Christiane Schuster

tagsüber schlafen

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,

mein Sohn ist jetzt fast 6 Monate alt und schläft tagsüber nur auf dem Balkon in seinem Kinderwagen. Vormittags ca. 1 ½ Stunden und nachmittags ca. 1 ½ Stunden.

Bis ich das herausgefunden habe sind fast 5 Monate vergangen. Davor war das Leben mit meinem Sohn total anstrengend. Ich musste mich von morgens bis abends, rund um die Uhr, mit ihm beschäftigen., da er nur gequengelt und geschrien hat. Ich habe zwar gemerkt, dass er todmüde war, weil er sich ständig die Augen rieb, aber jeder Versuch ihn ins Bett zu legen schlug fehl. Er schrie wie am Spieß. Ich bin dann mit ihm täglich 2 Stunden spazieren gegangen. Spazieren gehen ist aber auch nicht so des Hit für ihn gewesen. Er schlief ca. 1 Stunde, aber immerhin... .
Irgendwann vor ein paar Wochen hat es tagelang nur geregnet. Man mochte wirklich keinen Hund vor die Tür schicken. Ich habe Jonathan einfach dick angezogen, in seinen Kinderwagen gepackt und auf den Balkon gestellt. Und siehe da, er schlief und schlief und schlief. Erst habe ich gedacht, dass wäre Zufall, aber es klappt heute immer noch.

Seitdem ist das Leben so schön. Mein Sohn ist fröhlich und ausgeglichen, genau wie ich,
... und ich habe mal wieder etwas Zeit für was anderes.

Langsam stellt sich aber die Frage, was ich mache, wenn Jonathan zu groß für seinen Kinderwagen ist oder was noch gefährlicher ist, wenn er anfängt sich hochzuziehen oder hinzustellen? Können sie mir vielleicht einen Tipp geben, wie ich daran gewöhne tagsüber in seinem Bett zuschlafen.

Abends ist das übrigens absolut kein Problem.

Viele Grüße
Bettina

von Bettina am 11.01.2000, 11:08 Uhr

 

Antwort auf:

tagsüber schlafen

Hallo Bettina,

wenn Jonathan etwas älter wird, wird sein Schlafbedürfnis bestimmt geringer. Er möchte dann mehr beschäftigt werden. Wenn Sie meinen, er ist tagsüber müde, legen Sie ihn in sein Bett, hängen ein Mobile darüber und stellen ihm weiches Spielzeug zur Verfügung. Vielleicht ist es Ihnen möglich leise, möglichst immer gleiche, Musik anzustellen? Bestimmt ist er dann abgelenkt und schläft zufrieden ein, ohne dass Sie beunruhigt sein müssen, er würde sich verletzen. Probieren Sie es mal aus.
Bis bald?

von Christiane Schuster am 12.01.2000

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.