Sylvia Ubbens

Stänkerei

Antwort von Sylvia Ubbens

Viel Dank!

Manchmal steht man einfach im Alltag wie der Ochs vorm Berg und kommt zu keinem Ergebnis.

Das reden / schreiben drüber hilft oft schon und wenn dann noch wer jemanden ernst nimmt, sowieso. Andere Wege zeigen, oder einfach einem auch zeigen: Du bist auf dem richtigen Weg! Gib nicht auf!

Das tut gut.

Unsere Erzieherin sagte heute zu dem Problem:

Ach, ich bin auch Mutter. Ich kenn das. Sie probieren es immer wieder. Sie wollen uns testen, aus der Reserve locken. Und sie sagte auch: Geh mit ihr zu irgendeinem Kurs. Sport oder Musik... Egal. Solang sie was nebenbei noch tut. Sie braucht das. Sie ist ne sehr Intilligente und fordert.

Sie bedanke sich, das ich ihr von unserer Aneckerei erzählt habe, dann wusste sie genau wie sie damit umgehen könne, wenn sie was erzählt. Mittags sagte sie: Deine Tochter ist ne tolle! Sie ist wissbegierig und vorallem sehr freundlich. Es kam kein Wort, von euerem Streit. Nimm dir das nicht so zu Herzen, sie liebt dich und du sie, das ist wichtig, da kann auch mal streit kommen.

Lg
Svenja

von mamavonhier am 30.10.2009, 20:49 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.