Sylvia Ubbens

Schlafverhalten

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau ubbens,
Ich hatte ihnen vor einiger Zeit geschrieben weil mein Sohn vermehrt wach wurde nachts...

Die Überschrift der Frage war damals
Ich kann nicht mehr.....

Also er hat seinen alten Rhythmus eigentlich zurück und läuft jetzt... vielleicht war das damals der Grund...


Jedoch ist eins geblieben, er hatte über Weihnachten immer wieder Infekte, seit dem wird er immer einmal nachts wach....
Wir haben ihm wärend der Zeit der infekte immer trinken angeboten, so dass wir dachten er würde deswegen wach....
Mittlerweile bieten wir ihm nix mehr zu trinken nachts an aber er wird trotzdem mindestens einmal wach....
Wir geben ihm dann seinen Schnuller wieder, obwohl er mehrere im bett hat und ziehen die spieluhr nochmal auf, meistens protestiert er kurz wenn wir dann den Raum verlassen aber s chläft danach durch bis ca 7 Uhr morgens....

Oder er ruft uns nachts und weint und sobald wir in den Raum kommen legt er sich wieder hin und tut als ob er schläft bzw. Liegt ruhig in seinem Bett.... vorgestern saß er im Bett und hat irgendwohin gezeigt und wollte uns was sagen aber wir konnten nicht deuten was...


So Frage 1:
Ist er mit 18 monaten schon so weit uns zu veräppeln, quasi uns zu rufen und sich dann wieder hin zu legen?

Frage 2: wie gewöhnen wir ihm das nächtliche wach werden wieder ab er hat schön öfters über längere Zeit durchgeschlafen und er schläft auch alleine ein, also seine spieluhr läuft 2 Minuten danach ist es ruhig im Zimmer und bis er schläft dauert es ca nochmal 5 Minuten, aber er schläft alleine ein... von daher müsste er es doch auch nachts wieder schaffen alleine in den Schlaf zu kommen, vor allem da er es sonst auch konnte.

Was meinen Sie was wir noch tun können? Bzw. Warum er das macht, er ist meines Wissens nach gesund und hat alles

Sorry für den langen Text, und danke für ihre Hilfe.

von Claudia Hei am 06.04.2020, 10:25 Uhr

 

Antwort auf:

Schlafverhalten

Liebe Claudia Hei,

Ihr Sohn vergewissert sich, dass Sie in seiner Nähe sind. Er veräppelt Sie nicht. Er braucht die Sicherheit, um gut weiterschlafen zu können.

Haben Sie noch ein wenig Geduld und gehen in der Nacht zu ihm, wenn er ruft. Wie gesagt, er braucht die Sicherheit. In ein paar Wochen wird er verinnerlicht haben, dass Sie tatsächlich in seiner Nähe sind, auch wenn er Sie nicht sehen kann. I.d.R. hören Kinder dann von selbst wieder auf zu rufen und schlafen selbständig wieder ein.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 07.04.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Schlafverhalten Kind 2,5 Jahre

Hallo! Und zwar geht es zurzeit um das Schlafverhalten von meiner Tochter. Sie ist 2,5 Jahre alt. Seit 4 Wochen ist sie trocken, nachts kriegt sie trotzdem sicherheitshalber eine Windel. Bleibt aber zu 90 % trocken. So zum Problem Vor 5 Tagen fing es an. Ich hab sie um 8 ...

von Michi111 29.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten und Wutanfall

Guten Tag Frau Ubbens, Seit unsere Tochter vor 9 Wochen auf die Welt kam steht unser großer 2,5 Jähriger Kopf. Einschlafen klappt früher super: ab um 7 Sandmann, dann Zähne putzen, wickeln, eine Geschichte vorlesen, ein Lied singen und dann gehen Mama und Papa raus. Der ...

von Anne-S 24.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Baby Schlafverhalten

Guten Tag, Ich würde gerne einen Rat haben zu dem schlafverhalten meines Sohnes. Er ist 11 Monate. Als er geboren wurde schlief er nur auf meinem Bauch ein oder in einer Trage. Er nahm auch erst mit 9 Monaten einen Nucki. Da ich etwas eingeschränkt war, das er ...

von Finn2018 08.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten

Guten Morgen Frau Ubbens, heute muss ich Sie um Rat fragen bzgl meiner 20 Monate alten Tochter. Sie war noch nie die beste Schläferin, aber im Moment ist es ganz schlimm. Vor ca. 2 Wochen fing es an, das sie sich nachts nicht mehr von ihrem Papa hat beruhigen lassen. Dabei ...

von lena567 26.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten

Sehr geehrte Frau Ubbens, meine Tochter ist 5 Monate alt und hat ein für mich sehr gewöhnungsbedürftufes Schlafverhalten. Ich habe Angst, das sich das so verfestigt und in eine ganz falsche Richtung verläuft. Sie schläft einfach viel zu spät ein. Gegen 21 Uhr schläft ...

von Schönfelder 15.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten 6-jähriger

Hallo Frau Ubbens, wir haben folgendes Problem mit unserem 6-jährigen Sohn. Seitdem er auf der Welt ist, hat er ein Problem damit alleine ein- und durchzuschlafen. Er schläft in seinem Zimmer im eigenen Bett ein, braucht aber IMMER meine Anwesenheit oder die von meinem ...

von maria199035 28.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Total verändertes Schlafverhalten nach Schnullerentwöhnung

Hallo, Ich habe folgendes Problem: Meine Tochter (3 Jahre und 5 Monate alt) hatte ihren Schnuller nur noch zum schlafen (mittags und abends). Jetzt haben wir die Schnullis mit ihrem Einverständnis am Freitag vor 1 Woche weg getan (also jetzt dann knapp 1 1/2 Wochen). ...

von Rusa 29.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten

Hallo, ich hab eine Frage: unsere Kleine (19 Mon), schläft mom ‚anders‘... Es ist so dass sie schon seit längerer Zeit eigentlich so um die 11:30h /Tag schläft... nachts so um die 10h... die vorletzte Woche hatten wir ein paar Termine, so dass ich sie leider Mittags nicht ...

von Susilein80 29.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Schlafverhalten am Nachmittag/Abend

Hallo Frau Ubbens, mein Sohn 2 Jahre ist seid seinem zweiten Geb im Nov morgens von 8-12 im Kidergarten. Wenn ich ihn abhole ist er meistens so kaputt, dass er sich auf den Boden legt und sich nicht umziehen will. Mittagessen klappt mehr schecht als Recht, wird aber auch ...

von Silentfire 24.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Re: Ablehnung des Vaters und Schlafverhalten

Vielen Dank für Ihre Antwort und die Ermutigung! Normalerweise wacht er zwischen 6:30 und 7:00 auf, aber ich habe sofort mit dem Protokoll begonnen, um mir einen konkreten Überblick zu verschaffen. Auch das Weggehen werden wir sofort ausprobieren. Vielleicht ist das jetzt ...

von JaninaB 10.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafverhalten

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.