Christiane Schuster

Thema Tod bzw. Beerdigung

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,

ich habe meiner Tochter (4Jahre) heute abend vorm schlafen gehen, das Märchen Schneewittchen vorgelesen. Als Schneewittchen von der bösen Königin vergiftet wurde und dann von den 7 Zwergen auf ein Sarg gelegt wurde, stellte meine Tochter Fragen, wie es denn nun ist , dass wenn ein Mensch tot ist, in einem Sarg liegt.
Sie verstand es nicht, warum denn Schneewittchen nicht dann im Himmel ist. Also den Zusammenhang warum der Körper begraben wird und die Seele aber zum Himmel geht (mit dem Himmel habe ich ihr das damals schon mal erzählt, als sie noch kleiner war)...Ich sagte ihr dann, der Körper wird in ein Sarg gelegt und begraben, doch die Seele nicht, diese geht in den Himmel.
Das war wohl ein Fehler. Denn sie bekam Angst und fing an zu weinen , dass es ja schrecklich sein muss unter der Erde zu liegen...
(Abgeshenen davon , dass der Prinz Schneewittchen ja wach küsste)..nun ging es aber nicht mehr um Schneewittchen, sondern generell um Menschen, um mich insbesondere.
Sie sagte , wenn ich dann sterbe , dann findet sie mich nicht wieder und weinte. Ich habe sie damit beruhigt, dass ich ja gesund und jung bin und ganz sicher noch ganz lange leben werde.
Aber nun frage ich mich, wie hätte ich es ihr besser erklären können mit dem Sarg und Grab?
Sollte ich morgen nochmal mit ihr darüber reden oder das Thema erstmal belassen?
Das, wenn ein Mensch stirbt und in den Himmel kommt und wir Menschen uns dort wiedersehen werden , machte ihr nie Angst. Sie fragte damals wie es da aussieht. Meine Antwort darauf war, dass sie es sich vorstellen kann wie sie möchte und es dort so aussieht, was schön für sie ist. Also sagte sie," ok, dann ist der Himmel ganz rosa und da gibt es nur Prinzessinenesachen und ein Schloß"...damit kam sie ganz gut klar...
Doch nun habe ich ihre Vorstellung irgendwie kaputt gemacht . Kann ich es wieder gut machen und ihr die Angst noch nehmen ?
Danke
Lg zofia

von Zofia am 25.06.2012, 20:49 Uhr

 

Antwort auf:

Thema Tod bzw. Beerdigung

Hallo Zofia
Bitte reagieren Sie nur dann noch ein 2.Mal, wenn Ihre Tochter Sie erneut entsprechend fragt.
Reagieren Sie möglichst kurz und sachlich, indem Sie z.B. darüber informieren, dass liebe Menschen in Gedanken IMMER bei Einem bleiben und dass ein Grab ein Ort für manche Leute ist, an Dem sie ganz besonders an den Verstorbenen denken, ihm Blumen hinstellen oder auch ein Bild und mit ihm sprechen über Das, was sie erleben und was sie gerade bewegt.

Unterstützung finden Sie sicherlich in dem Bilderbuch: "Pele und das neue Leben".

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 26.06.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

5 jährigen den Tod erklären

Hallo Frau Schuster, Ich würde mich wieder über einen Tip von Ihnen freuen. In den letzten 2-3 Jahren gab es in unserem Freundeskreis und in der Verwandtschaft einige Todesfälle. Im April diesen Jahres ist mein Opa verstorben,mein Sohn der jetzt 5 ist hat es natürlich mit ...

von mietz 14.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tod

Thema Sterben und Tod im Kindergarten

Hallo, meine 2 Jung (3 und 5 Jahre) gehen in den gleichen Kindergarten. Seit Montag findet eine Themenwoche zum Thema Sterben und Tod statt. Direkt am Montag wurde allen Kindern der Film "Willi wills wissen -Wie ist das mit dem Tod" gezeigt. Dieser ist eigentlich erst ab ...

von LaJa77 19.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tod

Kinder und Trauer, Umgang mit dem Tod

Guten Tag Frau Schuster, ich weiss nicht, ob ich mit meinem Anliegen und meiner Frage bei ihnen richtig bin, vlt. aber können sie mir trotzdem einfach nur einen Rat geben. Ich habe vor wenigen Tagen meinen Vater und somit den Großvater meiner Tochter verloren. Ich habe ...

von Sannyistda 13.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tod

Plötzlicher Tod meiner Mutter - wie soll ich mich vor meinem Kind verhalten

hallo, ich bin momentan ziemlich verzweifelt. meine mama ist ganz plötzlich verstorben. die ersten tage habe ich es noch nicht wirklich begriffen, doch schön langsam realisiere ich, was da passiert ist und kann vor meiner tochter (22 monate) nicht nur gut aufgelegt sein. ich ...

von pam77 05.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tod

Kind sehr stark mit Thema Tod beschäftigt

Hallo, ich hab eine kurze Frage. Unsere Tochter ( 5 Jahre) beschäftigt sich seit ca.1Woche sehr stark mit dem Thema Tod. Sie hat ziemliche Angst davor und auch davor, dass jemand von uns mal stirbt. Wir haben Ihr nun schon ganz oft einiges über den Tod erklärt...aber die ...

von Nancy1984 15.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tod

Thema Tod und Sterben

Hallo Unser Sohn ( 4,5 ) befasst sich seit nunmehr Wochen intensiv mit dem Thema Tod & Sterben. Seine Uroma starb vor 2 Jahren, er hat sich auch verabschiedet, wir sind offen damit umgegangen. Er war mit auf der Beerdigung. Wir haben ihm erklärt dass Menschen sterben ...

von Pabenimo 06.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tod

Angst vor Tod

Hallo meine Tochter ist gerade 5 geworden und liegt z.Zt. jeden Abend weinend im Bett, weil sie angst hat sie oder jemand aus der Familie würde sterben. Wir hatten im Umfeld keine Todesfall und im Kiga wurde es auch nicht besprochen. Ich kann mir nicht erklären wo diese ...

von Nelly77 11.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tod

thema tod - wie sage ich es meinem kind

hallo frau schuster, wir haben gerade große angst, weil unser hund im sterben liegt. unser sohn (fast 3) kennt ihn schon sein ganzes leben, er ist sein gefährte und füttert ihn auch oft. nun bekommt er mit, dass er etwas ruhiger ist und mehr schläft. und er weiß, dass er krank ...

von Beckmann75 06.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tod

Tod und Sterben: Besorgt um Sohn

Guten Tag, FRau Schuster, wieder einmal möchte ich mich mit der Bitte um eine Rat an Sie wenden. Mein Sohn (fast 5) lag heute nacht wach und konnte nicht mehr einschlafen - auch nicht uim großen Bett. Er sagte, er sei traurig. Er habe Angst, dass wir (also Mama und Papa) ...

von Sis 08.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tod

Thema Tod für knapp 3-jährige

Hallo Frau Schuster, die beste Freundin meiner Mutter ist überraschend gestorben. Meine kleine Tochter kannte diese nicht wirklich, bekommt aber sehr genau mit, dass ihre Oma und Mama sehr traurig sind. Wir versuchen, das Thema sensibel und ehrlich mit ihr zu besprechen, ...

von Calorine75 10.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tod

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.