Christiane Schuster

Schreikind ?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Unser Sohn Daniel ist knapp 3 Wochen alt (Sternzeichen Skorpion) und hat fast jeden Vormittag eine Schreiphase, in der es uns nicht gelingt, ihn zu beruhigen. Er ist nach dem Stillen absolut wach, wir beschäftigen uns mit ihm und nach spätestens 1 Stunde beginnt er zu weinen und steigert sich in wutiges Schreien. Weder Hinlegen (Stubenwagen), Herumtragen, Schmusen, Massieren helfen ihm, sich zu beruhigen. So lassen wir ihn irgendwann schreien, schauen alle 10 bis 15 Minuten nach ihm und warten darauf, daß er sich wieder beruhigt, was auch 1-2 Stunden dauern kann. Am Nachmittag und Nachts hat er diese "Phase" nicht. Was könnte mit ihm los sein und reagieren wir richtig bzw. was können wir sonst noch für ihn tun ?

von Andrea am 18.11.2000, 21:39 Uhr

 

Antwort auf:

Schreikind ?

Hallo Andrea
Viel ändern können Sie an dieser "Schreistunde" leider nicht. Stellen Sie ein wenig Musik an; das wird Ihren Sohn hoffentlich schneller wieder ruhig werden lassen und gleichzeitig auch Ihre Nerven schonen. Achten Sie aber bitte darauf, dass Ihr Sohn nicht weint, weil er Schmerzen hat. Sollten Sie unsicher sein, gehen Sie lieber einmal zuviel als zuwenig zu Ihrem Kinderarzt. Gerade, wenn das Baby noch so "frisch" ist, sind wir Mütter noch sehr unsicher. Das wird sich aber sicherlich in den nächsten Wochen immer weiter legen.-

Alles Gute und: bis bald?

von Christiane Schuster am 20.11.2000

Antwort auf:

Schreikind ?

Hallo Andrea,
hast du es schon mal mit Stillen probiert? Sonst lies doch mal im Nachbarforum bei Biggi zum Begriff Clusterfeeling.
Gruß Uta

von Uta am 20.11.2000

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.