Christiane Schuster

Ständiges Quengenl und Meckern

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,
hab eigentlich nur eine kurze Frage.
Meine Tochter (2) quengelt und meckert den ganzen Tag. Nichts kann ich ihr recht machen. Gehört das zur Trotzphase dazu,oder Langweilt sie sich nur?
Alle Spiele die wir machen,sind "doof".
Gibt es etwas,was ich neues Ausprobieren kann,was für ihr Alter ist?
Kann es sein,das ihr ihre Spielsachen mitlerweile zu langweilig geworden sind?
Danke schon mal

Viele Grüße
Iris

von Iris am 13.12.1999, 20:46 Uhr

 

Antwort auf:

Ständiges Quengenl und Meckern

Hallo Iris
Es kann gut möglich sein, dass Ihre Tochter Gleichaltrige braucht, mit denen sie spielen,tollen und sich auseinandersetzen kann. Sie merkt, dass Sie immer stärker sind als sie. Deshalb ist sie unzufrieden, nörgelt, weint oder zieht sich zurück,indem sie alles doof findet. Mein Tipp: Nehmen Sie Kontakt zu Nachbarn mit gleichaltrigen Kindern auf, unternehmen sie gemeinsam mit anderen Kindern etwas und besuchen Sie mit Ihrem Kind -wenn möglich- eine Eltern-Kind-Gruppe.

von Christiane Schuster am 14.12.1999

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.