweise richtig fies und mein Mann und ich geraten ständig an unsere Grenzen und schreien sie leider immer wieder an. Es sind meistens die gleichen Situationen, in denen es eskaliert und leider finden ...

von shla 19.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotzphase noch mit 4

Mein Sohn ist 4 geworden ist im Kindergarten seit 3 Wochen. Im Moment hat er eine komische Phase die mich sehr belastet. Bei jeder Kleinigkeit wird er wütend, beschimpft mich mit blöde Mama und kann sich echt rein steigern. Er lässt sich zwar schnell beruhigen aber es nervt ...

von Soleila1 27.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Trotzphase ?

Hallo, Mein Sohn wird jetzt im Januar 4 Jahre alt. Im Moment ist er einfach nur anstrengend und echt extrem. Er hatte im Oktober ein gebrochenes Bein und wurde operiert und darauf folgten 4 Wochen Gips und er war die Zeit auch nicht im Kindergarten. Wahrscheinlich hat es ...

von Chelliii 25.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Ist es nur die trotzphase

Hallo mein sohn ist 3 Jahre alt seit 4 Monaten ca ist ein Kind sehr agressif beißt Haut tretet hüpft auf mir hört auf gar nix läuft weg Und gleich zeitig sagt er mir mehrmals am Tag er hat mich ganz toll lieb und auch wenn ich mit ihm schimpfen muss hab ich ihm immer lieb und ...

von Maussweet 19.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotz

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.