Sylvia Ubbens

Toilette

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Ich hoffe Sie können mir einen Rat geben. Mein Sohn 4,6 Jahre trägt noch Windeln, auch tagsüber. Bisher war er noch nicht trocken. Er ist ein sensibles Kind, dass sich viele Dinge nicht zutraut (Spielplatz hohe Rutsche). Allgemein ist er von seiner Entwicklung ein wenig hinten dran ( motorisch, Sprache) er geht in Logo und Ergo. Manchmal muss man ihn ein wenig „schubsen“ wie bei der Rutsche, wenn man nicht sofort locker lässt und sagt probiere es mal, merkt er meist es macht Spaß und er kann es.
Wir haben irgendwann Angefangen Trockenübungen zu machen und ihn an die Toilette ran zu führen. Da hatte er auch Spaß dran. Bekam einen neuen Hocker und einen Kloaufsatz. Am Anfang ging er von sich aus mehrmals drauf aber nur angezogen. Rief uns auch immer dazu und wollte fotografiert werden. Irgendwann schafften wir es dass er sich nackt drauf gesetzt hat. War ihm zunächst unangenehm, jetzt geht es, bleibt aber nur kurz drauf und will dann wieder runter. Bisher ging nix in die Toilette.
Wenn er Stuhlgang muss, sagt er Bescheid. Vor ein paar Tagen haben wir dann gesagt kommt wir gehen auf Toilette, er ging zwar dann mit. Aber er hat dann erst am Übernächsten Tag wieder Kacka gemacht (Windeln). Wenn er Pipi macht sagt er nix bzw merken wir auch nicht an der Mimik.
Von außen kommt immer mehr Druck, Kinderarzt sagte es wäre nicht normal, soll ihn packen und aufs Klo setzen, wenn ich merke er muss. Die Erzieherin meint, einfach Windeln weglassen, wenn er merken würde, dass er nicht seinen Willen bekommt würde er auf Toilette gehen. All diese Methoden möchte ich nicht probieren, da ich finde es ist ein sensibles Thema.
Aber wir wissen auch nicht weiter. Ich haben „Angst“ dass die anderen Kinder merken das er Windeln trägt und ihn auslachen könnten.
Ne Zeit lang wollte er nach dem Baden nackig bleiben, irgendwann ging mal Pipi auf dem Boden. Er fing an zu weinen und seit dem fordert er die Windel sofort nach dem Baden (kurz nach der Situation auch leicht panisch).
Von der Oma hat er das Versprechen bekomme, wenn er keine Windeln mehr braucht bekommt er was geschenkt, dass thematisiert er öfters, aber auch kein Anreiz für ihn.
Wie sollen wir weiter vorgehen? Einfach als Ritual weiterhin morgens auf Toilette, Thema komplett lassen oder doch Windeln weglassen und nur zum Schlafen?
Entschuldigen Sie den langen Text und Danke

von Saphira2013 am 05.04.2021, 07:29 Uhr

 

Antwort auf:

Toilette

Liebe Saphira2013,

Sie handeln genau richtig, wenn Sie nicht dem Rat von Kinderarzt und Erzieher nachkommen. Auch wenn die meisten Kinder im Alter Ihres Sohnes tagsüber trocken sind, so ist es keine Seltenheit, dass Kinder mit 4 und auch 5 Jahren noch nicht trocken sind. Bleiben Sie gerne dabei mit Ihrem Sohn morgens zur Toilette zu gehen. Nehmen Sie sich die Zeit und bieten ihm evtl. an, dass er auf der Toilette ein Buch angucken darf oder Sie ihm etwas vorlesen. So hat er vielleicht ein wenig mehr Geduld sitzen zu bleiben und erlebt häufiger, dass auch Pipi kommt.
Evtl. mag Ihr Sohn aber auch lieber auf ein Töpfchen gehen. Fragen Sie ihn gerne.
Ansonsten sollten Sie das Trockenwerden erst einmal nicht mehr thematisieren, damit kein Druck aufgebaut wird.

Bevor irgendwann weitere Schritte unternommen werden, sollte auf jeden Fall bei einem Kinderarzt (ggf. diesen wechseln) oder einem Urologen untersucht werden, ob körperlich alles in Ordnung ist.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 06.04.2021

Antwort auf:

Toilette

Das der KiA euch bzw. dem Kind Druck macht, finde ich eher nicht ok.
Ich denke, ihr solltet nämlich genau keinen Druck machen. Weder mit Windel weglassen, einfach packen & draufsetzen und auch nicht nicht mit Versprechungen Seitens der Oma.
Das Ganze ist bei euch schon viel zu großes Thema.
Du sagst selbst, er ist unsicher und auch eher am späteren Ende der Entwicklung. Es gibt Kinder, die tragen noch mit 5 eine Windel und das ist nicht unnormal.
Um zu bemerken, dass die Blase voll ist = Toilette muss ein bestimmtes Hormon gebildet werden. Dieses sorgt für die Reizweiterleitung. Ist dies noch nicht gebildet, kann er gar nicht merken, dass er Pipi muss.Ergo: alles Drängen, Bitten etc zeigt ihm nur, dass er etwas nicht kann.
Als erstes solltet ihr bei einem KInderurologen abklären lassen, ob es einen organischen Grund gibt bzw. ob er es überhaupt merken kann.
Und dann lasst ihn einfach mal ganz in Ruhe damit. Er ist später als der Durchschnitt dran mit "trocken werden" - aber er ist noch völlig im Rahmen dessen, was als "normal" gilt.

von cube am 05.04.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Wieso muss 7jährige zum Toilettengang aufgefordert werden?

Guten Morgen Frau Ubbens, unsere Tochter ist 7 Jahre alt und wurde vor 1,5 Jahren (Montessori) eingeschult. Es hat lange gedauert bis sie trocken wurde. Seit 1 Jahr ist sie von jetzt auf gleich nachts trocken geworden (wider erwarten 0,00 Unfälle). Sie musste schon immer ...

von AliceCarla 09.03.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Zu Faul, um auf die Toilette zu gehen

Hallo, Mein Sohn wird im Mai 5 Jahre alt. Er braucht nachts noch die Windeln, was an sich nicht schlimm ist. Jedoch nässt er, selbst wenn er noch oder dann wieder wach ist ein, statt auf die Toilette zu gehen. Sobald er die Windel trägt, ist es für ihn quasi wie ein ...

von Kaesekarlchen 19.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Wie kann ich meinen Sohn überzeugen, auf die Toilette zu gehen?

Hallo Frau Ubbens, Unser Sohn ist jetzt gut 3,5 Jahre alt. Seit er gut 2 Jahre alt ist, ist er tagsüber trocken; seit knapp 3 Monaten ist er auch nachts trocken. Zumindest theoretisch..... seit knapp 4 Monaten weigert er sich standhaft, auf die Toilette zu gehen. Wenn er ...

von Andi86 06.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Warum möchte mein Kind nicht auf die Toilette gehen?

Hallo Meine kleine Maus ist jetzt fast 4 1/2 Jahre und bis jetzt geht sie noch immer für ihr großes Geschäft nicht auf die Toilette, ansonsten trocken war sie schon recht zeitig. Zum pullern geht sie ganz normal auf die Toilette und in der Nacht ist sie auch trocken. Es ist ...

von Muffi 06.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Kann ich meine Tochter dazu motivieren die Toilette zu benutzen?

Liebe Frau Ubbens, meine Tochter ist im Juli 3 Jahre alt geworden. Vor ca. 9 Monaten hatte sie eine kurze Phase, in der sie hin und wieder ihr Geschäft auf der Toilette statt in die Windel gemacht hat (groß und klein). Nicht regelmäßig, aber sie hat doch das ein oder andere ...

von Alexxx 02.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Stuhlgang Toilette Angst.

Hallo, meine kleine hatte immer eine Furcht vor den Stuhlgang, da sie mal durch den harten Stuhlgang Angst bekam. In diesem drei Monaten habe ich Movicol abgesetzt und sie wollte Pempas Stuhlgang absetzen. Es klappte super. Pipi macht sie auf die Toilette mittlerweile. Aber es ...

von onay 07.10.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Kind verdrückt sich Toilettengang

Liebe Frau Dr. Dorn, ich bin etwas verzweifelt. Mein Sohn wird nächsten Monat 5 und hat lange gebraucht um tagsüber trocken zu werden. Er hat sich sehr schwer getan aufs Klo zu gehen, hatte lange auch Angst davor, obwohl nie was vorgefallen war und wir ihm Die Zeit gegeben ...

von Wunsch2015 24.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Kind muss ständig zur Toilette

Hallo Frau Ubbens, unser Sohn (4) muss mehrmals täglich und auch teilweise nachts auf Toilette, weil es ihm "drückt". Bis jetzt war sein Verhalten ganz normal und die Sauberkeitserziehung unkompliziert. Er sitzt dann auf Toilette und es kommt manchmal gar nichts, manchmal ...

von Lumperle 25.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Wie motiviere ich meinen Sohn auf Toilette zu gehen?

Hallo Frau Ubbens, Mein Sohn ist 4,5 Jahre alt und möchte nicht auf Toilette gehen. Er war fast soweit, vor einigen Wochen hat er sein Pipi tatsächlich in die Toilette gemacht (sein großes Geschäft aber immer in die Windel). Seit neuestem verweigert er sich aber komplett. Er ...

von Beyourlight 25.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

3,5 Jährigen zum Toilettengang bewegen

Hallo! Sehr gerne lese ich Ihre Ratschläge für sämtliche Lebenslagen mit Kindern. Heute wende ich mich an Sie mit einem “Problem“ mit meinem großen Sohn. Er ist 3 Jahre und 7 Monate alt und weigert sich seit Monaten auf die Toilette zu gehen. Anfang September ist er in den ...

von Marylin 05.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Toilette

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.