Christiane Schuster

Spielen beim Essen

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,

Sie haben mir letztens so schön geholfen bei unserem Schlafproblem. Jetzt hab ich noch eine ganz anderes Problem und hoffe, dass sie mir da auch einen Rat geben können.
Mein Sohn (fast 14 Monate) ist sehr neugierig und den ganzen Tag geht es "a-da!!!" und er muss ganz dringend irgendwelche Sachen haben, die er auch meistens kriegt, außer es ist was wirklich Gefährliches. Allerdings geht es beim Essen genauso weiter. Wenn er was bekommt, wo er selber ganz viel essen kann, dann geht es meistens. Aber z.B. relativ flüssigen Obstbrei lass ich ihn noch nicht selber essen. Auch sonst füttere ich ihn parallel zu seinen eigenen Löffelversuchen, sonst würden wir ja nie fertig werden. Aber dann braucht er immer was zum Rumwerkeln, oder will alles haben, was er sieht im Umkreis des Tisches. Aber wenn da einfach nichts mehr ist, was ich ihm jetzt zum in den Hand halten geben kann oder will, dann kann ich es total vergessen ihm auch noch einen Löffel in den Mund zu bringen. Wenn er schon über die Hälfte der Portion hat, dann laß ich es meistens dabei bewenden. Er steht dann auch immer in seinem Hochstuhl auf und will weg. Ich erklär ihm dann, dass das Essen aber dann beendet ist. Naja, ich hab nicht das Gefühl, das er versteht, was ich da sage, aber egal. Aber wenn es von Anfang an so geht, dann renn ich nur rum und schaff Gerümpel herbei. Manchmal macht es mich einfach wahnsinnig! Ab wann kann man seinem Kind Tischmanieren beibringen? Erst, wenn er wirklich versteht, was ich sage?
Ich hab das Gefühl es ist irgendwie wirklich so eine Gratwanderung. Denn manchmal tut er so, als ob er mit der flachen Hand in den Teller patschen wollte und schaut mich ganz herausfordernd an. Ich sag dann deutlich Nein und lass ihn wissen, dass das Essen vorbei ist, wenn er in den Teller patscht. Und so ist es dann auch! D.h., da denke ich, dass er durchaus versteht, was er darf und was nicht und dass er die Konsequenzen dann auch zu tragen hat. Blöd finde ich es nur, wenn das beim Abendessen passiert, denn dann gibt es ja wirklich so bald nichts mehr.
Für einen Tipp wäre ich echt dankbar!
Herzliche Grüße,
Ninkashi

von Ninkashi am 17.10.2008, 18:29 Uhr

 

Antwort auf:

Spielen beim Essen

Hallo Ratsuchende
Ihr Sohn lernt zunehmend zu verstehen, was Sie sagen, indem Sie jedes Mal auf die gleiche Art und mit einer KURZEN Begründung reagieren. Kleinkinder lernen durch Wiederholungen und durchaus schon Kinder mit 14 Mon.-
Damit Ihr Sohn aber möglichst nicht hungrig vom Tisch aufsteht, empfehle ich Ihnen, ihm einen eigenen Löffel in die Hand zu geben, mit dem er z.B. Sie oder ein Kuscheltier füttern darf, während Sie ihn füttern.
Vielleicht genügt es aber auch, ihm bei recht flüssigen Speisen ein Stück Brot in die Hand zu geben, sodass einmal Sie ihn füttern, einmal er SELBER abbeißen darf, während Sie gleichzeitig mit ihm sprechen. Er wird sich dann (hoffentlich) auf Ihre Mimik und das Gespräch konzentrieren und zum Spielen gar keine Zeit mehr haben.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 19.10.2008

Antwort auf:

Spielen beim Essen

Hier ebenfalls das Gleiche. Ich kenne das mit dem Spielen beim Essen. Es muss was immer Interessanteres her...ich möchte mir und damit auch ihr das abgewöhnen, denn ich habe keine Lust mehr, dass sie beim Essen nur den Mund aufmacht, wenn sie was Interessantes in der Hand hält. Deshalb finde ich die Idee nicht schlecht, dass der Tishc ziemlich leer sein muss. Ich werde das gleich ausprobieren.
Bei meinem Freund passiert das übrigends nie, denn er hat es von Anfang an nicht geduldet. Interessant,oder? Die Kleinen haben uns gut im Griff. Bei mir kam halt dazu, dass ich froh war/bin, wenn sie überhaupt etwas ist. So ist dieser Teufelskreis entstanden.
Steht sie auf, halte ich sie am Bein fst und sage deutlich, dass sitzengeblieben wird. Es sei denn, sie ist fertig mit dem Essen, da reisst sie sich als Signal das Lätzchen ab.

von novemberfee am 18.10.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Mein Sohn möchte nicht mehr mit mir spielen

Hallo Frau Schuster, ich habe eine etwas ungewöhnliche Frage: Mein Sohn (15,5 Mon.) möchte auf einmal nicht mehr mit mir spielen. Bisher war er immer recht anhänglich, auch bei seinem Papa. Er geht seit Anfang August an 3 Tagen in die Kita und es geht ihm dort sehr gut. ...

von Nachtengel 17.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: spielen

Alleine spielen?

Mein Sohn ist 14 Monate alt und kann sich nicht mal 10 min alleine beschäftigen.Er ist den ganzen Tag auf mich fixert.Eigentlich war das schon immer so.Ist das normal?Wenn ich dann in seinen Zimmer sitze spielt er schön alleine.Aber nur wenn ich oder Papa da sind.Sofern man ...

von danielhenrik 09.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: spielen

Alleine Spielen

Hallo! Ich habe ein riesen Problem im Moment mit meinem 1 Jährigen Sohn. Er spielt keine 2 Minuten mehr alleine.Wenn ich ins Nebenzimmer gehe rastet er total aus und beruhigt sich auch kaum mehr. Zufrieden ist er nur wenn mein Mann oder ich ihn auf dem Arm haben oder neben ...

von Sept07 30.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: spielen

Meine 3-jährigen Zwillinge spielen nicht alleine

Hallo Frau Schuster Meine mittlerweile gut 3 Jahre alten Kinder können keine 5 Minuten sich beschäftigen, ohne nach mir zu schreien. Selbst wenn ich im selben Raum bin und bügle oder koche, schreien sie alle paar Minuten nach mir und wollen etwas von mir. Wenn ich sie dann mal ...

von Mädles 23.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: spielen

Spielen

Hallo Frau Schuster, unsere Krabbelgruppe besteht seit 3,5 Jahren (so alt sind die Kinder). Ein Kind hat gestern zu einem anderen Kind gesagt, dass dieses nicht mitspielen soll. Wie können wir Eltern uns dann verhalten? Das andere Kind war natürlich traurig. Aber ...

von Lenny05 17.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: spielen

nix klappt mehr - essen,waschen,zähne putzen,schlafen,...

ich bin verzweifelt!!! seit einiger zeit klappt mit meinem 16-monate-alten sohn nix mehr. er akzeptiert kein nein mehr und findet es sogar lustig wenn ich mit ihm schimpfe.(musste ich bis jetzt nur selten). essen mag er am liebsten nur süßes und was ihm nicht passt, wirft vom ...

von niciS82 11.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essen

spielen

Hallo..meine erste frage ist: Mein Sohn 3 Jahre alt geht seit August in den Kindergarten und hat noch keinen Kontakt zu anderen Kindern gefunden. Er spielt ständig alleine.Kann es daran liegen,weil er noch nicht richtig sprechen kann??Wie kann man es fördern das er den ...

von jasmin280805 10.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: spielen

Zähneputzen und allein spielen

Hallo! Niklas, jetzt 1, mag das Zähneputzen überhaupt nicht. Er hat 6 Zähnchen und schreit beim putzen. Er wird dann richtig bockig. Da hilft kein singen und nichts. Was kann ich machen, damit ich ihm die Zähne putzen kann? Erklären nützt in dem Alter ja noch nicht ...

von nino2903 05.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: spielen

Spielen

Hallo Frau Schuster! Es geht wieder um unseren Finn-Lasse, er wird Anfang Oktober 4 Jahre alt. Er spielt seit 3 Monaten mindestens einmal am Tag Baby in diversen Formen: Menschenbaby, Katzenbaby,Vogelbaby u.ä. Er spielt natürlich auch noch andere Spiele, aber es ist sehr ...

von Fiiinchen 04.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: spielen

Alleine Essen, und Geschreie ??

Hallo Frau Schuster, mein Sohn ist 1, 5 Jahre alt und will immer nur alleine Essen, Das ist ja auch in Ordnung und er macht es auch wirklich gut. Aber manchmal gibt es eben auch Gerichte wo er es nicht alleine kann, z.B. Suppen etc. Es geht dann ziemlich alles daneben und ...

von Ami 01.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.