Christiane Schuster

Schwierige Einwöhnung bei Tagesmutter

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Guten Tag Frau Schuster,

unsere Tochter Katharina ist jetzt 9,5 Monate alt. Sie ist seit letzter Woche bei einer Tagesmutter zur Eingewöhnung. Da ich spätestens ab April wieder arbeiten muss, wollten wir damit lieber etwas früher anfangen.
Die ersten Male waren wir immer zusammen da, d.h. ich bin die ganze Zeit dabei geblieben. Letzte Woche habe ich Katharina das erste Mal alleine bei der TaMu gelassen. An einem Tag 10 Minuten, am nächsten 30 Minuten. Und heute eine Stunde lang. Sie weint jedesmal, wenn ich sie der Tagesmutter auf den Arm gebe, was mir fast das Herz bricht. :-(
Laut Tagesmutter hat sie sich danach immer recht schnell ablenken lassen und beruhigt. Allerdings ist es sowohl beim vorletzten Mal (30 Min. alleine) und heute (60 Min. alleine) passiert, dass Katharina irgendwann anfing zu weinen/schreien und sich gar nicht mehr beruhigen ließ. Sie hat dann 10-15 Minuten am Stück geschrien und schluchzte noch, wenn ich kam. Die TaMu meinte, für sie sieht das nach einer Art "Trotzschreien" aus. Katharina wird dann ganz rot und weint bzw. schreit, aber es fließen keine Tränen. So als ob sie ihren Willen durchsetzen will, ihn aber nicht bekommt. Ich kenne das zwar auch von ihr, wenn sie z.B. an etwas dran geht, wo sie nicht dran soll und ich "nein" sage, aber sie meckert dann einmal kurz und dann ist es wieder gut. Dass sie so lange aus Trotz schreit kenne ich gar nicht.

Was das ganze wahrscheinlich noch etwas problematischer macht, ist, dass Katharina im Moment recht stark fremdelt. An manchen Tagen darf ich nichtmal den Raum verlassen, ohne dass sie anfängt zu weinen. Zu anderen Leuten als meinem Mann und mir auf den Arm geht in der Regel auch nicht ohne Protest.

Ich habe ein richtig schlechtes Gewissen, Katharina zur TaMu zu geben und zu wissen, dass sie da so viel weint. :-(

Wie sehen Sie das? Ist Katharinas Verhalten "normal"? Die TaMu meinte, sie kennt so etwas von ihren anderen Tageskindern nicht.
Oder ist es einfach falsch, mit der Einführung bei der Tagesmutter während der Fremdelphase zu beginnen? Sollte ich das ganze abbrechen und nochmal beginnen, wenn die Phase vorbei ist (in der Hoffnung, dass das vor April der Fall ist)?

Danke vorab und viele Grüße,
S.

von catena am 25.01.2012, 18:41 Uhr

 

Antwort auf:

Schwierige Einwöhnung bei Tagesmutter

Hallo S.
Auch wenn die Gewöhnung an eine TaMu während der Fremdel-Phase unglücklich getroffen wurde empfehle ich Ihnen jetzt nicht die Fremdbetreuung abzubrechen. Die Zeit bis April ist einfach zu kurz um spätestens Mitte März erneut mit der Eingewöhnung zu beginnen.

Bitte bleiben Sie vorläufig während der ganzen Betreuungszeit bei Ihrer Tochter. Erst, wenn die TaMu als nahezu gleichwertige Bezugsperson anerkannt wird beginnen Sie sich in geringen Zeitabständen mit jeweils einer KURZEN Begründung zu entfernen.
Bevor Sie dann in frühestens 14 Tagen den gemeinsamen Raum KURZ verlassen regen Sie, bzw. die TaMu Ihre Tochter zu einer ansprechenden Aktivität an.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 26.01.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Kind (2,5) will nicht mehr zur Tagesmutter

Hallo, meine Tochter geht seit sie 14 Monate alt ist zur Tagesmutter. Zwischen 2-5 Mal die Woche ist sie für ca 5-7 Std dort. Sie ging immer gerne hin, die Eingewöhnung verlief ohne Porbleme und sie hatte nie geweint beim Bringen oder Abholen oder während sie dort war. Vor 4 ...

von Kaffee 09.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Kind uebergibt sich bei Tagesmutter - Teil 2

Liebe Frau Schuster, ich hatte vor ein paar Tagen um Rat gefragt, weil sich meine Tochter (3) ploetzlich nach dem ersten Bissen des Mittagessens uebergibt. Ich hatte letzte Woche und auch gestern ein Gespraech mit der Tagesmutter darueber. Das Essensangebot oder die ...

von streepie 29.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Kind uebergibt sich ploetzlich bei der Tagesmutter

Liebe Frau Schuster, seit einer Woche uebergibt sich meine Tochter (fast 3) nach dem ersten Bissen des Mittagessens bei der Tagesmutter. Bei allen anderen Mahlzeiten ist es kein Problem - nur beim Mittagessen kommt ihr alles hoch. Sowohl bei uns als auch bei der ...

von streepie 24.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Eingewöhnung bei der Tagesmutter

Guten Morgen, ich habe ein problem bei der eingewöhnung meiner tochter bei ihrer tamu. vielleicht können sie mir helfen meine tochter(22 monate alt)ist momentan in einer schreckl phase,viel gequengel,papa phase,will nur aufm arm, trotzig usw. allerdings kann sie auch ...

von lynnsmum 09.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

2,5 jährige will nicht mehr zur Tagesmutter

Unsere Tochter geht seit 7 Monaten zu einer Tagesmutter, zuvor war sie ein Jahr bei einer anderen, die dann weggezogen ist. Sie hat sich bei dieser Tagesmutter eher schwer eingewöhnt und erst nach 2 Monaten ca. nicht mehr geweint beim Abgeben. Danach wurde es zunehmend besser, ...

von Antonia777 26.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Tagesmutter

Liebe Frau Schuster, wir leben seit 6 Monaten in Frankreich, und meine Tochter (26 Monate) geht seit Anfang Juli auch zur Tagesmutter (ich arbeite Vollzeit). So etwas wie Eingewoehnungszeit gibt es in Frankreich nicht - meine Tochter war einen Nachmittag zum Spielen dort, ...

von streepie 07.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Tagesmutter oder Übergangsgruppe (sehr lang!)

Hallo, bevor ich meine Fragen stelle, muss ich leider etwas "ausholen"... Unser Sohn ist jetzt 22 Monate alt. Es gab leider von Anfang an allerlei Schwierigkeiten. Er hatte direkt bei oder nach der Geburt beidseitiges Hirnbluten 3 Grades. Er litt 4 bis 5 Monate unter den ...

von Bärenmama12 10.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Tagesmutter oder Kindergarten?

Liebe Frau Schuster, unsere Tochter wird in 5 Tagen 2 Jahre alt. Sie geht von 8:00-13:00 in einen Montessori Kindergarten. Vorher war sie bei einer Tagemutter fuer 3 Monate. dort ging sie gerne hin und hat auch nciht geweint wenn ich sie abgab. Nun ist sie seit 1 Monat im ...

von Kat28 02.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Schlafen bei Tagesmutter

Hallo, mein kleiner Sohn (20 Monate) wird 2,5 Tage die Woche von einer Tagesmutter betreut. Leider ist mein kleiner Schatz ein Schlechtschläfer. Zu Hause nur bei mir im Bett und bei der Tagesmutter wird er in seinem alten MaxiCosi "eingeschunkelt". Die Versuche in einem ...

von steffi.p 04.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Mein Sohn weint wieder beim abgeben an die Tagesmutter

Hallo ich bin es schon wieder, seit Dez. 08 ist mein kleiner (jetzt 2 Jahre) bei der Tagesmutter....bis Februar gab ich ihn morgens ab und es hat ihn noch nicht mal interessiert ob ich da bin oder nicht...im Februar kam die Phase dass er dann geheult hat als ich gegangen bin ...

von Leander S. 03.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Anzeige

Kuschel-Fühlbuch von Arena

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.