Christiane Schuster

Sozialverhalten

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,

mein Sohn ist jetzt fast 8 Jahre alt und kommt nach den Ferien in die 2.Klasse. Bereits im Kiga war er auffällig durch sein Sozialverhalten. Er zieht sich in größeren Gruppen lieber zurück. Mit einem Kind spielen geht ohne Probleme, aber ab 2 Kindern wird er auffällig. Konfliktsituationen hat er schon immer nicht mit Worten lösen können, obwohl er sprachlich schon immer sehr weit war und auch einen hervorragenden Wortschatz hatte und hat. Im Kiga hat er 2-3 mal sogar gebissen. Er ist sehr sensibel und es mangelt ihm häufig an Selbstbewußtsein. Eigentlich dachte ich, wir hätten das alles mittlerweile gut im Griff, aber seitdem er in der Schule ist, gab es desöfteren Probleme. Er grenzt sich dadurch aus, dass er in den Pausen kein Fußball spielt wie die meisten Jungen seines Alters. Er spielt dann andere Dinge und wird deshalb auch desöfteren von größeren geärgert. In der letzten Zeit fällt mir immer mehr auf, dass er soetwas wie eine Affensprache spricht. Sehr albern und auch mit ganz wenigen Worten. Daher ziehen sich auch einige seiner Freunde zurück und wollen nicht mehr mit ihm spielen. Eigentlich ist er ein pfiffiges Kerlchen und auch in der Schule kommt er vom Stoff her gut mit. Aber oft wird er als rücksichtlos bezeichnet. Kürzlich hat er sogar ein paarmal Kinder bespuckt, mit denen er Konflikte hatte. Dabei müsste er sich doch auch anders zu helfen wissen. Ich weiss einfach nicht mehr weiter mit Ihm. Treffen wir uns im Bekanntenkreis mit mehreren Kindern, dann grenzt er sich meist aus der Gruppe aus, auch wenn einige Kinder dabei sind, mit denen er sehr gut befreundet ist. Ich kann mir das absolut nicht erklären. Trotz allem, kann man nicht sagen, dass er unbeliebt ist bei den Kindern. Aber er kommt einfach nicht mit jedem Kind klar. Mit einigen Kindern streitet er sich sogar grundsätzlich und meist sind das Kinder, die in Gruppen die Führungsrolle übernehmen wollen. Meiner Meinung nach kann er sich schlecht unterordnen. Wie kann ich ihm ein besseres Sozialverhalten beibringen. Braucht er professionelle Hilfe? Wir haben auch schon ein paar Sportarten ausprobiert, aber er hat kein ernsthaftes Interesse daran, obwohl er im Schulsport sehr gut ist... Bitte helfen sie mir mit ihrem Rat. Nehme auch gerne Rat von allen anderen an.
Danke Hacki

von Hacki32 am 09.07.2009, 23:10 Uhr

 

Antwort auf:

Sozialverhalten

Hallo Hacki
Bitte sprechen Sie einmal mit dem behandelnden (Kinder-)Arzt, um medizinische Ursachen für die Antriebsarmut ( Eisen-, Salzmangel o.Ä.)und auch das unsichere Verhalten Ihres Sohnes (Seh- oder Hörschwäche o.Ä.) zuverlässig ausschließen zu können.
Er wird Sie dann auch ggf. gemeinsam mit Ihrem Sohn an einen geeigneten Therapeuten weiter-empfehlen, wenn er es für notwendig erachtet.
Sie selbst können meiner Ansicht nach wenig weiterhelfen, außer, dass Sie Ihren Sohn verstärkt loben -auch vor anderen Personen- und ihn immer wieder zum eigenen Handeln ermutigen.
Lassen Sie ihn einmal selbst wählen, was er nachmittags gerne neben der Schule tun möchte. Vielleicht liegt ihm eher eine musisch orientierte Interessengruppe, ein Schwimm- oder Reitverein statt Fußball o.Ä. zu spielen?

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 10.07.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Sozialverhalten mit drei Jahren

Mein Sohn (fast drei) und ich gehen seit ca. 1,5, Jahren ca. 2 mal die Woche zu einer Spielgruppe und/oder zum Kinderturnen. Sonst hat er wenig Kontakt zu anderen Kindern, freut sich aber riiiesig, wenn seine Cousinen (4,5, J. und 3,5 J.) mal exclusiv mit ihm spielen, was ...

von Paula_26 04.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Sozialverhalten eines Kindergartenkindes

Guten Morgen! Heut Früh hat mich die Kindergärtnerin meines Sohnes (fast 5) angesprochen. Die Betreuerinnen wissen nicht mehr, wie sie mit meinem Kleinen umgehen sollen. Solange er sich alleine beschäftigt oder eine Geschichte erzählt bekommt, ist er das beste Kind der ...

von Kitekatzl 10.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Sozialverhalten und Körperwahrnehmung

Unser Sohn (6 Jahre)wurde von mehrern Psychologen begutachtet. Mit dem ERgebnis das er Hochbegabt ist...begabung liegt im Schwerpunkt Logisches Denken. Was ihm fehlt ist das Sozialverhalten und er hat eine eingeschränkte Körperwahrnehmung. So, aber was können wir jetzt ...

von Isabel 08.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.