Christiane Schuster

Tobsuchstanfälle

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Mein 3.5 jähriger Sohn bekommt in letzter Zeit regelrechte Tobsuchtsanfälle wenn er seinen Willen nicht bekommt.(z.B vom Spielen nach Hause etc.) er schlägt dann seine Mutter , Beißt sie, ist nur am schreien und weinen, bei mir traut er sich das nicht , beruhigen können wir ihn aber nicht. Die Frage ist wie dem am besten beizukommen ist, denn schlagen wollen wir ihn auch nicht, andererseits soll er auch nicht seinen Willen mit seinen Anfällen durchsetzen können...

von René am 01.02.2000, 21:58 Uhr

 

Antwort auf:

Tobsuchstanfälle

Hallo Rene
Wie verhält sich denn Ihre Frau bei solch einem Handeln Ihres Sohnes? Auf jeden Fall seien Sie beide konsequent! In einer ruhigen Minute sprechen Sie mit Ihrem Sohn und machen Sie ihm deutlich, dass Sie sich jedes Nein gut überlegen, bevor Sie es aussprechen, und dass es dann Ihren Sohn vor Gefahren schützen soll, wie: Krankheit, Verletzung, usw. Überlegen Sie sich zu Dritt Regeln, die unbedingt einzuhalten sind. Verstößt Ihr Sohn gegen solch eine Regel, hat das bestimmte Folgen. Z.B.: schlägt und beißt er, kann er nicht bei Ihnen essen, spielen, kuscheln, usw., da Sie sich dann selbst trösten müssen. Er muß dann ohne ein Wort darüber zu verlieren in sein Zimmer, allein essen, usw.
Starke Nerven! und: versuchen Sie`s !

von Christiane Schuster am 02.02.2000

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.