Sylvia Ubbens

Trennungsangst nach Kita Eingewöhnung - Tochter 2,5 Jahre

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Frau Ubbens,
meine Tochter besucht seit ca 4 Wochen eine Kita und ist dort an 3 Tagen die Woche angemeldet. Die erste Zeit der Eingewöhnung verlief sehr positiv, sie hatte Spaß und ich war immer länger für eine gewisse Zeit draussen. Dann war sie einige Zeit krank und kurz darauf sollte schon mit dem regulären Betrieb (kurzer Abschied, Schlafen) bekommen werden. Das war dann für sie sehr schlimm und sie hatte vor allem in der Nacht große Probleme und konnte nicht ohne mich sein. Ich entschied mich dann, das Schlafen hinten an zu stellen und sie erstmal nach dem Mittagessen abzuholen. Nur leider verläuft es bisher jeden Tag so, dass sie bitterlich weint bei der Abgabe. Mein Versuch, den Abschied etwas länger zu gestalten, hat sich da als nicht sehr hilflichreich herausgestellt. Das Szenario ist das gleich.
Aktuell gehe ich mit ihr hinein, wir ziehen die Hausschuhe an, gemeinsames Händewasche und an der Türschwelle ist dann die Blockade und sie möchte bei mir bleiben. Ich geb sie dann ab und verabschiede mich, aber es ist mir sehr viel Weinen und Schreien verbunden. Nach ein paar Minuten beruhigt sie sich (oder schluckt sie es hinunter?), die (sehr jungen) Erzieherinnen lenken sie ab und sagen mir auch dann, dass sie zwar sehr zurückhaltend ist und viel beobachtet, aber schon am Ablauf teilnimmt. Auch zu Hause erzählt sie viel, singt die Lieder und wenn wir KiGa Bücher lesen, ist sie meist auch recht positiv. Sie hat die letzte Zeit auch immer wieder gesagt (dort und zu Hause), dass sie auch dort schlafen möchte.
Ich möchte auch noch sagen, dass sich diese Trennungsangst jetzt auch auf den Abschied bei Oma oder sogar auch dem Papa ausgedehnt hat und sie generell das momentan gar nicht kann, wenn ich gehe oder sie abgebe.
Haben Sie einen Rat für mich, ob dies nur eine Phase ist, ob ich so weitermachen soll oder ob sich hier eine bleibende Trennungsangst etabliert? Wie kann ich meine Tochter unterstützen?
Vielen herzlichen Dank im Voraus für Ihre Antwort.
Freundliche Grüße
Andrea G.

von andreaw74 am 12.11.2020, 10:18 Uhr

 

Antwort auf:

Trennungsangst nach Kita Eingewöhnung - Tochter 2,5 Jahre

Liebe Andrea,

machen Sie gerne so weiter wie bisher. Viele Kinder mögen sich eine zeit lang nicht gerne von Mama trennen. Ihre Tochter geht grundsätzlich gerne in die Kita. Das ist das, was zählt. Alles andere kommt bald von selbst bzw. löst sich bald wieder auf.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 12.11.2020

Antwort auf:

Trennungsangst nach Kita Eingewöhnung - Tochter 2,5 Jahre

Entschuldigung, Tippfehler: sie geht bereits seit 8 Wochen in die Kita!

von andreaw74 am 12.11.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Wie soll ich mit der Trennungsangst meiner Tochter umgehen?

Liebe Frau Ubbens! Meine Tochter ist 23 Monate alt und ein sehr offenes fröhliches Kind. Ich teile mit meinem Mann die Elternteilzeit, dh sie ist 2 Werktage bei ihm, 3 Werktage bei mir und wochenends bei uns beiden. Außerdem wird sie regelmäßig von beiden Omas und Opas ...

von marienkäferlein2015 13.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trennungsangst, Tochter

Tochter (fast 5), Kindergarten, Trennungsangst ?

Liebe Frau Ubbens, ich hätte sehr gerne eine „außenstehende“ Meinung zu unserer Situation. Meine Tochter wird im Dezember 5 Jahre alt. Wir haben sie mit gut einem Jahr in einer kleinen Krippe eingewöhnt – die Eingewöhnung hat fast 3 Monate gedauert. Einmal eingwöhnt, hat ...

von Debi1412 12.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trennungsangst, Tochter

Was kann ich gegen die Trennungsangst meiner Tochter tun?

Hallo Frau Schuster, zu meinem Beitrag unten schrieben Sie mir, ich soll mein Baby in ein Balkon/Beibett legen. Das habe ich bereits versucht. Sie weint und schreit so lang, bis sie wieder bei mir am Körper liegt. Selbst wenn ich mich fast mit rein lege funktioniert es ...

von Erdbeere1979 10.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trennungsangst, Tochter

Trennungsangst / Unsicherheit bei vierjähriger Tochter

Guten Abend, meine Tochter ist vier Jahre alt, sie wird im September fünf. Sie ist ein aufgewecktes kleines Mädchen, geht gerne in den Kindergarten und spielt gerne mit ihrem kleinen Bruder. Sie lädt ihre Freundinnen zu uns nach Hause ein, wir gehen mit ihren Freundinnen auf ...

von Lorelay 04.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trennungsangst, Tochter

Wie können wir Trennungsangst bei 16monatiger Tochter möglichst klein halten?

Meine 16 monatige Tochter ist überwiegend nur die Eltern als Bezugsperson gewohnt. In 4 Wochen gehe ich wieder zur Arbeit für 3 Tage. In dieser Zeit wird Sie von Oma bei uns zu Hause betreut. Angewöhnung an Oma ist äusserst schwierig! Solange Eltern in Sichtweite sind, ist ...

von visiwo 09.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trennungsangst, Tochter

Trennungsangst bei 8jähriger Tochter

Hallo Frau Schuster, vor gut einem Jahr hat sich mein Mann von mir und meinen Kindern (Sohn damals 11, Tochter damals 7) von uns getrennt. Für die Kinder und mich kam es völlig überraschend, von seiner Seite war es von langer Hand geplant. Die Kinder haben es damals recht ...

von tinker 08.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trennungsangst, Tochter

Eingewöhnung in die Krippe und Trennungsangst/Trotzen

Hallo Frau Ubbens, ich hoffe Sie können mir ein bisschen Weiterhelfen, ich bin gerade sehr verunsichert ... Seit dem 1.8. wird meine Tochter (jetzt 17,5 Monate) in die Krippe eingewöhnt. Die ersten 4 Tage war ich komplett dabei, ab dem 5. Tag wurde sehr langsam in 5 ...

von schalfan 09.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trennungsangst

3,5 Jähriger hat Trennungsangst?

Hallo Fr.Ubbens Mein Sohn (knapp 3,5 Jahre) geht seit April 2018 in die Kita und wechselte dann als er 3 wurde in die normale Kiga Gruppe ein Stockwerk höher. Hat alles auch super geklappt,selbst die Eingewöhnung damals und auch der Wechsel da er die Erzieherinnen schon ...

von Janine222 27.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trennungsangst

Trennungsangst oder Trotz?

Liebe Frau Ubbens, unser Sohn ist 2 3/4 Jahre alt. Seit ca. 4 Wochen scheint es ihm immer schwerer zu fallen, sich im Kindergarten von mir zu trennen. Obwohl dort nichts vorgefallen ist und sich die Erzieherinnen rührend um ihn kümmern, gibt es viele Tränchen, welche die ...

von wildebackmaus 11.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trennungsangst

Anhänglich und Trennungsangst seit Baby da

Liebe Frau Schuster! Unsere Tochter wird im Dezember 3 und hat im Juni einen kleinen Bruder bekommen. Anfangs ging es eigentlich ganz gut, abends hat mein Mann den Kleinen genommen und ich hab sie ins Bett gebracht ( neben ihr liegen in ihrem Bett bis sie einschläft) . ...

von caroP 13.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trennungsangst

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.